Trotz Kuren keine Gewichtszunahme

Dieses Thema im Forum "Supplements / Nahrungsergänzungen" wurde erstellt von scr|me, 04.05.2008.

  1. scr|me

    scr|me Newbie

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gifhorn
    Ein kräftiges Hallo an alle Sportler!

    Kurze Vorgeschichte:

    Ich trainiere seit ich 19 bin sehr regelmäßig, was einer Sucht nahe kommt. Das erste Jahr ohne jegliche Supplements. Daraufhin hab ich es mal mit Waight Gainer versucht, was einen heftigen Effekt bei mir erzielte. Ich wog vor der ganzen Geschichte rund 73 Kg, hinterher bei rund 85 Kg (natürlich nicht alleine durch eine Kur). Letztes Jahr machte ich eine "kleine" Diät und verlor innerhalb von 2 Monaten 5 Kg. Wären wir also bei ca. 80-81 Kg angekommen.

    Hauptproblem:

    Seit ich mich auf diesen 80-81 Kg befinde, was bald ein Jahr so ist, hab ich Problem wieder an Gewicht zuzulegen. Dabei hab ich schon 3 Kuren hinter mir, mit dem Ergebnis das ich zwar nach jeder Kur stärker werde aber sich an der Masse nicht wirklich was ändert.

    In der letzten Kur verwendete ich folgendes:

    Eiweiß, Kre-Alkalyn, flüssig Aminos, BCCAs sowie NO-Xplode.

    Alles so eingenommen wie es vorgeschrieben war.

    Wie oben zu lesen hat es nur was an Kraft gebracht mehr nicht.
    Die anderen beiden Kuren bestanden aus Eiweiß und Creatin.

    Beruflich bin ich im Büro und verbrenne dabei nicht soviel wie manch andere.

    Zum Training: Gehe ich jeweils 3 mal die Woche. Montag, Mittwoch sowie Freitag und trainiere dabei 2 Stunden (evtl. das Problem?). Manchmal denk ich mir auch das evtl. der Körper schon an seinen Grenzen ist, was mir aber schwer fällt zu glauben.

    Daher meine Frage an euch, ob ihr mir evtl. sagen könnt woran es liegen könnte oder worauf ich in der nächsten Kur setzen sollte um endlich in den Wunschbereich der 90 Kg anzukommen.

    Sollte dieser Thread in der falschen Rubrik eröffnet worden sein, so bitte ich diesen zu verschieben. Danke.

    MFG scr|me
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Ich denke, dein Problem wird eher im Bereich Trainingsplan / Ernährung zu finden sein. Gib uns dazu mal ein paar Informationen.
     
  4. #3 MidEastBoy, 04.05.2008
    MidEastBoy

    MidEastBoy Eisenbieger

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Württemberg
    2h Training sind definitiv zu lang. Je härter das Training, desto kürzer sollte es sein. Meistens zwischen 45- 90min. Je nach Split auch.

    Das Hauptproblem wird bei dir wahrscheinlich entwerde die Erährung oder der Trainigsplan sein, weshalb du diese beiden Dinge unbedingt posten musst, um genauere Ratschläge bekommen zu können.
     
  5. scr|me

    scr|me Newbie

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gifhorn
    Der Trainingsplan sieht wie folgt aus:

    Montag: Brust, Bizeps und Bauch.
    Mittwoch: Rücken, Trizeps und Bauch.
    Freitag: Schultern, Bizeps, Bauch sowie Beine.

    Zur Ernährung kann ich eigentlich nicht viel sagen. Ich achte darauf das es nicht zu viel Fett in der Nahrung zu finden ist. Ansonsten esse ich fast alles.
     
  6. #5 MidEastBoy, 04.05.2008
    MidEastBoy

    MidEastBoy Eisenbieger

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Württemberg
    Und die Menge??? Wahrscheinlich isst du zu wenig. Um Masse aufzubauen ca. 200-500kcal über Soll.

    Wie sieht dein TP im Detail aus??(einzelne Übungen) Post am besten deinen kompletten Plan.
     
  7. #6 Anonymous, 04.05.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Dass bei so einem Plan nicht viel rauskommt ist kein Wunder. Am Beintag sollte keine weitere Muskelgruppe trainiert werden, das Armtraining sollte massiv zurückgeschraubt werden... Poste mal wie es konkret aussieht, ich kann's mir allerdings schon vorstellen.
     
