Trainingsplan und Methode okay?

Diskutiere Trainingsplan und Methode okay? im Trainingspläne Forum im Bereich Training; Hallo, ich trainiere jetzt seit 6 Monaten und mache gute Erfolge. Habe jetzt gute 15 Kilo abgenommen (Wiege zurzeit 110 Kilo auf 1,86m), auch...

  1. cyr0x

    cyr0x Newbie

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich trainiere jetzt seit 6 Monaten und mache gute Erfolge. Habe jetzt gute 15 Kilo abgenommen (Wiege zurzeit 110 Kilo auf 1,86m), auch an Kraft und Muskeln aufgebaut. Allerdings stellt sich mir jetzt die Frage, ist mein "Trainingsplan" (Wenn man das überhaupt so nennen kann) okay und ist die Methode wie ich diesen ausführe auch okay?

    Ich gehe 5x die Woche ins Training, wobei ich 2x gehe und 1x Pause mache. Eine Trainingseinheit geht so ca. ein und halb Stunden wobei es auch mal mehr oder weniger sein kann.

    Übungen mache ich schon gezielt aber variiere dort immer, so sieht das bei mir aus:

    Programm 1:
    Bankdrücken, 3 Sätze, 10kg, 15kg, 20kg (Beide Seiten)
    Schrägbankdrücken, 3 Sätze, 10kg, 15kg, 20kg
    Negativbankdrücken, 3 Sätze, 10kg, 15kg, 20kg
    Seilzug, 3 Sätze, 30 Kilo, 40 Kilo, 50 Kilo, dabei habe ich die Arme angewinkelt und ziehe sie gerade nach unten.
    Seilzug, 3 Sätze, 30kg, 40kg, 50kg, ich das Seil über den Kopf und strecke dort die Arme nach vorne und winkel sie wieder an.
    Schultermaschine, 3 Sätze, 25kg, 35kg, 45kg

    Alternative 1:
    Butterfly, 3 Sätze, 30kg, 50kg, 70kg (Ab und zu auch mal zusätzlich 90kg um zu sehen wie viel geht)
    Bankdrückmaschine, 3 Sätze, 30kg, 50kg, 70kg
    Schrägbankmaschine (Plattenaufnahme), 3 Sätze, 10kg, 20kg, 30kg (Beide Seiten)
    Kurzhanteln „Fliegende“, 2 Sätze, 12kg, 17,5kg
    Kurzhantelüberzug, 2 Sätzen, 12kg, 17,5kg.
    Seilzug, 3 Sätze, 30 Kilo, 40 Kilo, 50 Kilo, dabei habe ich die Arme angewinkelt und ziehe sie gerade nach unten.
    Seilzug, 3 Sätze, 30kg, 40kg, 50kg, ich das Seil über den Kopf und strecke dort die Arme nach vorne und winkel sie wieder an.
    Schultermaschine, 3 Sätze, 25kg, 35kg, 45kg.

    Programm 2:
    Bizepsmaschine, 3 Sätze, 30kg, 40kg, 50kg
    Latzug zum Nacken, 4 Sätze, 30kg, 40kg, 50kg, 60kg
    Latzug zur Brust, 2 – 3 Sätze, 60kg – 80kg
    Handgelenk an beugen, 3 Sätze, 10 Kilo
    Seilzug Curl stehend beidhändig, 3 Sätze, 30kg, 40kg, 50kg
    Rückenzugmaschine, 3 Sätze, 70kg (Jeweils eine Hand), 100kg, 135kg

    Alternative 2:
    Hammercurls stehend, 3 Sätze, 12kg
    Kurzhantelcurls sitzend, 4 Sätze, 12 kg, 17,5kg
    Konzentrationscurls, 3 Sätze, 12kg
    Handgelenk an beugen, 3 Sätze, 10 Kilo
    Seilzug Curl stehend beidhändig, 3 Sätze, 30kg, 40kg, 50kg
    Rudermaschine, 3 Sätze, 30kg, 40kg, 50kg

    Dazu muss ich sagen, eine Einheit Programm 1, nächste Einheit Programm 2, nächste Einheit Alternative 1 usw.

    Was ich bei jeder Trainingseinheit mache:
    Crunches am Crunsh-Trainier, 3 Sätze, 1x 100 Wiederholungen, 2x 50 Wiederholungen mit angewinkelten Beinen, die ich jeweils ausstrecke bzw. anziehe.
    Crunches reverse, 2 Sätze, 30 Wiederholungen
    Rückengerät 45°, 6 Sätze, 2x „normal“ (Also nach unten und oben beugen), und jeweils 2x für die rechten bzw. linken Bauchmuskeln
    Laufband, 10 Minuten, davon 9 Minuten bei 8km/h und 1 Minute 14 km/h
    Wenn die Zeit reicht nochmal 20 Minuten Crosswalker

    Was haltet ihr davon? Es ist viel durcheinander gemixt aber ich denke, dass unterschiedliche Übungen auch die Muskeln anders beanspruchen und so keine Routine rein kommt.

    Auch möchte ich betonen, dass ich ein verletztes Knie habe, daher mache ich viele Übungen im Sitzen bzw. liegen und laufe auch mit wenig km/h, weil ich anders nicht darf bzw. nicht kann.

