Trainingsdauer normal?

Dieses Thema im Forum "Hantel- und Krafttraining" wurde erstellt von Hamfrey, 20.04.2009.

  1. #1 Hamfrey, 20.04.2009
    Hamfrey

    Hamfrey Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich trainiere derzeit nach dem WKM Plan und habe halt insgesamt pro Trainingseinheit nur 3 Übungen.
    Te1
    Kreuzheben
    Lat-Ziehen(später Klimmzüge)
    Military Press
    Te2
    Kniebeuge
    Bankdrücken
    LH-Rudern vorg.

    Ist das normal das ich dann maximal 45min-60min brauche? Mir kommt es teils ein wenig kurz vor und ich höre immer öfter von Freunden die mittrainieren: "Schon wieder weg? Du tust ja gar nichts. So wird das nichts."
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BudBundy, 20.04.2009
    BudBundy

    BudBundy Hantelträger

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rodgau
    Das sind allesamt eher schwere Grundübungen.
    Bei Grundübungen werden immer einige Muskeln mittrainiert, an die man vordergründig gar nicht denkt.
    Man kann damit mit wenigen Übungen in kürzester Zeit effektiv komplette Workouts absolvieren.
    Deine Trainingsdauer, sagen wir mit 60 Minuten dürfte damit völlig in Ordnung sein.
    Hauptsache ist, das diese 45-60minuten dich an die Grenze bringen.
    Nur mit Grundübungen absolviert, dürfte das kein Problem sein.
     
  4. #3 Hamfrey, 20.04.2009
    Hamfrey

    Hamfrey Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ja ans Ende bringen tun sie mich ganz gut. Ich muss halt nur noch schauen das ich die richtigen Gewichte finde. Am Anfang ist das noch ein bisschen schwer rauszufinden.
     
  5. #4 BeoMartin, 20.04.2009
    BeoMartin

    BeoMartin Hantelträger

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Kann meinen Vorredner nur bestätigen.
    Ich nehme mal an das du noch nicht so lange trainierst und daher sind diese Grundübungen gut. Die Trainingsdauer ist auch ok. Besser 45-60 min richtig gut und hart trainieren, als 100 min nur halb.
    In weiterer Folge, wenn du deinen TP dann mal umstellst dann wird das Training vermutlich etwas länger dauern, da du dann wirklich gezielt einzelne Muskelgruppen trainierst, was meistens etwas länger dauert. Wird aber auch so im bereich 60-80 min sein.




    Ich gehe meistens nach dem Motto "So wenig wie möglich, aber so viel wie nötig" ;-)
     
  6. #5 Hamfrey, 20.04.2009
    Hamfrey

    Hamfrey Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    wobei ich es sehr komisch finde. Ich mein ich hab öfter nach dem Training, also am nächsten Tag Muskelkater und gehe deshalb davon aus, dass das Training gut und effektiv war. Allersdings hält sich das Ermüdungsgefühl nach dem Training eher in Grenzen, heißt das ich sollte die Gewichte nochmals erhöhen um mich mehr an die Grenzen zu bringen?
     
  7. #6 BudBundy, 20.04.2009
    BudBundy

    BudBundy Hantelträger

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rodgau
    Nein, das kann man nicht so pauschalisieren.

    Du sollst deine Trainingseinheiten intensiv gestalten.
    Das heisst, achte auf die Ausführung, bei jeder Wiederholung und halte dich nicht an im Vorfeld gemachte Wiederholungszahlen. Wenn du denkst, jetzt bin ich bei 10, aber es geht noch was, dann mach die 11! Oder die 12!
    Bis du eben in diesem Satz keine mehr schaffst. Fertig!

    Die Ermüdung nach dem Training wird von einigen Faktoren beeinflusst.

    1.) Der Muskel stellt ständig neue Reserven bereit. Je länger die Pause nach einem Satz dauert, desto mehr kann sich der Muskel erholen. ...schon nach wenigen Minuten. Also wenn du erstmal auf der Couch sitzt und nachdenkst, hatte er genug Zeit sich bissl zu erholen.

    2.) Glückshormone! Die kriegste geschenkt wenn du brav warst und deine Muskeln schön gequält hast. Der Körper reagiert so auf Stress, den er hatte. :)
    Die Hormone lassen dich einiges vergessen.

