Süßstoff / Leinsamen "braten"?

Dieses Thema im Forum "Ernährung allgemein" wurde erstellt von Anonymous, 03.07.2008.

  1. #1 Anonymous, 03.07.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also, habe diese Omlettähnlichen Haferflockengebäcke nun 2 mal gemacht, waren wirklich gut, allerdings habe ich sie mit Streusüße gemacht (Diabetiker Süße).

    Nun wollte ich einmal eine Variante mit Pfeffer und diversen anderen Gewürzen testen, um das ganze quasi als pikantes Mittagessen zuzubereiten, da wollte ich dann Leinsamen mit reinpacken, nur weiß ich nicht, ob man diese so hoch erhitzen darf, da Leinöl ja schädliche Stoffe entwickelt beim braten.

    Die süße Variante will ich mal mit Süßstoff statt mit Streusüße ausprobieren, hier weiß ich aber ebenfalls nicht, ob Süßstoff nicht vielleicht schädliche Eigenschaften annimmt, wenn man ihn durch braten hoch erhitzt.

    Weiß da jemand was zu?
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tudy5

    Tudy5 Handtuchhalter

    Dabei seit:
    28.06.2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    Hi MetalFan,

    zum Thema Leinsamen hast du ja schon alles gesagt. Mit Süßstoff kann man grundsätzlich schon kochen und backen. Kommt aber auf den Hersteller an.

    Es gibt nämlich Süßstoffe die bei Hitze ihre Süßkraft verlieren. Wie z.b der Süßstoff Aspartam. Also einfach mal die Herstellerangaben nachlesen und dann evtl. googln.
     
  4. #3 Anonymous, 03.07.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    D.h. Leinsamen sind No-Go beim Braten... naja okay, dann werd ich die wohl erst nach dem Braten dazugeben.

    Der Süßstoff ist der flüssige von Natreen, werde mal schaun was ich dazu finde, mir ging es erstmal um die Schadstoffe, wäre nicht gut, wenn da was bei entsteht.
     
  5. Tudy5

    Tudy5 Handtuchhalter

    Dabei seit:
    28.06.2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aschaffenburg
    Ja Leinsamen ist heikel würde ich sagen, ausprobieren kann ja aber nicht schaden ;)

    Wegen dem Süßstoff würde ich mir keine Sorgen machen, kenne viele Leute die das z.b. zum backen verwenden.
     
  6. #5 Anonymous, 04.07.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Okay. Werd das dann morgen früh mal ausprobieren^^ Denn Streusüße sind mir dann doch zu viele Carbs vorallem weil ich immer noch nicht genau weiß, ob das jetzt genauso wie Zucker ist vom Gl her oder wie oder was^^
     
  7. mr-123

    mr-123 Foren Held

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    Ich denke auch das bei dem Süßstoff nichts passiert, garde bei dem teuren von Natreen:);)
     
  8. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Süßstoff / Leinsamen "braten"?

Die Seite wird geladen...

Süßstoff / Leinsamen "braten"? - Ähnliche Themen

  1. Zählt Wasser mit Süßstoff zur Trinkmenge?

    Zählt Wasser mit Süßstoff zur Trinkmenge?: Hi Leute, man muss den Körper mit ungefähr 3-4 Litern Wasser pro Tag hydriert halten ganz klar! Ich mache öfter ein bisschen Süßstoff mit...
  2. Süßstoff gut oder schlecht?

    Süßstoff gut oder schlecht?: Hallo zusammen, Das Ziel bei meiner aktuellen Ernährung/Training ist, Fett abzunehmen bei Gleichzeitigem Muskelaufbau. Allerdings wohn ich noch...
  3. Mindert Süßstoff den Muskelaufbau?

    Mindert Süßstoff den Muskelaufbau?: Süßstoff beeinflusst ja irgendwie den Insulinspiegel und der widerrum den Muskelaufbau, habe ich gehört. Oder ist das Quatsch?:)
  4. Alternative zu Süßstoff

    Alternative zu Süßstoff: Hey Leute, ich nehm meinen Magerquark abends immer mit Süßstoff zu mir. Leider krieg ich seid kurzem davon Kopfschmerzen und will den Süßstoff...
  5. Süßstoff gesundheitsschädigend?

    Süßstoff gesundheitsschädigend?: Hi Freunde! Ich mache mir meinen Magerquark (250g Box) immer mit einem Teelöffel voll Süßstoff und 30g Leinsamen. Habe jetzt schon öfters...