    Was ich jetzt noch fragen möchte, bei den Sätzen mache ich meist 10 – 15 Wiederholungen bzw. so viele wie ich schaffe (Wenn es in die höheren Gewichtsklassen geht) und dazu habe ich immer eine Gewichtssteigerung drin. Jetzt meint allerdings der Vater eines Bekannten, dass man immer mit einem Gewicht für 2 Wochen trainieren soll und dann die Gewichte langsam steigen. Das heißt, 10kg für 2 Wochen, 15kg für 2 Wochen, 20kg für 2 Wochen und so weiter. Ich weiß das viel erzählt wird, deswegen frage ich nach, was ist von dieser Methode zu halten oder soll ich lieber bei meiner Methode bleiben?

    Ich hoffe das ist soweit alles verständlich und wünsche viel Spaß beim lesen, hat mich jetzt auch eine gute halbe Stunde Zeit gekostet. :D

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tobrob

    Tobrob Foren Held

    Dabei seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    1.066
    Zustimmungen:
    0
    Also der Plan ist schonmal nicht gut aber dazu später.

    Erstmal die Frage. Heisst das jetzt wegen deinem Knie keinerlei Belastung für die Beine? Wenn ja, ist es eine dauerhafte Sache ---->> wenn nein, wie lange dauerts?

    Steiger die Gewichte wenn es angebracht ist, sprich du deine Wdh schaffst und in der nächsten TE packst du drauf. Das läuft nicht nach Zeit wann man steigern soll.
     
  4. cyr0x

    cyr0x Newbie

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Also mein Knie darf ich schon belasten, allerdings nicht mit all zu hohen Gewichten. Bis ich das Knie wieder voll Belasten darf, wird bestimmt noch ein Jahr vergehen.
     
  5. Tobrob

    Tobrob Foren Held

    Dabei seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    1.066
    Zustimmungen:
    0
    Also deinen Plan würde ich komplett verwerfen. Zuviele Maschinen Übungen, falsche Reihenfolge, unnütze Übungen, Übungen fehlen usw.

    Mit leichten Gewichten kannst du ja dann anscheinend die Beine bearbeiten, weil diese müssten dann auch mit rein.

    3-4 mal die Woche Training ist auch ausreichend, jetzt musst du nur noch wissen was genau du machen willst. GK oder einen split 2er - 4er.
     
  6. cyr0x

    cyr0x Newbie

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beine habe ich extra drausen, wel ich 2x die Woche für 3 Stunden in die Krankenygmnastik gehe und dort intensiv Beinübungen mache. Deswegen mache ich nur den Oberkörper. Bizeps, Trizeps, Rücken/Schultern, Brust und Bauch.

    /edit.
    Ahja den "Plan" habe ich so gemacht, weil diese Übungen in Magazinen und im Internet empfohlen werden und auch viele andere Mitglieder im Studio diese Übungen machen. Da gucke ich mir das meiste ab.
     
  7. Tobrob

    Tobrob Foren Held

    Dabei seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    1.066
    Zustimmungen:
    0
    Naja..dann halt einen split ohne Beine.

    TE1: Brust - Schulter - Trizeps (o. Bizeps)

    TE2: Rücken - Nacken - Bizeps (o. Trizeps)

    oder

    TE1: Brust - Trizeps

    TE2: Rücken - Bizeps

    TE3: Schulter - Nacken

    als Beispiel.

    Und schau nicht zu sehr in Zeitschriften oder wie andere im Studio trainieren, daß heisst dann nicht zwingend das es auch so richtig ist.

    Übungs Beispiel:

    Brusttag:

    Bankdrücken
    Schrägbankdrücken
    Dips
    Military Press
    French Press

    Rückentag:

    Klimmzüge
    vorgeb. rudern
    T-Hantel rudern
    Shrugs
    Sz-curls
     
  8. Anzeige

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Trainingsplan und Methode okay?

Die Seite wird geladen...

Trainingsplan und Methode okay? - Ähnliche Themen

  1. Welche trainingsmethode übe ich aus ?(trainingsplan aktuell)

    Welche trainingsmethode übe ich aus ?(trainingsplan aktuell): so hier ist mein trainingsplan aktuallisiert: ich fahre vor dem training immer rad (ca 10 min) und laufe mich noch ca 5-8 min warm (ca 12-13...
  2. Ergänzungsnahrungen und Trainingsplan

    Ergänzungsnahrungen und Trainingsplan: Hallo zusammen. Ich (m 16, 1.70 & 58kg) habe vor, 3 - 4 mal pro Woche zu trainieren, und wollte euch mal einige Sachen fragen, da ich zuvor noch...
  3. Brauche Hilfe bei der Erstellung eines Trainingsplans für Zuhause

    Brauche Hilfe bei der Erstellung eines Trainingsplans für Zuhause: Hey Leute, ich bin der neue Anfänger hier, 25 Jahre alt, 1,93 Groß & 78 KG (eher der Ektomorph-Typ). Ich habe mir Kurzhanteln und ne SZ-Stange...
  4. Trainingsplan Hochzeit

    Trainingsplan Hochzeit: Hallo, ich möchte für die Hochzeit (und darüber hinaus) möglichst sportlich aussehen. Ich vermute, das sind zum einen Übungen, die sehr viel...
  5. Anfänger-Trainingsplan so in Ordnung? Tipps?

    Anfänger-Trainingsplan so in Ordnung? Tipps?: Hallo, ich habe zwar schonmal ein paar Jahre Krafttraining betrieben, damals aber ohne richtigen "Plan", eher just for fun und ohne große Ziele....