Von Salami zu Putebrust, von Toastbrost zu Roggensemmel

Dieses Thema im Forum "Ernährung allgemein" wurde erstellt von IAMPHILCOLLINS, 30.01.2014.

  1. #1 IAMPHILCOLLINS, 30.01.2014
    IAMPHILCOLLINS

    IAMPHILCOLLINS Newbie

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    84
    Hallo!

    Habe vor 4 Tagen eine komplette Ernährungsumstellung begonnen, Grund: ein Bauchansatz!
    Bezüglich der Ernährung habe ich allerdings einige Fragen.

    Kurz zu meiner Person und dem Plan.
    21 Jahre alt
    190cm
    85kg
    Bauchansatz

    Ich möchte jetzt eine Massephase durchziehen, bis ich auf 90kg rauf bin, und anschließend dann sauber definieren.


    Ok, soweit so gut, nun die Fragen.

    1. Wie ist mein Plan zu bewerten? Ist die Vorgehensweise richtig?
    2. Wieviele Eier kann man unbedenklich essen morgens? (Stichwort Cholesterin)
    3. Wieviele Kalorien benötige ich an Trainingstagen und an trainingsfreien?
    4. Wie wichtig ist es, die Kalorien zu zählen?
    5. Ich gehe um 00.00Uhr ins Bett, wann sollte die letzte Mahlzeit sein, und was bietet sich optimalerweise an?
    6. Spaghetti Bolognese (Fertigmischung mit 500g Hack vom Metzger) und Vollkornnudeln, Ja oder nein?

    Meine Ernährung besteht seit 4 Tagen übrigens aus Haferflocken, Magerquark, Käse, Putenbrust, Thunfisch mit Reis, Nudeln, Kartoffeln, Eiern, Bananen, Äpfeln und Gurkenscheiben, sowie fettarmer Milch, Mineralwasser und morgens / abends (bzw nach dem Training) einen Whey Protein Shake.

    So, jetzt hoffe ich auf super Antworten,

    LG :anbeten:
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Harry:p, 30.01.2014
    Harry:p

    Harry:p Handtuchhalter

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich (schweiz)
    Größe (in cm):
    194
    Gewicht (in kg):
    108
    Trainingsbeginn:
    2006
    Kniebeuge (in kg):
    1
    Kreuzheben (in kg):
    1
    Bankdrücken (in kg):
    1
    1. Masse bis nächsten Februar und dann Defi auf Sommer 2015, kann man so machen ja.
    2. Musst du dir keine Gedanken machen
    3. Ich würde ca. 3500 Kalorien anvisieren, über 4000 würde ich aber nicht gehen. Gib deinem Körper Zeit. Voraussetzung ist natürlich guter TP, sonst wirst vermutlich einfach fett.
    4. Wenn du deinen EP erstellst rechnest du einmal ungefähr aus wie die Kalorien stehen. Danach machst dir darüber keine Sorgen mehr. Tägliches Kalorien zählen ist etwas für Profis und Frauen.
    5. Letzte Mahlzeit in Form von Magerquark direkt vor dem Zähne putzen
    6. Ab und zu Ja, grundsätzlich Nein. Hackfleisch hat sehr viel Fett drin und sollte daher eher die Ausnahme bleiben. Spricht aber nichts dagegen mal eine fette Bolognese zu verdrücken.

    mit dem Gemüse darfst du variieren,
    nur Gurekscheiben sollte es dann doch nicht sein.
    Thunfisch ist sehr gut, sollte aber nicht jeden Tag auf dem Teller sein (viel Fett, auch wenns gesundes ist)
    Whey am morgen und nach dem Training
     
  4. #3 IAMPHILCOLLINS, 31.01.2014
    IAMPHILCOLLINS

    IAMPHILCOLLINS Newbie

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    84
    Wow, danke dafür!
    Wobei mir dann doch noch etwas unklar wäre.

    Den EP nur einmal ausrechnen, und dann keine Sorgen mehr machen.
    Wie meinst du das? Ich esse ja nicht jeden Tag das gleiche so gesehen.
    Oder sollte ich einen EP von Mo bis So gestalten, ausrechnen und mich dann nur noch daran halten?
    Das würde ja Sinn ergeben.

    Danke!
     