    3.) Da bei Grundübungen immer die Reserven mehrerer Muskelgruppen angegriffen werden und es völlig ausreicht, wenn nur eine davon leer ist...kann es durchaus sein, das die andren noch Energie übrig haben und du trotzdem keine Wiederholung mehr packst. Es ist eben unmöglich zum Beispiel beim Bankdrücken den grossen Brustmuskel, die vorderen deltas und die Trizepse gleichzeitig tot zu kriegen. Macht aber nichts. Wichtig ist nur, das du die Reserven gründlich schröpfst, um Wachstumsreize zu setzen. Du musst dabei nicht alle Quellen leer machen.
     
  8. #7 Anonymous, 20.04.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest



    ich geb dir da teils recht muss aber dazu auch sagen mit genauen wiederholungszahlen lässt sich bei mir besser trainieren weil ich dann mehr wille hab




    wenn du jedesmall muskelkater hast würde ich glaub ich doch die intensität ein klitzekleines bisschen tunterschrauben

    da ein muskelkatter auch zu ernsthaften verletzungen führen kann
     
  9. #8 Hamfrey, 20.04.2009
    Hamfrey

    Hamfrey Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    es ist nicht so das ich regelmäßig Muskelkater habe. Ich weiß nicht genau woran es liegt aber es gibt eben Trainingseinheiten da hab ich danach Muskelkater und bei der gleichen Einheit in der nächsten Woche habe ich keinen. Kann auch ganz gut umgekehrt sein, zuerst keinen Muskelkater und dann bei der nächsten TE mit gleichem Gewicht Muskelkater.
     
  10. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Immer sachte !

    Die Ermüdung beim Training, sagt nicht zwangsläufig etwas über die Quali aus.

    Beim Training bis zum Muskelversagen ist normalerweiser das ZNS der limitierende Faktor, nicht die Energiereserven des Muskels an sich.

    MK ist ein hervorragender Indikator für effektives Training und den erreicht man auch, ohne nach dem Training vor Erschöpfung umzufallen.

    ---

    Was deine Trainingszeit betrifft:

    Bin nicht so der WKM Experte - aber der Plan gibt dir doch sicher Gesamtwdh. für die Grundübungen vor und wenn du die erfüllst und in 1h fertig bist, ist das doch völlig ok.

    Ich trainiere selber gewöhnlich zw. 45 und 60 min und komm gut damit klar.

    mfg

    Zarak
     
  11. #10 Hamfrey, 20.04.2009
    Hamfrey

    Hamfrey Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    danke für die Antworten.
    Ja WKM gibt mir vor das ich zwischen 8-12 Wiederholungen liegen sollte. Diese halte ich auch ein, außer beim Kreuzheben da gehe ich auf 5x5 weil micht sonst die Griffkraft zu früh verlässt.
     
  12. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Ok, das sind nicht die Gesamtwdh., sondern die Satzwdh. - wieviel Sätze sollst du dann machen ?

    Wie gesagt, solange du MK erreichst, hast du auf jeden Fall gut gearbeitet.

    Die entscheidende Frage ist ja letztlich, ob du Fortschritte machst und nicht, was deine Kumpel erzählen.
     
  13. #12 Hamfrey, 20.04.2009
    Hamfrey

    Hamfrey Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ahcso da hatte ich dich falsch verstanden. Also laut Plan 2-3Sätze á 8-12 Wiederholungen. Und ja die Fortschritte sind zwar klein aber sie sind da.
     
  14. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Ja, das ist ein relativ geringes Volumen, da ist es kein Wunder, daß du so schnell fertig bist.

    ggf. kannst du ja die Satzzahl mal um 1 oder 2 pro Übung erhöhen und schauen, ob das mehr Erfolg bringt.

    Aber du bist Anfänger also laß dich nicht verrückt machen und trainiere nicht zu schwer.

    Außerdem müssen Ernährung und Regeneration auch passen, sonst nützt das beste Training nix.

    mfg

    Zarak
     
  15. #14 Hamfrey, 07.05.2009
    Hamfrey

    Hamfrey Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich muss das nochmal hervorholen, wel ich da im Moment ne Diskussion mit nem Kumpel habe.
    Es geht darum, dass ich sage das es nicht sehr sinnvoll ist jeden Tag für 2-2,5h trainieren zu gehen. Müsste er nicht nach ca. 1-1,5h im katabolen Bereich sein so das das Training eher kontraproduktiv ist?Er meinte auch das er nur Trainingspausen macht wenn er starken Muskelkater hat, sonst nicht. Soweit ich weiß trainiert er mit nem 2er Split, aber da sind 7 Trainings die Woche auch zu viel oder?
     
