Training im Maximalkraftbereich uneffektiv?

Dieses Thema im Forum "Hantel- und Krafttraining" wurde erstellt von Paddy.1990, 23.07.2008.

  1. #1 Paddy.1990, 23.07.2008
    Paddy.1990

    Paddy.1990 Handtuchhalter

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hey Leute,
    schon früher und jetzt verstärkt im Zuge meines Hatfield Plans, habe ich bemerkt, dass ich leider einer von der Sorte bin, der wenig Kraft hat.
    Es macht sich beispielsweise dadurch bemerkbar, dass mein Bruder, der wenig ins Fitnessstudio geht, in einigen Übungen genauso viel und teilweise sogar mehr Gewicht nehmen kann, wie ich. Und das obwohl ich mir regelmäßig einen abracker und auf meinen Trainingsplan und meine Ernährng achte.

    Das ganze ist an sich nicht schlimm, solange meine Muskeln trotzdem wachsen, ABER genau hier fällt mir eine Sache auf:
    Die Brust ist bei mir der Muskel, wo die Intensität bezüglich der Gewichte mit am höchsten ist. Innerhalb des Brusttraining gibt es insgesamt 3 Sätze die auf Kraft gehen. Beim Training von Bizeps, Trizeps und Rücken hingegen keinen, oder nur sehr wenig Kraftsätze.
    So, und nun ist es so, dass gerade meine Arme meine Stärke und die Brust meine Schwäche ist.
    Jetzt sagt aber Hatfield, dass für einen optimalen Aufbau jede Art von Training genutzt werden sollte, also Kraft, Hyperthonie und Kraftausdauer.

    Aus dem unterschiedlichen Trainingsstand von Brust(Schwachstelle) und Arme(Stärke) lässt sich jedoch schließen, dass bei mir die Sätze für Kraft nicht gut anschlagen, oder? Also was meint ihr: Sollte ich die "Kraftsätze" komplett aus meinem Trainingsplan streichen?

    PS: Sorry für den langen Beitrag. Ich hoffe ich bekomme trotzdem hilfreiche Antworten.
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 23.07.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    das spricht doch für sich
    streich das und beobachte einfach was passiert
     
  4. #3 Paddy.1990, 23.07.2008
    Paddy.1990

    Paddy.1990 Handtuchhalter

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Gibts noch jemanden der was dazu sagen kann? Wenn mein L-Glutamin kommt will ich so gut wie möglich trainieren. Deshalb: Bitte helft mir!
     
  5. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Das kann 1000 Gründe haben...

    Event. machst du irgendetwas bezüglich Regenerationszeit bzw. Übertraining falsch.

    Dafür spricht, daß dein Bruder besser ist als du, obwohl er weniger trainiert - das schlägt oft besser an.

    Man neigt in jungen Jahren verstärkt dazu, zu viel zu trainieren.(ging mir auch so)

    Könnte auch die Ursache für die Brustschwäche sein.
     
  6. #5 Schokoriegler, 24.07.2008
    Schokoriegler

    Schokoriegler Foren Held

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    1.783
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    naehe Wien
    trainiere meine schultern seit jeher schon mit 7kg kh hanteln und sie sind denke ich eine meiner stärkern obwohl 7kg wirklich nichts sind. und meine brust ist jetzt nicht unbedingt eine schwäche von mir aber die wird bei jedem training total zerstört und irren gewichten gequält und man kann nicht sagen das diese sich irgendwie von den anderen muskeln abhebt.

    kann dir leider nicht sagen an was es liegt aber manche menschen tun sich bei gewissen muskelgruppen leicht und andere eben nicht. habe auch einen nacken wie sau und nicht speziell dafür trainiert. dafür waden wie eine taube und dafür wirklich viel getan.

    habe mich mit diesen dingen abgefunden aber wenn du ne lösung findest sag sie mir
     
  7. #6 Paddy.1990, 24.07.2008
    Paddy.1990

    Paddy.1990 Handtuchhalter

    Dabei seit:
    12.05.2007
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    natürlich kann die schwäche eines bestimmten muskels viele gründe haben. aber da ich ja wie gesagt vom kraftaufbau her nicht gerade der beste bin, kann es doch sein, dass mir diese belastungsart einfach nicht "liegt".

    und wenn ich dann meine maximalkraftleistungen anschaue, dann scheint es mir teilweise echt so, als würde ich bei der brust zu viel auf kraft gehen.
    ich meine mein max im bankdrücken ist 105-110 kg, also an sich nicht so schlecht. im vergleich dazu sollte man meinen dass auch mein rücken stärker ist, aber ich kann euch sagen, da liege ich im maxbereich relativ weit hinten.
     
  8. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Training im Maximalkraftbereich uneffektiv?

Die Seite wird geladen...

Training im Maximalkraftbereich uneffektiv? - Ähnliche Themen

  1. Intinsives Training

    Intinsives Training: Man sagt um schnell Masse aufzubauen muss man so intensiv wie möglich trainieren, um die Muskeln beim Training richtig auszupowern. Aber bei mir...
  2. Neuer Trainingsplan vom Studio - stehe still

    Neuer Trainingsplan vom Studio - stehe still: Guten Abend zusammen ! Seit dem 01.09. diesen Jahres gehe ich regelmäßig dem Sport nach. Begonnen habe ich ohne einen Plan und habe mich einfach...
  3. Hilfe beim Trainingsplan

    Hilfe beim Trainingsplan: Hey Leute, also ich brauche eure Hilfe, ich versuche es so kurz wie möglich zuhalten Ich 20 Jahre, 82kg 190cm. Da ich extrem abgenommen habe ist...
  4. Trainingsplan Bewerten/Verbessern

    Trainingsplan Bewerten/Verbessern: Hey Muskelpower Member :)# Wäre nett wenn ihr meinen Plan bewerten/verbessern könnt.. Zu mir: Alter:20 Größe:180cm Gewicht:95KG Trainiere ca 2...
  5. Krafttraining

    Krafttraining: Guten Abend, ich heiße Daniel, bin 25 Jahre alt, wiege derzeit knapp 86kg und bin 178cm groß. Meine Frage bezieht sich aufs abnehmen bzw....