Tipps für Anfänger

Dieses Thema im Forum "Einsteiger- und Begrüßungsforum" wurde erstellt von IronJack, 10.09.2012.

  1. #1 IronJack, 10.09.2012
    IronJack

    IronJack Newbie

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Ich möchte hier Tipps für Anfänger sammeln, die sich schnell Muskelmasse aufbauen wollen. Man kann durchaus hier gerne weitere Tipps abgeben. Bitte aber solche die auch effektiv sind und auch aus eigenen Erfahrungen sprechen.

    Für diejenigen die mühe haben Muskelmassen aufzunehmen, sind die folgenden Tipps:

    1.) Lesst euch zuerst diesen Text in diesem Link durch (googlet unter umständen die Begriffe die ihr im Text nicht versteht unter Google-Bilder nach):
    http://bambamscorner.com/training/allgemein/muskeltipps1.html
    Unter -Grundübungen- versteht man mehr Übungen mit Lang oder Kurzhanteln die mehr Muskelgruppen zusammen ansprechen durch eben eine solchen Grundübung.
    Unter -Isolationsübungen- versteht man mehr Übungen mit Maschienen die nur eher spezielle Muskelpartien ansprechen, wie die Butterflymaschiene ect.
    Eine Grundübung kann aber auch durch Hanteln und genau so kann eine Isolationsübung genau so durch eine Maschiene erfolgen. Man muss nur wissen was was bewirkt.

    Ich selbst probiere für mich, durch rumtesten an beiden Übungsarten (-Grundübungen- und -Isolationsübungen-), die effektivsten Trainingsübungen für mich zu finden. Um so, durch schnellstmögliche gesammelte Erfahrungen, die besten Übungen für einen schnellstmöglichen Muskelaufbau der gewünschen Muskelbereichen zu finden.
    Dabei hab ich für mich rausgefunden das zb. die Beinstreckermaschiene überhaupt nicht wichtig für mich ist; da ich mit der Grundübung -Kniebeugen- viel mehr das Gefühl habe auch für die gesamten (sowie auch zugleich für die vordere) -Beinmuskeln was zu tun.
    Dafür halte ich mir die restliche Energie, die ich sonst für die Beinstreckmaschiene opfern würde, dann doch lieber für die hinteren Muskeln der Beine auf; also für die Isolationsmaschiene (die Konzentrationscurlsmaschiene). Weil ich finde das die hinteren Muskeln an den Beinen (samt Wadenmuskeln), dann doch lieber gezielt nochmals mit solch einer Maschiene zusätzlich besser angesprochen und belastet werden.

    2.) Was die Ernährung anbelangt, empfehle ich dieses Video sich kurz anzutun:
    http://www.youtube.com/watch?v=elldAlATeWw
    Ich selbst hab auch irgendwan mal gemerkt, dass man wirklich sich mit Essen vollstopfen sollte. Aber nur auch wirklich dann, wen man Hunger hat. Dann aber dafür sicher und so das man auch sicher satt wird.
    Man sollte also nie denn entstehenden Hunger ingnorieren oder aushalten. Auch selbst dann nicht, wen man das Gefühl hat das es eigentlich noch geht, den Hunger mal auszuhalten.

    [Man sollte aber zwischen Hunger haben und aber bereits satt sein bewusst unterscheiden können. Dann wird man auch bemerken, das man mal wirklich satt ist und kein weiteres Essen gerade im Moment braucht. Obwohl man villeicht einmal genauso täuschend meint was noch knabbern können zu wollen.]


    Essen ist sehr wichtig, denn wenn man wirklich anfängt hart zu Trainieren für einen Muskelaufbau, wird nach einer gewissen Anfangszeit durch des harten Trainings, uplötzlich Heisshunger aufkommen (dieser Heisshunger ist besonders für den Muskelaufbau dann wichtig).
    Man sollte dann dem Hunger also nachgehen und versuchen dabei eher gesünder sich zu ernähren, aber sich zugleich eben auch sicher satt zu essen.
    Man sollte also jedem kleinen wie auch grossem Hunger nachgehen und immer wieder zwischendurch auch was essen können. Dies damit auch sicher der Hunger stehts gesättigt wird, der dem Muskelaufbau fördert und ihm Nahrung und Enerige liefert.
    Dabei muss man beim Mittagessen oder Nachtessen nicht unbedingt mächtige Menüs zu sich nehmen, wenn man ja auch nicht viel mag, sondern es ist eher wichtiger einfach stehts denn Hunger stillen zu können, der zwischendurch auch aufkommen kann.