  5. #4 Harry:p, 31.01.2014
    Harry:p

    Harry:p Handtuchhalter

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich (schweiz)
    Größe (in cm):
    194
    Gewicht (in kg):
    108
    Trainingsbeginn:
    2006
    Kniebeuge (in kg):
    1
    Kreuzheben (in kg):
    1
    Bankdrücken (in kg):
    1
    Genau du erstellst dir einen EP für einen bestimmten Zeitabstand, 1 Woche eignet sich da ganz gut. Du machst also einen grundsätzlichen Plan an den du dich halten willst. Du schreibst dir aber ein paar verschiedene Varianten auf, denn viele Wege führen nach Rom und ein wenig Abwechslung ist gold wert. Das würde ich alles auf einen Plan eintragen.

    Kannst auch täglich alles auf die Waage legen…… aber glaube mir am Anfang ist das verschwendete Energie.
     
  6. #5 IAMPHILCOLLINS, 05.02.2014
    IAMPHILCOLLINS

    IAMPHILCOLLINS Newbie

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    84
    Hey,
    ich war heute beim Doctor und muss 2 Wochen Antibiotikum.
    Wie wirkt sich das auf meine Fortschritte der Tage aus?

    Angesichts der Tatsache dass ich in der Massephase bin und jetzt zur Einnahme der Tabletten Morgens und abends keine Milchprodukte einnehmen darf, 2 stunden vorher und dannach.

    Training ist auch eher schlecht in der Zeit.
    Was kann ich machen, um nicht ganz raus zu kommen???
    :kotz: :kotz: :kotz:

    edit: bin nicht wirklich krank im sinne von Grippe, sondern eine Entzündung!
     
  7. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Ausreichend essen und entspannen, lern in der Zeit oder wenn du nichts anderes zu tun hast spiel ne Runde PC oder was auch immer. Sport würde ich vermeiden, wenn du Antibiotika bekommst dann nimm es zu Ende bis die Tabletten leer sind und in der Zeit am besten kein Sport. 2 Wochen Pause sind nicht schlimm, kommst ruck zuck wieder rein. Fühlt sich alles subjektiv immer nur länger und schlimmer an, als es ist. :ok:
     
  8. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Harry:p, 06.02.2014
    Harry:p

    Harry:p Handtuchhalter

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zürich (schweiz)
    Größe (in cm):
    194
    Gewicht (in kg):
    108
    Trainingsbeginn:
    2006
    Kniebeuge (in kg):
    1
    Kreuzheben (in kg):
    1
    Bankdrücken (in kg):
    1
    Sicherlich in der Zeit keinen Sport treiben. Wenn man krank ist, wird nicht trainiert ganz einfach.

    Wenn du essen kannst, dann zieh deinen EP durch, auch wenn du halt 2 Wochen nicht trainierst.

    Man geht nur ins Gym wenn man 100 Prozent geben kann. Auch wenn man sich mal nicht so gut fühlt, oder sich nicht regeneriert fühlt, dann bleibt man an diesem Tag dem Fitness fern. Man muss aber immer ehrlich mit sich sein und Letzteres klar von Faulheit/Ausreden unterscheiden.
     
  10. #8 IAMPHILCOLLINS, 06.02.2014
    IAMPHILCOLLINS

    IAMPHILCOLLINS Newbie

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    84
    :anbeten:

    OK, akzeptiert.
    Meine Tablette morgens und abends zwingt mich halt, auf milchprodukte und calcium 2 std vor und nach einnahme der tablette zu verzichten.

    der shake nach dem aufstehen und der magerquark abends sind da quasi aus dem rennen, sowieso stell ich mir da die frage was ich überhaupt noch essen kann.

    wie gleiche ich die grade angesprochenen mahlzeiten am besten und wirkungsvollsten aus?
    haferflocken mit wasser? brotscheiben mit ööhhhhm, nichts??
     
Thema:

Von Salami zu Putebrust, von Toastbrost zu Roggensemmel

Die Seite wird geladen...

Von Salami zu Putebrust, von Toastbrost zu Roggensemmel - Ähnliche Themen

  1. Salami

    Salami: Esst ihr eig auch Salami ? Hab grad so in den Kühlschrank geguckt und Salami gesehen und natürlich gleich lust drauf bekommen, hab mich dann...