  8. scr|me

    scr|me Newbie

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gifhorn
    Das mit dem zu wenig Essen kann evtl. stimmen, da ich nie so wirklich weiß was ich zu mir nehmen soll. Ich hab auch manchma etwas Angst zu viel zu essen und somit wieder zu viel Fett anzubauen.

    Brust: Bankdrücken, Kurzhantel Fliegende einmal halb und voll, Kurzhantelüberzüge (4 Übungen)
    Trizeps: Stirndrücken, Trizeps-Kickbacks, Trizepsdrücken am Kabel (3 Übungen)
    Bizeps: Kurzhantelcurl stehend, Langhantelcurl stehend, Scott-Curl stehend (das jedoch zu 50 % aufgeteilt auf Montag und Freitag) (6 Übungen, meist identisch aber anders.)
    Rücken: Klimmzüge, Rudern stehend, im sitzen zum Nacken ziehen (4 Übungen)
    Schultern: Nackendrücken, Seitheben, Frontheben (3 Übungen)

    Beine lasse ich mal bewusst raus da dies nicht so intensiv ist.

    Das sind die die mir gerade so einfallen mit den Namen zur Übung, bei den anderen weiß ich nicht genau wie man diese Bezeichnet.

    Alle 3 mal â 8 Wiederholungen.
     
  9. #8 Anonymous, 04.05.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Jou wie ich's erwartet hatte, da ist klar warum der Erfolg ausbleibt.

    Wenn man die größte und wichtigste Muskelgruppe vernachlässigt kann ja nichts rauskommen.

    Dazu viel zu hohes Volumen auf den Armen, total nutzlos.

    Die beiden wichtigsten Übungen (Kniebeugen & Kreuzheben) fehlen. Einige weitere sehr wichtige Übungen (Dips, LH-Rudern) fehlen ebenfalls.

    Teil deinen Plan so auf:

    Rücken (8-12) / Nacken (2) / Bizeps(0-3)
    Beine (12) / Waden (2-4)
    Brust (8) / Schultern (5) / Trizeps (0-3)

    Zahlen in Klammern sind die Satzzahlen INSGESAMT (also über alle Übungen). Konzentriere dich auf die wichtigen Grundübungen.
     
  10. scr|me

    scr|me Newbie

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gifhorn
    Kniebeugen, Dips, LH-Rudern werden gemacht.

    So hoch finde ich nicht das Volumen an den Armen nicht. Es passt zum Rest des Körpers.
     
  11. #10 MidEastBoy, 04.05.2008
    MidEastBoy

    MidEastBoy Eisenbieger

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Württemberg
    Bei dir bisher noch nicht.

    Wenn du die Größenunterschiede der einzelnen Muskelgruppen betrachtest,siehst du dass sie bei dir bisher noch nicht stimmen.
    Richte dich an die Von SBF geposteten Zahlen.
     
  12. #11 Anonymous, 04.05.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Zumal die Arme oft ohne explizites Armtraining besser wachsen als mit. Und wenn man bedenkt, dass man in 50 Minuten nur begrenzt viele Sätze absolvieren kann (In der Praxis sind es etwa 15) sollte man diese auf nützliche Grundübungen verwenden, bei denen die Arme völlig ausreichend mitbelastet werden, statt sie mit sinnfreien Armisos zu verschwenden, man macht ja auch nicht 10 Isos für den zweiköpfigen Zehstrecker.
     
  13. scr|me

    scr|me Newbie

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gifhorn
    @SBFson

    Kannst du mir das bitte mal genauer erklären was du damit meinst:

    Rücken (8-12) / Nacken (2) / Bizeps(0-3)
    Beine (12) / Waden (2-4)
    Brust (8) / Schultern (5) / Trizeps (0-3)

    Irgendwie versteh ich das nicht so ganz.
     
  14. #13 MidEastBoy, 04.05.2008
    MidEastBoy

    MidEastBoy Eisenbieger

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Württemberg
    Für den Rücken z.B machst su insgesamt zwischen 8-12 Arbeitssätze aus ca.3-4 verschienden Übungen.
    Klammerzahl= Arbeitssätze insgesamt für jew. Muskel

    So hast du auch ein optimales Verhältniss zwischen den einzelnen Muskelgruppen.
     