    Wen man sich mal nicht sicher ist, ob man wirklich Hunger hat oder nicht, sollte man sich einfach selbst ganz erlich fragen; ob es Hunger ist das man Körperlich verspürt oder ob man eigentlich noch satt ist, vom letzten essen. Dabei sollte man zwischen Gier-(sprich man ist schon tatsächlich noch satt, lässt sich aber täuschen vom wohlmögilchem, jajaja wer weiss-Gefühl), Sattheitsgefühl und Hungerunterdrückung/falsches aushalten, tatsächlich unterscheiden können.

    PS: Wenn es Jemand beruhigt; Ich zb. achte mehr auf das von mir eben letzte gesagte. Und nicht auf ein Ernährungsplan, wie es im Video noch angeraten wird -sich alles aufzuschreiben was man zu sich nimmt.
    Ich persönlich denke der Körper weiss genau was gesund für einem ist und was nicht. Und demensprechend gibt Er einem stehts Feedback, bei der Wahl des Essens das man sich gerade anschaut.
    Nur nützt einem das Feedback beobachten nicht viel, wenn man nicht richtig hinhört und sich auch korrekt fragt, was gerade richtig für das Körpergefühl ist und was nicht. Also hört gut hin und vorallem Urteilt dabei mit dem Gedanken des gesundem Essen und der lockerheit nicht immer alles so Streng zu sein, bei der Auswahl (wichtiger ist dabei fast eher das ihr euch wirklich satt essen könnt, um den Muskel permanent Nahrung und Energie zu bieten).
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Flowie91, 10.09.2012
    Flowie91

    Flowie91 Handtuchhalter

    Dabei seit:
    05.07.2012
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Iron Jack,
    bei allem guten Willen den du zeigst, aber deine Texte sind wirklich nicht leicht aufzunehmen..

    Rechtschreibfehler sind eine Sache, das passiert. Aber deine Grammatik und Satzbauweise machen das lesen (deiner relativ langen Texte) nicht gerade einfach. Lies dir deine Texte doch nach dem tippen nochmal durch, dann findest du bestimmt einiges was du anders schreiben kannst.

    Und dann hab ich noch was zum Inhalt...
    Isolationübungen sind nicht zwingend Übungen die man an Maschinen macht, es sind einfach nur Übungen die einen bestimmten Muskel ansprechen (z.B. Bizepscurls, Trizepsdrücken...)

    Und Grundübungen sprechen halt mehrere Muskeln an (z.B. Latziehen, Bankdrücken an der Multipresse...).

    MfG, Flo
     
  4. #3 IronJack, 10.09.2012
    IronJack

    IronJack Newbie

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Ok, danke für die Hinweise. Ich dachte schon das Isolationsübungen nicht zwingend nur an Maschienen gemacht werden, weil es ja dabei nur um die einzelnen Muskelpartien geht. Weshalb ich auch mein Satz eher relativ formuliert habe, vonwegen:

    Die fettgezeigten und unterstrichenen Teile dieser Sätze, zeigen ja auch das ich es eher relativ meinte, mit der Aussage zu denn Isolationsübungen nur durch die Maschienen.
    Denke du hast es da aber sicherlich sauberer formuliert als ich.

    Und ja, meine Grammatik ist halt nicht die beste. War nie sonderlich interessiert in der Schule in bezug auf Grammatik und Rechtschreibung (nicht das ich es nicht lernen hätte können, nur hat es mich eben nicht sonderlich interessiert.
    War eher Künstlerisch und Sportlich begabt und interessiert. Sprich zugeneigt.)
    ;)
    Aber danke das du mein Text noch mit Ansichten verbessert hast. Hauptsache es hilft den Anfängern hier.
    Ansonsten denke ich nicht gross was falsches gesagt zu haben.

    Gruss IronJack
     
  5. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Hi Ironjack, das alles steht auch schon im Lexikon, aber danke trotzdem für deine Bemühungen! Im Grund sagst du ja bloß dass man Übungen finden sollte, die einem am besten liegen. Und im zweiten Teil sagst du, dass man sich isokalorisch ernähren sollte um dem Körper genügend Kalorien zum Aufbau zu geben, aber trotzdem nicht im Überschuss landen sollte da man sonst Fett ansetzt. Es wäre also super wenn du demnächst deine Texte kürzer fasst und es mehr auf den Punkt bringst, so wie Flowie bereits sagte. Denn viele haben gar nicht die Zeit halbe Romane zu lesen, wenn sie mal wieder hier im Forum vorbeischauen.

