Traubenzucker = Leistungsverlust?

Dieses Thema im Forum "Einsteiger- und Begrüßungsforum" wurde erstellt von Step-T, 30.09.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Step-T

    Step-T Newbie

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hi zusammen
    :winke:

    Ich lese in diesem Forum jetzt schon ne Weile mit und muss sagen dass es mir hier gut gefällt :-D !!!
    Sowohl die Moderatoren als auch die ganze Community machen einen tollen Job.

    Da ich seit ca. einem halben Jahr regelmäßig ins Fitnessstudio gehe und mich
    dementsprechend gut ernähre hab ich schon ein paar Kilo zugenommen :anbeten: .
    Nun machen sich meine Eltern ein wenig Sorgen und meinten es wäre nicht gut für mich etwas zuzunehmen -_-. Das nehm ich ihnen ja nicht weiter übel, aber nerven tuts mich trotzdem.
    Mein Vater hat mir gestern von der Arbeit ein paar Seiten über gute Ernährung ausgedruckt um mich zu "bekehren" ...
    Aber was ich da gelesen habe entspricht größtenteil dem was ich mir bisher hier im Forum über gute Ernährung aneignen konnte :-D .

    Allerdings hat mich eine Aussage in dem Text ein wenig geschockt...
    Es geht um Traubenzucker / Dextrose (passen zum Thread) - ich zitier einfach mal:
    "Die Gabe von Traubenzucker (Dextrose) unbedingt vermeiden, da Trauvebzucker über die "Insulinschaukel" schnell in eine Unterzuckerung führt. Damit kommt es zu Leistungsverlusten imd emtsprechenden Symptomen wie Müdigkeit und Abgeschlagenheit."
    Es ging in diesem Abschnitt des Textes um die "Anforderungen an ein gutes Sportgetränk".

    Auf der nächsten Seite wird nochmals zusammengefasst:
    "Substitution des Verlorenen durch ausreichendes Trinken (schon nach 10km anfangen): Mineralwasser (NürnburgQuelle, o.ä.) vor allem aber kohlenhydrathaltige Getränke, wo nicht Glukose (Dextrose), sondern "drin sein" müssen: Maltose, Maltoriose, Tetra- bzw. Pentasaccharide, Maltodextrine. Im Training auch: Obst- und Gemüsesäfte, wegen der Vitamine und Antioxidiantien. Als Immunschutz empfiehlt sich Eberrautentee und grüner Tee sowie Juice Puls."

    Nun wird hier im Forum ja empfohlen während bzw. nach dem Training Dextrose zu sich zu nehmen. So hab ich es bisher beim Training auch immer gehalten (1L Krahnwasser mit ca. 3 Esslöffeln Dextrosepulver).
    Nun bin ich durch das was ich da gelesen habe etwas verwirrt und bitte euch um Richtigstellung der Tatsachen (da ich den Text recht kritisch betrache denke ich dass ihr eher richtig liegt :-D ).

    Soll ich nun so weiter machen wie gehabt (Wasser + Dextrose) beim Training oder nicht?

    Mit freundlichen grüßen Step-T.
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Dextrose ist ein schneller Energielieferant. Allerdings fällt die gewonnene Energie auch schnell wieder ab. Daher sollte man vor dem Training komplexe Kohlenhydrate als Energiespender heranziehen um eine dauerhafte Versorgung während dem Training zu gewährleisten.

    Mit der Dextrose nach dem Workout werden die leeren Glykogenspeicher wieder gefüllt. Allerdings sollten auch zeitnah nach dem Training die erwähnten komplexen Kohlenhydrate eingenommen werden um die Speicher langfristig gefüllt zu halten.
     
  4. #3 Hantelfix, 30.09.2007
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Neuer :-D

    Du brauchst dir hier keine Sorgen machen. Diese Aussage ist schon veraltet.

    Früher sagte man: wenn man Traubenzucker steigt der Blutzuckerspiegel. Um diesen zu senken wird Insulin ausgeschüttet, welcher den BZS extrem senkt und dass das zu starken Leistungsverlust führt.

    Nun fand man aber herraus, dass der Blutzuckerspiegel zwar deutlich sinkt, doch das man nicht in ein Loch fällt.

    Im Gegenteil, wenn der Körper am Ende ist und nach Energie schreit, führt eingeworfenen Dextrose sogar zu höherer Leistung.
     
  5. Step-T

    Step-T Newbie

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke für die schnellen Antworten :-D
    Hat die Einnahme von Traubenzucker während des Trainings denn einen positiven oder evtl. sogar negativen Effekt?
    Oder sollte man es stets nur NACH dem Training zu sich nehmen?

    @Hantelfix
    Wenn die Aussagen aus dem Text veraltet sind bin ich ja beruhigt, gut zu wissen.
     
  6. #5 Hantelfix, 30.09.2007
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Es hat eher positive Auswirkungen.
     
  7. Dey

    Dey Eisenbieger

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Genau Hantelfix. Der Zuckerspiegel wird durch den Leberstoffwechsel schon auf einem ziemlich konstanten Niveau aufrecht erhalten.
     
  8. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Manni the second, 07.03.2008
    Manni the second

    Manni the second Newbie

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Attendorn
    Also bedeutet das , dass ich zwar Kohlenhydrate in Form von Traubenzucker ( Dextrose ) zu mir nehmen kann , mir aber nur als kurzfristiger Energielieferant dient und keine Bedeutung für den Masseaufbau hat weil es kein komplexes Kohlenhydrat ist ?
     
  10. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Der Thread ist uralt...

    Aber um deine Frage zu beantworten, die Dextrose eignet sich wunderbar, um nach dem Training die Energiespeicher schnell wieder zu füllen. Dadurch steht dem Körper auch schnell wieder Energie zum Muskelaufbau zur Verfügung. Ansonsten sind komplexe KH´s besser, weil sie den Körper länger mit Energie versorgen und den Blutzuckerspiegel niedrig halten. Dadurch kann man man vermeiden, dass der Kfa unnötig ansteigt.

    Closed
     
Thema:

Traubenzucker = Leistungsverlust?

Die Seite wird geladen...

Traubenzucker = Leistungsverlust? - Ähnliche Themen

  1. Traubenzucker nach dem Training auch in der "Defi"

    Traubenzucker nach dem Training auch in der "Defi": Hi, eventuell gabs die Frage schon, hab sie aber so leider nicht finden können. Im moment versuche ich durch erhöhtes Cardiotraining ( = an...
  2. Nach dem Training Traubenzucker?

    Nach dem Training Traubenzucker?: Hi, hab im Rucksack ne Packung Dextro Energie rumfliegen und frag mich ob es förderlich ist, wenn ich nach dem Training nen zwei Blättchen esse....
  3. Nitrix - mit Traubenzucker einnehmen?

    Nitrix - mit Traubenzucker einnehmen?: Hi, habe günstig eine Dose Nitrix geschossen und wollts nun ausprobieren. Sollte man das, wie bei Creatin, mit Traubenzucker einnehmen damit...
  4. Post Workout Traubenzucker oder Glucofast

    Post Workout Traubenzucker oder Glucofast: Erst mal ein paar Informationen über Glucofast, der Nutzen von Traubenzucker sollte ja bekannt sein. Glucofast ist ein mittelmolekulares...
  5. Dextrose (Traubenzucker)

    Dextrose (Traubenzucker): Wann genau sollte Dextrose am besten konsumiert werden , direkt nach dem Training oder ? Und wie viel , ein Esslöffel ? Danke für eure...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.