Vorstellung der Literatur zum Krafttraining / Bodybuiling

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Andy82, 29.09.2007.

  1. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Hier wird ab und zu nach Literatur zu unserem Sport gefragt. Auch ich habe Stunden in diversen Buchläden und in Internetshops zugebracht um die geeignete Literatur für mich zu finden. Um anderen Gleichgesinnten diese Suche zu erleichtern, möchte ich hier einen Thread schaffen, in dem die Bücher detailliert vorgestellt, beschrieben und bewertet werden können. Ich hoffe auf eine rege Beteiligung.
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Das erste Buch, dass ich vorstellen werde, ist "Richtig Krafttraining" von Wolfgang Mießner.

    [​IMG]

    Das Buch behandelt die Anatomie, Trainingsmethodik und Übungen. Es unterteilt sich in die Hauptkapitel:

    Muskeln, Kraft und Training
    Sportbiologische Grundlagen
    Kleine Trainingslehre
    Trainingsmittel
    Übungskatalog
    Trainingsprogramme

    Im ersten Kapitel werden Grundlagen zum weiteren Verständnis des Buches gelegt. Hier werden hauptsächlich Begriffe wie zum Beispiel "Überbelastung" erklärt und deren Bedeutung herausgestellt.

    Im zweiten Kapitel wird die Anatomie veranschaulicht und die verschiedenen Körpertypen dargestellt.

    Die kleine Trainingslehre stellt verschiedene Organisationsformen (GK-Training, Split) sowie Intensitätstechniken usw. vor.

    Trainingsmittel beschreibt einige Trainingsgeräte.

    Im Übungskatalog ist selbsterklärend, es werden verschiedene Übungen nach Muskelgruppen sortiert vorgestellt.

    Im Kapitel Trainingsprogramme werden einige Beispielprogramme vorgestellt.


    Das Buch eignet sich sehr gut für Anfänger sowie leicht Fortgeschrittene, die sich Hintergrundwissen zu Ihrem Sport aneignen möchten. Speziell das Kapitel Sportbiologische Grundlagen ist sehr zu empfehlen. Auch die kleine Trainingslehre bietet sehr interessante Informationen für den Leser.

    Der Übungskatalog beschreibt eine Vielzahl von Übungen und deren Ausführungen. Die Beschreibungen sind detailliered und enthalten alle wichtigen Punkte, auf die es zu achten gilt.

    Die Kapitel "Trainingsmittel" und "Trainingsprogramme" sind die beiden schwächsten Kapitel des Buches. Diese sind eindeutig zu kurz gekommen.

    Fazit:
    Für den Preis von 12.95€ kann man mit diesem Buch eigentlich nicht viel verkehrt machen. Wie bereits gesagt, für Anfänger und mässig Fortgeschrittene eignet sich das Buch sehr gut zum Einstieg in die Theorie.
     
  4. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Auf Nummer eins folgt bekanntlich Nummer 2. :mrgreen: Deshalb stelle ich hier auch gleich ein weiteres Buch vor.

    Der neue Muskelguide von Frederic Delavier.

    [​IMG]

    Diese Buch befasst sich ausschliesslich mit der Anatomie und Übungen zur Kräftigung der Muskeln.

    Eine Vielzahl von Übungen werden hier vorgestellt. Zu jeder Übungsbeschreibung gibt es ein Schaubild, welche Muskeln trainiert und beansprucht werden, sowie die Funktion/Tätigkeit des Körpers bei der Übung. Diese Schaubilder sind besonders gut gelungen, da sie sich nicht nur auf die Muskelgruppe beschränken, sondern auch noch die besonders beanspruchten Muskelpartien eines Muskels hervorheben.

    Auch einige der häufigsten Verletzungen beim Krafttraining werden beschrieben.

    Nach meiner Ansicht, eignet sich das Buch für alle interessierten Sportler als Nachschlagewerk, unabhängig von Wissens- und Trainingsstand.

    Eine weitere unabhängige Meinung zu diesem Buch findet ihr hier. Diese ist auf Hantelfix Seite zu finden.
     