    Und es wäre schön wenn du mal dein Profil ausfüllst und bei Zeiten ein Bild von deinem Körper hochlädst!

    Gruß, Colin!
     
  6. #5 IronJack, 10.09.2012
    IronJack

    IronJack Newbie

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hi Colin...

    Yo... Ich bin halt einer der mühe hat sich in Kurzform zu äussern.
    Finde dann nicht die richtigen Sätze. Ich finde auch das du zwar es schön zusammengefasst hast, nur fehlen mir bei solchen Zusammenfassungen immer ein gewisses Mass an Anleitung, weshalb ich dazu dentiere eher in diese Richtung mich zu äussern. Ich meine wenn man meinem Link folgt findet man auch kein kleiner Text. Das deshalb, weil wahre Erfahrungen oder Lehren meist in Bücher oder in solchen Webseiten als grössere Texte stehn. Und nicht in Kurzfassungen einer Meinung.

    Aber du hast recht, in einem Forum sollte man sich mühe geben sich trotzdem kurz zu fassen.

    Was das Bild angeht; naja, ich bin nicht so der Exibizionist ;)
    Aber mal schauen ob sich irgenwan mal, direkt nach dem Training, in der Kabine des Centers sich ein Foto mit dem Handy schiessen lässt.

    Gruss IronJack
     
  7. #6 IronJack, 10.09.2012
    IronJack

    IronJack Newbie

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    So, hab nun auch ein Avatare. Hab mich dann doch noch dazu durchgerungen ein Foto schnell im Bad zu schiessen (und das ohne das ich mich vorher durchtrainiert hab *megalol* - Hatte Angst das es scheisse aussieht. Aber es geht ja noch *g*).

    Ich muss zur Verteidigung meiner Selbst noch sagen, das ich erst wieder vor ca. 1 1/2 Wochen angefangen habe im Fitnessstudio. Also mal schauen und abwarten was noch weiter aus mir wird *lach*. ;)

    Hier noch zwei Fotos in der Galerie von mir (man sieht mich fast *lach* - möcht mich jedoch nicht ganz Offenbaren *lol*):
    1.) http://www.muskelpower-forum.de/album_pic.php?pic_id=3155
    2.) http://www.muskelpower-forum.de/album_pic.php?pic_id=3156

    Der Speck muss noch wech... *lol*

    Gruss IronJack :verrueckt:
     
  8. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Hey, das ging ja schnell mit dem Hochladen. Gesagt, getan. :mrgreen:

    Schaut doch schon soweit gut aus fürs erste, da geht zwar noch jede Menge, aber mach weiter so und lad in 1 Jahr nochmal Fotos hoch! :-)

    Gruß
     
  9. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 IronJack, 16.09.2012
    IronJack

    IronJack Newbie

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hi *smilie*

    Jaja, bin ganz zufrieden *grins*, bei mir fallen halt die breiten Schultern auf. Ist von Natur aus bei mir so. Auch der Nacken hab ich von Natur aus eher ausgeprägt, hab ich nie trainiert.
    Aber ist halt schon noch nicht mein Traumkörper. Wobei so pingelig bin ich auch nicht.
    Mir gehts persönlich mehr um Masse zunehmen (war früher auf 1.72m 58kg und jetzt so ca. 70kg).
    Vorallem an den Beinen, da hatte ich immer meine Schwachpunkte, sehr sehr dünn.
    War früher wirklich ein dünner Kerl ansich. Dünn wie ein Strich in der Landschaft.
    Sah nicht immer also so aus. Zwar sportlich schon, aber dennoch sehr dünn, eben vorallem an den Beinen, das man ja so sonst mit langen Hosen nicht sieht.

    Aber da meine Beine meine grössten schwächen sind, seit eh und jeh, trainier ich die auch jetzt seit ich zugenommen habe auf 70kg. Das meiste Gewicht kommt also da ich an den Beinen zugenommen hab wie verrückt. Mit dem Oberkörper hatte ich nie sonderlich probleme. Musste eher darauf achten das ich am Oberkörper nicht zuviel mache. Auch wenn ich auch damals dort auch schon noch dünn war.