  16. #15 BudBundy, 07.05.2009
    BudBundy

    BudBundy Hantelträger

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rodgau
    Finde gut, das du dir Gedanken über das Wie und Warum machst...nur so kommt man auf Dauer vorran. Lass dich nicht beirren, du bekommst hier Infos zu vielen Fragen. Vielleicht gibst deinem Kumpel mal unverbindlich die URl zum Forum.^^ Könnte ihm weiterhelfen, auch wen ers vielleicht/offensichtlich nicht wahrhaben möchte.
     
  17. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Grundsätzlich stimme ich Bud zu, nur von dieser Vorstellung solltet ihr euch lösen:

    "...usgeruhte Muskulatur hat wenoig Grund zu adaptieren...also lass sie im Training nicht vollständig ausruhen. ... "

    Die Adaptionsprozesse bezüglich der Hypertrophie haben nichts mit den Pausenzeiten zw. den Sätzen zu tun.

    D.h. auch die gefühlte Erschöpfung hat nichts mit der Effektivität des Trainings.

    Ich arbeite prinzipiell mit relativ langen Satzpausen und das funktioniert bezügl. der Hypertrophie ganz sicher.
     
  18. #17 Hamfrey, 07.05.2009
    Hamfrey

    Hamfrey Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    danke für eure Antworten waren sehr aufschlussreich. Das mit den Schwätzchen zwischendruch lässt sich nicht immer vermeiden, aber die sind nicht sehr lange, also dass sich die 2,5h rechtfertigen ;) Also er meinte er hätte letztens jeweils eine Stunde Trizeps und Brust trainiert.
     
  19. moins

    moins Eisenbieger

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Das klingt nach viel zu viel. Wie viele Übungen macht er denn bitte? Und wie viele Sätze?

    3 Übungen für Brust und 2 für Trizeps reichen absolut. Pro Übung dann zumindest am Anfang 3 Sätze (norm. à 8-12wdh)
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 BudBundy, 07.05.2009
    BudBundy

    BudBundy Hantelträger

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rodgau
    Ich beschränke meine Aussage auf ein Detail...
    Wer seinen Muskeln nach einem Satz eine zu lange Pause einräumt, sagen wir utopische 10 Minuten, der bringt sie an den Start zurück.

    Ich denke, das geht in jedem Fall zu lasten der Intensität.
    Also Pausen kurz gehalten und konzentriert ans Eisen, statt ständig rumgebabbelt und Hin und wieder geschnauft.^^
     
  22. #20 Hamfrey, 07.05.2009
    Hamfrey

    Hamfrey Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ja eben ich fands auch viel zu viel aber ich lass ihn machen. Weiteres Beispiel: Er hat letztens Shruggs(für ihn heißt es Nackenziehen) gemacht und das 10 Sätze á 15 Whd. Das fand ich schon verdammt heftig. Ich schaffs teilweise im 3.Satz nur noch ganz schwer ordentlich auszuführen.

    Apropos wo wir bei zu vielen Übungen sind, will ich mal das Gegenteil beschrieben: Ich hab für Brust nur Bankdrücken drin und hatte von den 3 Sätzen 2 Tage lang schön Muskelkater, ich glaube irgendwas läuft da bei ihm sehr sehr schief.
     
Thema: Trainingsdauer normal?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wkm trainingsdauer

Die Seite wird geladen...

Trainingsdauer normal? - Ähnliche Themen

  1. trainingsdauer

    trainingsdauer: mich würde interessieren wie lange ihr immer in etwa trainiert? damit meine ich nicht wie lange ihr im fitnesscenter seid, duschen, reden usw.,...
  2. Trainingsdauer unter einer stunde?

    Trainingsdauer unter einer stunde?: hiho jungs! ich hätt mal ne frage. macht es eigentlich einen unterschied ob ich mein training jetzt in 1 1/2 stunden schaffe oder nur eine...
  3. Trainingsdauer

    Trainingsdauer: Servus und zwar wollte ich mal wissen wies mit der Trainingsdauer aussieht. Also bei mir ist es so, dass ich jetzt seit ca. einem Jahr trainiere...
  4. Trainingsdauer?!?

    Trainingsdauer?!?: Hallo Leute! Hab vor kurzem gehört das bei zu langen Trainingsdurchgängen der Muskel Abbaut statt Aufbaut?!? Ist das Schwachsinn oder ist da...
  5. Kniebeugen: Massive Steigerung normal?

    Kniebeugen: Massive Steigerung normal?: Diesmal geht es um Kniebeugen bei mir. Zu Beginn meines Trainings hatte ich verständlicherweise ganz ohne Gewicht schon übelsten Muskelkater und...