Tipps für Ausdauertraining und Nahrung gesucht

Dieses Thema im Forum "Cardio- und Fitness-Training" wurde erstellt von Littlehonk, 23.04.2007.

  1. #1 Littlehonk, 23.04.2007
    Littlehonk

    Littlehonk Newbie

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,

    ich bin neu (und hoffentlich im richtigen Unterforum gelandet) hier, 29 Jahre alt, m und bis vor kurzem nicht so der Fitnessjünger.
    Das sich das jetzt ändern sollte und muß, bemerkte ich, als ich, nachdem ich seit knapp 5 Monaten nicht mehr rauche, 5 kg zugenommen habe. Das gefällt mir überhaupt nicht, denn Fahrrad fahren alleine zügelt glaube ich nicht meinen Appetit und verhindert schlechte Ernährung. Diese hab ich seit 1,5 Wochen nun umgestellt, ich esse bewusster, kaum noch Naschereien, weniger Weißmehlprodukte, mehr Gemüse und Vollkornsachen. Eben gesund. Dazu esse ich acuh noch weniger, um so eine negative Energiebilanz zu halten. Derzeit schätze ich mein Energiedefizit auf 500-700 kcal pro Tag.
    In dieser etwa 10 Tagen wo ich das jetzt durchziehe, hab ich auch schon knapp 3 Kilo abgenommen, also der Erfolg ist da.

    Nun muß ich aber dazu sagen, dass es nicht primär mein Ziel ist Gewicht zu verlieren, sondern vielmehr fitter zu werden und mehr Ausdauer zu bekommen. Die Gewichtsreduktion kommt mit o.g. Maßnahmen alleine wie man sieht.
    Mit der Fitness hab ich allerdings ein wenig Sorgen. Wie gesagt hab ich vor knapp 5 Monaten aufgehört zu rauchen (keine Silvesteridee! ) und mir im Zuge dessen einen Fahrradergometer gekauft (Kettler X5). Ich kann Ausdauer auch nur mit diesem Gerät trainieren, da auf dem Fahrrad für mich auf Grund eines aktuell vorhandenen Meniskuseinrisses das einzig schmerzfreie Training möglich ist.
    Ich radel nun schon seit ich das Teil habe etwa 3 mal die Woche (in letzter Zeit aller 2 Tage) für 45 min. Zielpuls ist anfangs immer 143 gewesen (mein Maximalpuls liegt bei genau 187), die letzen zwei Wochen immer bei 155, also kurz vor der anaeroben Schwelle. Leider, und das ist in diesem Zuge mein Problem, verbessert sich meine Fitness nicht messbar. Als Fitness bezeichne ich die Differenz zwischen Trainings(Ziel-)puls und dem Puls der unmittelbar nach 1 Minute nach Trainingsende anliegt. Wenn es gut läuft, dann komme ich immer auf ca. 25 Schläge Differenz, manchmal aber auch nur 20 Schläge. Meine Freundin, die das Programm analog durchzieht kommt locker auf 40 und mehr Schläge, obwohl sie innerhalb des Trainings lange nicht so belastbar ist.

    Kann mir einer sagen warum das bei mir so ist, d.h. warum steigert sich meine Fitness nicht, trotz mittlerweile für meine Begriffe intensiven Trainings? Was mir noch einfällt - mein Ruhepuls liegt bei ca. 85, tagsüber bei ganz leichten Tätigkeiten wie am Computer sitzen etc. liegt der Puls im Schnitt bei 95 - ich empfinde das als sehr hoch.


    Das war der erste Teil, der zweite folgt auf dem Fuß :
    Ich überlege mir zur Zeit Nahrungsergänzungen in Form von Eiweiß und L-Carnitine zu mir zu nehmen. Nun hab ich gelesen, dass L-Carnitine nicht so der Bringer sein soll, ich hab mir aber bevor ich das gelesen habe so ne Schachtel Ampullen von Weider bestellt. Naja, ich werd die mal nehmen und dann schauen wir mal was passiert. Kann die Einnahme von sowas eigentlich irgendwelche Auswirkungen haben, außer dass es vielleicht nichts bringt?

    Zum Thema Eiweiß: Ist es bei o.g. Vorgaben und Zielen sinnvoll Eiweißshakes etc. zu trinken? Zur Zeit nehme ich noch relativ wenig Eiweiß zu mir, denn mein Job lässt leider nur selten die Zubereitung von Sachen wie Putenbrust etc., also richtigen guten Mahlzeiten, zu. Welche Produkte sind da empfehlenswert und wie sollte ich dosieren?

    Vielen lieben Dank erstmal für Durchlesen meines Romans und zweitens für hoffentlich zahlreiche Antworten!