    Deswegen trainier ich jetzt auch hauptsächlich nur das Gesäss und die Beine ansich-(wie verückt Kniebeugen mit geführter Langhantel, schwere Kurzhandeln auf den Schultern und genauso in die Kniebeugen. Dann noch stehend Fahrradfahren und die Curlmaschiene für die hintermuskulatur, also das ganze Programm hartes Training nur für die Beine).

    Für den Oberkörper mach ich zur Zeit mehr nur die Brust, das aber hauptsächlich mit Kurzhanteln und ne spezielle Übung mit der Butterflymasciene. Damit trainier ich zusätzlich auch die Arme noch leicht weiter mit.
    Brust war bei mir auch noch nicht so ausgeprägt.

    Mit der vorgegebenen Form des Körpers war ich aber eigentlich immer zufrieden. Habe Glück im Leben eigentlich ziemlich symetrischen Körperbau zu haben. Sogar meine Zehen des Fusses sind schön *lol*. Das betrieft aber nur den Körper, nicht das Gesicht ansich (obwohl da oben es auch eazy ist und nicht schlimm, aber halt nicht so symetrisch perfekt wie der rest. Ich meine nur in bezug auf Symetrie halt).
    Kommt aber alles noch, was denn Körper ansich anbelangt in bezug auf Masse und Form. Man könnte sagen ich bin noch ein ungeformter VanDamm Körper. Das sag ich nicht aus Einbildung, das ist einfach das Glück das ich habe in bezug auf Symetrie. Nur aufbauen muss ich es noch. Harte Arbeit halt.

    Denn Bauch trainier ich seit ich denken kann. Nur hab ich leider auch immer ne leichte Fettschicht drüber, die ich zufaul bin wegzukriegen, durch gesünderes Essen. Weil ich einfach gerne mir auch ab und an mal was gönne. Naja... mal schauen wie es weiter wird.
    Eins kann ich nach meiner Vergangenheitserfahrungen bereits jetzt mit ziemlicher Sicherheit sagen: In bereits ca. ein halbes Jahr werde ich ziemlich anderst aussehen in bezug auf Masseaufbau, so hart trainier ich nämlich, wenn ich mal anfange.

    Gruss IronJack

    PS: Ach ja, danke für das Kompliment... ;)
    Ich muss noch (damit auch alle mich richig verstehn) zugeben das ich nicht der absolute Ratgeber hier bin. Ich versuche nur das hier in diesen Board denn Leuten weiter zu geben, wovon ich bereits selbst Erfahrung gemacht habe. Das muss nicht heissen das meine Erfahrungen sich nicht auch noch verbessern können und ich somit mit der Zeit meine Lehrmeinung sogar ändern könnte ;)
     
  11. Kelvin

    Kelvin Newbie

    Dabei seit:
    28.11.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Trotzdem nen großen Dank für die hilfreichen Tipps.
    Ich werde einige ab jetzt umsetzen. Zumindest den Versuch starten... :baeh:
     
Thema:

Tipps für Anfänger

Die Seite wird geladen...

Tipps für Anfänger - Ähnliche Themen

  1. Tipps für Anfänger mit Rückenproblemen

    Tipps für Anfänger mit Rückenproblemen: Hallo Leute Vor ca 4 Monaten wurde bei mir ein angehender Bandscheibenvorfall im unteren Lendenwirbelbereich diagnostiziert und mir wurde ans...
  2. Tipps fürs Training

    Tipps fürs Training: Moin Leute Und zwar Gehe ich jetzt seit ca 2 Monaten ins Fitness Studio um Muskeln aufzubauen. Ich bin noch ein ziemlicher Anfänger aber habe...
  3. Bitte um Tipps für einen effektiven trainingserfolg

    Bitte um Tipps für einen effektiven trainingserfolg: Hallo bin 183 cm groß ca. Und wiege um die 73 kg. Als ich mit dem Training angefangen habe was leider schon ne Weile her ist wog ich 68 kg. Egal...
  4. Tipps für Muskelaufbau in 6 Monaten

    Tipps für Muskelaufbau in 6 Monaten: Hey Leute, Ich bin vor ein paar Wochen 15 Jahre alt geworden und sehr daran interessiert wieder Sport zu treiben. Ich habe bis vor knapp einem...
  5. Massephase|Habt ihr Tipps für mein Ernährungsplan?

    Massephase|Habt ihr Tipps für mein Ernährungsplan?: Hey Muskelschmiede, :-D ich habe schon vor 3 Wochen mal angefangen,nur sehr schlecht geplant,da ich immer dasselbe gegessen habe und nicht ganz...