Vernachlässigung der Ernährung

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Anonymous, 13.01.2009.

  1. #1 Anonymous, 13.01.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hey wie hoch schätz ihr die chance gut aufzubauen ohne passende Ernährung?
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Was verstehst du denn unter "ohne passende Ernährung" ?

    Ich hab keinen EP und auch nicht bes. viel Ahnung davon, aber ich bin bemüht genug zu essen und vor allem genug Einweiß einzufahren.

    Damit hab ich meinen momentanen Stand erreicht.
     
  4. hllywd

    hllywd Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du gut aufbauen willst, musst du gut, richtig und viel Essen, ohne das eine geht das andere nicht. Wenn du nicht bereit bist, dich richtig zu Ernähren solltest du dir vllt. eine andere Sportart suchen.

    Du bist, was du isst!
     
  5. #4 Testobolan, 13.01.2009
    Testobolan

    Testobolan Foren Held

    Dabei seit:
    03.07.2008
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Voll übertrieben. Ich ess auch nicht gut, wohl eher schlecht. Somit müsste ich nach deiner Ansicht die Sportart wechseln.

    Was wenn jmd nur die Sportart an sich gefällt und ihm egal ist, was für Erfolge erziehlt?, darf es es dann nicht mehr machen?, nur weil er sich normal ernährt?

    Albern.

    Ich ernähre mich auch nicht gut, eher im gegenteil, baue dennoch auch auf und ich mache den Sport an sich, die Ernährung gehört auch zum Sport, aber ist dennoch 2 rangig.
     
  6. #5 Anonymous, 13.01.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    definition ohne Ernährungsplan: nicht immer genung Eiweiß, keine 10 Mahlzeiten
     
  7. hllywd

    hllywd Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    0
    Ich meinte damit, das wenn er BB ohne richtige Ernährung mit guten Erfolgen betreiben will, geht das nicht, dann soll er sich eine andere Sportart suchen.

    Wie kann BB ohne Erfolge in Punkto Wachstum und/oder Kraft spaßmachen? =D

    Stell dir vor du ernährst dich richtig? Wie würdest du dann aufbauen? ;)
    Außerdem kann ich dich nicht beurteilen, ehrlich gesagt, ohne arrogant wirken zu wollen und auch nicht um dich anzugreifen, habe ich dich bisher nur reden gehört, ich habe noch nie ein Bild von dir gesehen. ;)


    Die Aussage, dass die Ernährung zweitrangig ist, ist leider die schlechteste und falscheste, die ich jeh in diesem Forum gelesen habe. ;)


    (will dich nicht angreifen, in keiner Art und Weise, ich mag dich ja ;))
     
  8. #7 Beining, 13.01.2009
    Beining

    Beining Handtuchhalter

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Ich denke mal, vielen geht es hier ja auch gar nicht darum so auszusehen wie nen Bodybuilder halt, sondern vielen gehts um den Kraftsport an sich... und dass bedeutet, klar auch Massephase etc. aber ich finde, man kann auch vieles übertreiben^^

    Esse auch nicht nach nem festen Plan... ich achte schon drauf, Gesund zu essen, Kohlenhydratreich (langkettige) und vorallem Proteinreich... Manchmal vergess ich mal nen Quarkshak zu trinken, manchmal hab ich in der Schule keine Zeit zu essen (was schlimm ist, weil ich dann schnell bauchschmerzen kriege)... oft ess ich 5-6 mal am Tag ausgewogen... manchmal nicht, manchmal sauf ich auch ganz gerne mal...

    Jungs, manchmal sollte man sich selbst mal fragen, wie viel und was überhaupt sinnvoll ist.
    Manchmal ist da bei einigen der Übergang zu einer Essstörung schon fließend.
    Fragt euch mal, was ihr eigentlich wollt... wollt ihr im Breitensport bleiben, oder leistungsmäßig was erreichen...
    Ich persönlich, geh 3 mal die Woche ins Studio... trainiere hart... aber ich träum eigentlich mehr von ner Läuferkarriere, da ich eh NIEMALS aussehen werde wie nen Tier und ich mit meinem Körper eigentlich zu frieden bin (kann noch nen bisschen mehr Masse, aber das kommt schon noch ;)
     
  9. hllywd

    hllywd Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, chickstermineter hat nach gutem Aufbau ohne richtige Ernährung gefragt, ich habe es ihm richtig beantwortet, mehr wollte ich nicht. :ratlos:
     
  10. #9 Testobolan, 13.01.2009
    Testobolan

    Testobolan Foren Held

    Dabei seit:
    03.07.2008
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Jajaja ;-)
     
  11. hllywd

    hllywd Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    0
    Tja 60% vom gutem Erfolg geht auf gute Ernährung zurück.
     