    Viele Grüße
    Heiko
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hantelfix, 23.04.2007
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Hi Heiko, willkommen im Forum. :-D



    Das Defizit ist gut. Doch trotzdem stimmt etwas bei deiner Rechnung nicht.
    Selbst bei 700 Kcal täglich kannst du keine 3 Kilo Fett in 10 Tagen verlieren, denn 10x700 Kcal =7000 Kcal. - 1 kilo Fett hat jedoch 7000-9000 Kcal.

    Aber mit dem Defizit solltest du weiter fahren.

    Ich weiß zwar nicht genau, was mit dem Zielpusl usw. gemeint ist, doch Ausdauer kommt nicht von heut auf morgen. manchmal dauert es ein wenig.

    Eiweiß kannst du nehmen, L-Carnitin ist Geldverschwendung.

    Ernährung: wenig Fett und viel Eiweiß

    Jaja, das ist schon ein kleiner Roman....
     
  4. #3 Littlehonk, 23.04.2007
    Littlehonk

    Littlehonk Newbie

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort!

    Naja, ich schätze mal Fett wird das nicht alles gewesen sein, so schnell gehts dann doch nicht fürchte ich. Ich denke da war viel Wasser dabei, was irgendwo gespeichert war.

    Gruß
    Heiko
     
  5. #4 Hantelfix, 23.04.2007
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Würde ich auch sagen.
     
  6. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.901
    Zustimmungen:
    31
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    klär mich mal bitte auf, warum ist l-carnitin geldverschwendung?
    soll doch angeblich "der" fatburner sein...
     
  7. #6 taattoo1976, 23.04.2007
    taattoo1976

    taattoo1976 Foren Held

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover / Deutschland
    @ amano
    Soweit ich weiss sorgt das Zeug nicht dafür das der Körper mehr verbrennt,sondern es bindet Fett im Magen und Darm so das es nicht mehr aufgenommen werden kann.Ist dann weniger gut da der Körper auch Fette benötigt um einige Nährstoffe verarbeiten zu können.Ausserdem gibt es ziemliche Darmwinde. :-D
    @ Littlehonk

    Probiers mit Boxen,wenn das dich nicht an deine Ausdauergrenze bringt dann ziehe ich meinen Hut vor dir.
     
  8. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.901
    Zustimmungen:
    31
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    ich hab es nur ein paar mal als mineraldrink vor dem cardio genommen, war mir aber dann zu teuer.
    dabei hatte ich das gefühl, mehr zu schwitzen...kann natürlich auch einbildung gewesen sein... :biggrin:
     
  9. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Littlehonk, 23.04.2007
    Littlehonk

    Littlehonk Newbie

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo taattoo,

    wo habe ich denn geschrieben, dass ich nicht an meine Ausdauergrenze komme? Ich glaube da hast du was falsch verstanden. Das Problem ist eher, dass ruckzuck auf meinen Puls komme, aber nicht wieder runter...
    Boxen ist übrigens nichts gegen Ringen ;)...

    Gruß
    Heiko
     
  11. #9 taattoo1976, 23.04.2007
    taattoo1976

    taattoo1976 Foren Held

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover / Deutschland
    Sorry da habe ich was falsch verstanden.Na das Ringen richtig heftig ist kann ich mir vorstellen.Sich die ganze Zeit auf dem Boden sich seiner Haut erwehren zu müssen ist mit sicherheit kein Zuckerschlecken. :-D
     
Thema:

Tipps für Ausdauertraining und Nahrung gesucht

Die Seite wird geladen...

Tipps für Ausdauertraining und Nahrung gesucht - Ähnliche Themen

  1. Tipps für Anfänger mit Rückenproblemen

    Tipps für Anfänger mit Rückenproblemen: Hallo Leute Vor ca 4 Monaten wurde bei mir ein angehender Bandscheibenvorfall im unteren Lendenwirbelbereich diagnostiziert und mir wurde ans...
  2. Tipps fürs Training

    Tipps fürs Training: Moin Leute Und zwar Gehe ich jetzt seit ca 2 Monaten ins Fitness Studio um Muskeln aufzubauen. Ich bin noch ein ziemlicher Anfänger aber habe...
  3. Bitte um Tipps für einen effektiven trainingserfolg

    Bitte um Tipps für einen effektiven trainingserfolg: Hallo bin 183 cm groß ca. Und wiege um die 73 kg. Als ich mit dem Training angefangen habe was leider schon ne Weile her ist wog ich 68 kg. Egal...
  4. Tipps für Muskelaufbau in 6 Monaten

    Tipps für Muskelaufbau in 6 Monaten: Hey Leute, Ich bin vor ein paar Wochen 15 Jahre alt geworden und sehr daran interessiert wieder Sport zu treiben. Ich habe bis vor knapp einem...
  5. Massephase|Habt ihr Tipps für mein Ernährungsplan?

    Massephase|Habt ihr Tipps für mein Ernährungsplan?: Hey Muskelschmiede, :-D ich habe schon vor 3 Wochen mal angefangen,nur sehr schlecht geplant,da ich immer dasselbe gegessen habe und nicht ganz...