  5. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Dann mal ein paar Empfehlungen von meiner Seite :

    Massive Muskeln von Berend Breitenstein

    [​IMG]

    Ein kleines Allroundwerk für den körperbewußten Naturalsportler. Neben Grundlagen in Genetik, Muskelfunktienen, sehr detailliertem Ernährungsbereich für leistungsorientierte Sportler kommen auch bebilderte Übungsbeschreibungen und verschiedene Trainingspläne zur Sprache. Ich persönlich finde gerade diese Übungspläne jetzt weniger gelungen, aber ist natürlich auch Ansichtssache. Gerade der Ernährungsteil ist ein kleines Juwel im undurchsichtigen Dschungel der Krafttrainingsbücher und lohnt die Anschaffung längerfristig auf jeden Fall

    Fazit : 4 von 5 Daumen hoch (wegen der Trainingspläne)

    :ok: :ok: :ok: :ok:
     
  6. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Mein nächstes Highlight wäre :

    Sexy Sixpack von David Zinczenko und Ted Spiker

    [​IMG]

    Es sollte ja wohl jedem klar sein, dass in 6 Wochen bestimmt kein flacher und straffer Bauch drin ist....zumal dieses Buch primär für Übergewichtige und Trainingseinsteiger geschrieben ist. Dennoch ein sehr informatives Werk und vor allem in Sachen ausgewogener Ernährung ein weiteres Juwel von Wody´s Bücherregal. Desweiteren wartet es mit auch mit bebilderten Übungsbeschreibungen, Trainingsplänen und knapp 57 verschiedenen Übungen für die Bauchregion auf. Teilweise zwar etwas verherrlichend geschrieben, aber dennoch ein rundum empfehlenswertes und überaus informatives Buch

    Fazit : 4 von 5 Daumen hoch (wegen der Selbstverherrlichung)

    :ok: :ok: :ok: :ok:
     
  7. Big B

    Big B Foren Guru

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    2.549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hey, die Idee, Bücher hier vorzustellen, finde ich klasse :-D

    Dann will ich auch mal meinen Senf dazu abgeben...

    Steroide Autoren: Dr. Judd Biasiotto, Stephan Korte, Klaus Arndt; erschienen im Novagenics-Verlag

    Trotz des sehr reißerischen Titels, verbirgt sich hier doch ein kleines sehr informatives und sachlich geschriebenes Juwel. Ein Auszug vom Buchumschlag:
    "Das vorliegende Buch ist sowohl für interessierte Sportler gedacht, die schon immer gern wissen wollten, welche Chemie internationale Erfolge erst möglich macht, als auch für Sportärzte und -funktionäre, deren halbjerzige Konzepte zur Dopingbekämpfung durch den Erfolgswillen der Wettkämpfer schon im Ansatz zum Scheitern verurteilt wird..."

    Das Buch wird eingeleitet durch eine kurze, aber sehr Informative und sachliche Abhandlung zur Geschichte des Dopings.

    Darauf folgen eine Vielzahl von Interviews mit Athleten aus verschiedenen Sportrichtungen (BB, Kraftdreikampf, Leichtathletik, Football...natürlich alle unter geändertem Namen des jeweiligen Athleten).

    Diese Interviews sind sehr kurzweilig, aber man merkt den Autoren ihre Contra-Steroid-Einstellung stets an und auch das Thema Nebenwirkungen kommt in den Interviews nie zu kurz.

    Was einige Sportler da so zum Thema Chemie-Schrank offenbaren, ist wahrlich interessant und teilweise auch schockierend.

    Dieses Buch hat keinen wissenschaftlichen Hintergrund und ist lediglich als Informationsquelle zu sehen. Als eine solche erfüllt es aber vollkommen seinen Zweck.