  12. #11 Dereine, 13.01.2009
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Wie definierst du denn gute Erfolge?
     
  13. #12 Bumbibjoernarna, 13.01.2009
    Bumbibjoernarna

    Bumbibjoernarna Eisenbieger

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Akzeptable Fortschritte in allen Bereichen! ;)
     
  14. #13 Dereine, 13.01.2009
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Wenn das so ist, dann sind 60% eine überzogene Zahl. Die Ernährung macht in etwa 40% aus. Das Training sollte noch der wichtigste Aspekt sein. Außerdem gibt es da nich die Regeneration bzw. äußere Umstände
     
  15. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Das 1. ist weniger gut, das 2. für Hobbyathleten nicht so entscheidend.

    Wie gut die Ernährung sein sollte, hängt nat. vom eigenen Anspruch ab.

    Wer den Sport als lockeres Hobby betreibt, muß nur ein paar Grundregeln beachten und wird auch seine Erfolge haben.

    Wenn man eine bühnenreife Form anstrebt, muß man sich auch intensiver mit der Materie beschäftigen.
     
  16. hllywd

    hllywd Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    0
    Nein ;)
     
  17. #16 Anonymous, 13.01.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Diese Prozentzahlen sind alles Unfug. Wie soll das bitte zu stande kommen. Wenn du garnichts isst, wächst du nur 40% und wenn du garnicht trainierst nur 60% und sonst 100%? Man sollte das nicht versuchen in Zahlen zu pressen.

    Wer wenig isst, bleibt immer dünn, ganz einfach, kann evtl. was drahtiger werden, das war's dann auch. Wer falsch isst, wird halt fett. So einfach ist das.

    Trotzdem bleibt das Training wenn die Ernährung nicht total kaputt ist, der entscheidende Erfolgsfaktor.
     
  18. hllywd

    hllywd Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine das no_pain_no_gain mal gemeint hat, das guter Wachstum zu 60% von der Ernährung abhängt.

    Damit wollte er denke ich mal ausdrücken, das die Ernährung mind. genauso wichtig ist, wie das Training.

    Ich sehe das eigentlich auch so.


    Ich mein halt, wenn man BB mit Leidenschaft betreibt und gute Erfolge erzielen will, ist die Ernährung total wichtig. Wenn man sich nicht richtig oder nur teilweise richtig ernährt, macht man halt weniger bzw. langsamer Fortschritte. Da muss mir wohl jeder recht geben.
     
  19. #18 Alessandro., 13.01.2009
    Alessandro.

    Alessandro. Hantelträger

    Dabei seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    Man sollte nicht übertreiben. Bei regelmäßigem Training kann die Ernährung auch mal ein wenig hinken... Aber wie gesagt - Jeder wie er will, und man erntet was man säht
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Testobolan, 13.01.2009
    Testobolan

    Testobolan Foren Held

    Dabei seit:
    03.07.2008
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg

    Schön gesagt, stimme dir voll ung ganz zu
     
  22. #20 Anonymous, 13.01.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also seit ich auch nur ganz grob nach nem Plan esse hab ich viel bessere Ergebnisse...
     
Thema:

Vernachlässigung der Ernährung

Die Seite wird geladen...

Vernachlässigung der Ernährung - Ähnliche Themen

  1. Muskelaufbau Ernährung

    Muskelaufbau Ernährung: Also ich hab vor 2 Wochen mit meinem Trainingsplan angefangen und kann schon kleine Ergebnisse sehen. Ich versuche viel Eiweisshaltige...
  2. Ernährung so okay?

    Ernährung so okay?: Hey Leute Ich war eigentlich bis her immer der Überzeugung, dass es nicht absolut nötig ist, nach einem Ernährungsplan zu essen und jede Kalorie...
  3. Ernährungsplan gut???(MASSSPHASE) ?

    Ernährungsplan gut???(MASSSPHASE) ?: Morgens 7:00 Haferflocken 60g Milch 500g Magerquark 250g Morgens 10:30 3•Vollkornroggenbrot mit 3 Scheiben Käse Mittags 12:30 300g Reis...
  4. Ernährungsplan...

    Ernährungsplan...: Moin Leute, Trainiere seit etwa 1nem Jahr aber bin immer noch so stark verwirrt mit dem Training kriege ich schon lange hin aber mit dem...
  5. Viele Fragen nach den ersten Wochen, vor zur allem Ernährung

    Viele Fragen nach den ersten Wochen, vor zur allem Ernährung: Hallo zusammen ! Nun ist bei mir die dritte Woche mit regelmäßigem Training fast vorbei. Es gibt bereits einige Fortschritte die für mich...