  15. #14 Anonymous, 04.05.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Montag
    8-12 Sätze Rücken
    z.B. 4xKreuzheben - 3xKlimmzüge - 3xLH-Rudern - 2xKH-Rudern
    2 Sätze Nacken
    z.B. 1xAufrecht Rudern - 1xShruggs
    0-3 Sätze Bizeps (also evtl. keine)
    z.B. 1-2xLH-Curls - 1xKH-Curls

    Mittwoch
    12 Sätze Beine
    z.B. 4xKniebeugen - 2xBeinpresse - 2xBeinstrecker - 2xBein-Curls sitzend - 2xBein-Curls stehend
    2-4 Sätze Waden
    z.B. 2xWadenheben sitzend - 2xWadenheben stehend

    Freitag
    8 Sätze Brust
    z.B. 4xBankdrücken - 2xKH-Schrägbankdrücken - 2xDips
    5 Sätze Schultern
    z.B. 3xFrontdrücken im stehen - 2xSeitenheben stehend
    0-3 Sätze Trizeps (hier auch evtl. gar keine)
    z.B. 1-2xEngbankdrücken - 1xFrensh-Press
     
  16. scr|me

    scr|me Newbie

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gifhorn
    Ich werd mir dazu meine Gedanken machen und auch wohl einige Übung rausnehmen. Wie das dann genau aussehend wird werd ich Morgen sehen damit ich auf 1-1,5 Stunden Training komme.

    Danke erstmal soweit.
     
  17. #16 Anonymous, 04.05.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Du solltest auf unter 60 Minuten kommen.
     
  18. scr|me

    scr|me Newbie

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gifhorn
    Unter 60 Minuten scheint mir übertrieben. Pausen müssen auch sein, soll ja kein Training auf Defenition sein.
     
  19. #18 MidEastBoy, 04.05.2008
    MidEastBoy

    MidEastBoy Eisenbieger

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Württemberg
    Definition hat nichts mit dem Training zu tun.
    Mal ganz abgesehn davon, warum sollten keine Pausen auf Definition führen???
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Training und Definition haben nichts miteinander zu tun. Das sind zwei unterschiedliche Themen.

    Aber ich finde 60 min auch schon fast zu lange. Lieber kurz und intensiv.
     
  22. #20 Anonymous, 04.05.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Genau, Pausen müssen sein, deshalb sollte sich das Training auf nützliche Übungen konzentrieren und nicht mit nutzlosen Übungen überfrachtet werden, wie gesagt, 15 Sätze pro Einheit sollte man als Richtwert nehmen.
     
Thema: Trotz Kuren keine Gewichtszunahme
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trotz testo keine gewichtszunahme

    ,
  2. keine gewichtszunahme testo

    ,
  3. testo kur keine gewichtszunahme

    ,
  4. testo kur kraft aber keine gewichtszunahme
Die Seite wird geladen...

Trotz Kuren keine Gewichtszunahme - Ähnliche Themen

  1. Dünn und trotzdem fett. :(

    Dünn und trotzdem fett. :(: Hallo Community, habe mich hier angemeldet um paar nützliche Tipps von Leuten zu erhalten, die nicht solche n00bs sind wie ich. Also ich bin...
  2. Unverträglichkeiten und trotzdem an Masse gewinnen

    Unverträglichkeiten und trotzdem an Masse gewinnen: Hallo Leute, ich bin 27 m seit 2014 hatte ich ständig Magen/Darmprobleme.Ich habe schon immer zu den Leuten gezählt die schlecht zugenommen...
  3. Wampen trotz Untergewicht und intensivem Training

    Wampen trotz Untergewicht und intensivem Training: Hallo zusammen! Ich (31 Jahre alt) habe ein Problem. Ich achte sehr auf meine Ernährung und trainiere meinen ganzen Körper relativ intensiv und...
  4. Wenig Gewicht, trotzdem Fettschicht?

    Wenig Gewicht, trotzdem Fettschicht?: Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin 17 Jahre alt, 190cm groß und wiege im Moment 75,5 Kilo. Mir wird oft gesagt, dass das zu wenig für meine...
  5. Muskelzuwachs trotz gleichbleibender Kraftwerte

    Muskelzuwachs trotz gleichbleibender Kraftwerte: Kurz zur Vorgeschichte: Ich trainiere seit Anfang 2013, bis 2014 habe ich nur drauf los trainiert. Seit Anfang 2014 habe ich mich mehr belesen,...