    Erschienen 1997, 120 Seiten
     
  8. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Heute stell ich euch ein absolutes Highlight vor:

    Bodyweight Training von Christoph Delp

    [​IMG]

    Dieses Buch beschreibt detailliert Übungen und Trainingsprogramme, die ausschliesslich mit dem eigenen Körpergewicht, sowie Hilfsmitteln wie Gymnastikball, Stühlen oder Gummibändern durchgeführt werden können. Die Texte sind einfach und verständlich geschrieben. Den einzigen Minuspunkt, den ich verteilen muss, verdiente sich dieses Werk durch eine starke Beschönigung der erreichbaren Erfolge. Hier wäre etwas mehr Realismus angebracht.


    Umschlagtext

    Ein schlanker, starker Körper ohne Fitness-Studio und Gewichte: Mit Bodyweight-Training erreichen Sie dieses Ziel günstig und können trainieren, wann und wo Sie wollen. Mit Bodyweight-Training können Sie Muskeln aufbauen, die Kraftausdauer trainieren und Fett reduzieren und Ihre Koordination verbessern. Sie können Bodyweight als alleiniges Training nutzen, es ist aber auch eine ideale Ergänzung für alle anderen Sportarten.
    Der erfahrene Fitnesstrainer und -autor Christoph Delp erklärt hier alles, was Sie brauchen, um auch ohne Vorkenntnisse sofort und effektiv starten zu können:

    * Grundlagen und Trainingsplanung
    * Übungen für alle Muskelgruppen
    * Intensivierungsübungen für Fortgeschrittene mit und ohne Hilfsmittel
    * Workouts für verschiedene Leistungsstufen und Trainingsziele

    Anschaulich bebildert und verständlich geschrieben begleitet Sie dieses Buch durch Ihr Bodyweight-Training und stellt sicher, dass Sie mit sinnvollem und effektivem Training Ihre Ziele erreichen.

    Dieses Buch hat mich absolut überzeugt und stellt meiner Meinung nach den perfekten Einstieg in das Thema Krafttraining dar, speziell für Jugendliche sehr zu empfehlen.
     
  9. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Ein absoluter Flop ist das Buch "Muskelquickies".

    [​IMG]

    Mit leichtem und kurzem Training zur Traumfigur verspricht der Autor dieses Buches und liefert gleich die passenden Trainingsprogramme mit. Leider wird man mit diesen Programmen definitv nicht zur Strandfigur gelangen.

    Positiv stechen nur die Grundlagen zur Muskelfunktion und -aufbau heraus. Allerdings reichen auch diese nicht heraus um dieses Buch weiterzuempfehlen.

    Mehr kann ich euch über dieses Buch leider nicht sagen, alleine beim Durchblättern sind mir soviele Mängel aufgefallen, dass ich es sofort wieder in das Regal zurückgestellt hab.
     
  10. Big B

    Big B Foren Guru

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    2.549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Gurke des Monats

    Ich stelle euch heute das Bodybuilding Fachwörter Lexikon aus dem K+V Verlag vor. Autor ist Ralf Väth.

    Was bei diesem 1991 erschienenem Machwerk als erstes ins Auge fällt, ist die magere Seitenzahl von nicht einmal 100 Seiten, wobei die Seiten auch noch unnötig groß bedruckt sind.

    Leider ist der Inhalt genau so mager. Den "Hauptteil" bildet das 52 (!) seitige Sachwörterlexikon. Dass bei einer so geringen Seitenzahl das Thema Bodybuilding nicht einmal ansatzweise erfasst werden kann, sollte jedem klar sein. Und so fehlen auch viele wichtige Begriffe aus dem Bereich BB. Dafür werden dann aber völlig irrelevanten Begriffe wie rektale Untersuchung, Magendruck oder auch Diskrepanz völlig zusammenhangslos und oberflächlich behandelt.

    Nicht nur das. Einige Erläterungen sind schlichtweg falsch (siehe http://www.muskelpower-forum.de/viewtop ... 9799#99799). Und Verweise, die ins Nichts führen (weil das Thema, auf das verwiesen wird, gar nicht abgedruckt ist), verbessern den Eindruck ebenfalls nicht.

