Trainingsplan für zuhause?

Dieses Thema im Forum "Einsteiger- und Begrüßungsforum" wurde erstellt von sunsetchill, 07.12.2007.

  1. #1 sunsetchill, 07.12.2007
    sunsetchill

    sunsetchill Newbie

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,

    ich heisse Daniel bin 25 Jahre alt und will etwas in meinem Leben verändern.
    Ich war immer sehr sportlich und habe mich sehr gesund ernährt. Seid dem ich nicht mehr zuhause wohne das ist jetzt 4 Jahre her habe ich 15 Kilo zugenommen und ernähr mich auch sehr schlecht und unregelmässig. Das muss ein Ende haben! Ich will meine alte Topform wieder. Ich bin zwar nicht dick aber der Körperfettanteil ist sehr gestiegen und alles hängt nen bisel. Haltet ihr es für möglich in 6 Monaten 10-12 Kilo abzunehmen? Ich habe leider keine Kohle fürs Fitnessstudio über und habe vor mit joggen , situps , liegestütze und Hanteln anzufangen. Also eher von zuhause aus. Ich kenne mich und ziehe das durch nur brauche ich einen guten Trainingsplan den ich vergebens versuche zu entwickeln, tue mich ziemlich schwer damit und darum bin ich auch hier , brauche Rat von Experten. Und dies seid ihr sicherlich. Ich bin für jede Antwort dankbar . Vielleicht hat jemand ja einen Plan für mich.

    Lieben Gruss und danke im vorraus.
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 07.12.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Willkommen!

    Das solltest du lesen:
    Der richtige Einstieg ins Krafttraining
    Bauchmuskel Grundlagen: Training und Ernährung (heißt zwar Bauchmuskeln, ist aber eine gute allgemeine Einführung)

    Als Trainingsplan würde ich erstmal 3x wöchentlich einen Body-Weight Zirkel machen, z.B.:

    20 Liegestütze zur Brust
    20 Crunshes
    10 Klimmzüge
    20 Hockstrecksprünge
    20 Adlerschwünge
    20 gerade Crunshes mit angehobenen Beinen
    20 Arnold Dips
    20 Ausfallschrittsprünge

    (2-3 Durchgänge)

    Dafür brauchst du aber auf jeden Fall eine Klimmzugstange, Türreck tut es evtl. auch. Guck mal auf www.fitness-xl.de, da findest du Übungen beschrieben. Danach kannst du auch mit Hanteln einige Übungen machen, im Bauchmuskel-Thread sind da einige Vorschläge. Wichtig ist, dass du deine Beine auch traininierst (Krafttraining nicht nur Ausdauer, was nur mit Kurzhantel etwas schwierig ist).
     
  4. #3 sunsetchill, 07.12.2007
    sunsetchill

    sunsetchill Newbie

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für deine Antwort :)

    Sehr umfangreich und vielversprechend, nun meine Frage ...

    ist dies die richtige Methode um 12 kilo runterzubekommen ? Ich möchte keinen Masse oder Museklaufbau betreiben sondern lediglich Fettverbrennung und Straffung.

    Grüße
     
  5. #4 Anonymous, 07.12.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also Fett verlierst du im wesentlichen durch ein Kaloriendefizit, d.h. du verbrauchst mehr als du aufnimmst. Das Problem dabei ist, dass du bei einer Diät immer auch Muskeln verlierst, was deinen Grundumsatz veringert, was u.a. eine Ursache für den sogenannten JoJo-Effekt ist.

    Aus diesem Grund sollte man sich bei einer Diät sehr eiweißreich ernähren und zusätzlich Krafttraining machen, um so viel Muskeln wie möglich zu erhalten. Der Body-Weight-Zirkel eignen sich um eine Grundkraft zu bekommen zu erhalten, für richtig dicke Masse ist er zu leicht.

    Straffung heißt übrigens eigentlich nichts anderes als eine gewisse Menge Muskeln aufzubauen. Zudem kann es sinnvoll sein, zunächst einmal ein paar Muskeln aufzubauen, um den Grundumsatz zu erhöhen und dann mit einem Kaloriendefizit und Ausdauertraining das Fett zu reduzieren.

    Wenn du dir den Thread über Bauchmuskeln durchließt wirst du das detailierter erfahren.
     
  6. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Hallo und Willkommen im Forum,

    gerade am Anfang ist zu einem gewissen Grad beides möglich, also Muskelaufbau und Fettreduzierung.

    In 6 Monaten 10kg abzunehmen ist auf jeden Fall zu schaffen und auch ein realistisches Ziel.

    Gruß
    Andy
     
  7. #6 sunsetchill, 07.12.2007
    sunsetchill

    sunsetchill Newbie

    Dabei seit:
    07.12.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    danke euch :-D werd mich dann mal ranmachen und spätestens im Juni - Juli 2008 bin ich wieder back und berichte euch.
     
  8. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Trainingsplan für zuhause?

Die Seite wird geladen...

Trainingsplan für zuhause? - Ähnliche Themen

  1. Trainingsplan für Training mit eigenem Körpergewicht

    Trainingsplan für Training mit eigenem Körpergewicht: Hey, kurz ein paar Infos über mich vorab: 15J, m und 1.75groß Ich würde gerne ein solches Training absolvieren (BWE). Ich mag demnächst wieder...
  2. Feedback für Anfängertrainingsplan

    Feedback für Anfängertrainingsplan: Hallo, ich bin absoluter Anfänger und war letzte Woche bei einem Probetraining in einem Fitnessstudio. Trainieren möchte ich 2 mal die Woche, um...
  3. Hilfe für Trainingsplan

    Hilfe für Trainingsplan: Hallo, ich bin fast 16 Jahre alt und habe vor 1,5 Jahren zu trainieren begonnen. Gleich in einem Fitnessstudio um die Ecke. Mein Ziel war es...
  4. 8 Wochen Zeit für Muskelaufbau/Mein Trainingsplan

    8 Wochen Zeit für Muskelaufbau/Mein Trainingsplan: Guten Tag. Augrund von privaten Problemen und einer Reise kann ich erst ab 18. April mit einem Training starten und sollte bis 14. Juni zumindest...
  5. Brauche Hilfe für Anfänger Trainingsplan

    Brauche Hilfe für Anfänger Trainingsplan: Sevus, Ich bin neu hier im Forum und auch Anfänger im Berich Krafttraining. Ich habe vor ungefähr 3 Wochen mit "Discopumper-Training" angefangen....