    An den "Lexikon"-Teil schließt sich ein Abschnitt mit Grundlagen des Trainings und der Ernährung an. Auch hier ist alles sehr oberflächlich gehalten und teilweise sogar falsch bzw. veraltet.

    Dem Fass den Boden ausschlagen tut dann noch die Tatsache, dass auf den ohnehin wenigen Seiten dann noch ganzseitige Werbeanzeigen für Supplement-Firmen zu finden sind...

    Meine Urteil: Schlimmer gehts nimmer :dampf:
     
  11. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Mal wieder ein neues Meisterwerk zur Vorstellung:

    Krafttraining von Ehlenz/Grosser/Zimmermann

    [​IMG]


    Eines vorneweg, für Einsteiger ist dieses Buch vollkommen ungeeignet. Die Zielgruppe sind Dozenten, Lehrer, Studenten, Profi- und Leistungssportler.

    Die Grundlagen zur Biologie und Mechanik werden bis ins kleinste Detail geschildert und erfordern die Bereitschaft, sich intensiv damit auseinander zu setzen.
    Der Trainingsteil ist sehr gut beschrieben und bietet sehr viel an Information, allerdings ist er fast schon zu umfangreich, um durch einmaliges Lesen verstanden zu werden.

    Für interessierte Fortgeschritte gibt es sicherlich empfehlenswertere Literatur, wer sich "hardcore"mässig damit beschäftigen will, ist hier genau richtig.
     
  12. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Nach langer Zeit mal wieder was neues in Sachen Literatur:


    Synergistisches Muskeltraining von Klaus Arndt:

    [​IMG]

    Der Author dieses Buches vertritt eine sehr interessante These in Bezug auf das optimale Training. Seiner Meinung nach, sollte man das Training so aufteilen, das man in einer Trainingseinheit im Wechsel Agonist und Antagonist trainiert.

    Das Buch enthält gute Übungsbeschreibungen, dafür sind die Trainingspläne nicht das gelbe vom Ei.
    Die beschriebenen Grundlagen beschränken sich auf mögliche Fehler, die vorallem von Anfängern begangen werden. Sonst konzentriert sich dieses Werk vorallem auf die Übungsbeschreibungen und die Gestaltung von Trainingsplänen. Dort sind recht gute Tipps und Informationen zu finden, aber auch der ein oder andere Fauxpas ist dem Verfasser unterlaufen. Der Ansatz des Synergistischen Trainings ist zwar sehr interessant und auch eine Überlegung wert, aber es reicht nicht aus, um eine Kaufempfehlung auszusprechen.
     
  13. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Alessandro., 20.05.2008
    Alessandro.

    Alessandro. Hantelträger

    Dabei seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    [​IMG]



    Der Adonis Komlpex

    Von Harrison G. Pope, Katharine A.Phillips und Roberto Olivardia




    Kurzbeschreibung
    Auch Männer sind ihm verfallen: dem mediengesteuerten Schönheitswahn. Körpergröße und Gewicht, Haut, Haare, Muskeln, Penislänge beschäftigen mittlerweile viele Männer über ein gesundes Maß an Körperbewußtsein hinaus. Werbung und Film propagieren eine durchtrainierte, muskelbepackte Idealfigur, die ohne Spritzen und Pillen eigentlich gar nicht zu erreichen ist, der Waschbrettbauch gilt als Symbol für sozialen, beruflichen und sexuellen Erfolg.
    Zusätzlich sorgte die weibliche Emanzipation für die Erschütterung des männlichen Selbstwertgefühls. Selbst im Berufsleben gibt es kaum mehr Männerdomänen - wie also Männlichkeit beweisen? Statt länger nur klug sein zu wollen, stylen Männer kräftig an sich herum, verbringen mehr Zeit im Fitneßstudio als mit der Partnerin, halten sich an restriktive Diäten, entwickeln Eßstörungen, schlucken Anabolika, um den Muskelaufbau zu beschleunigen.





    Eigene Meinung: Wirklich ein gutes, interessantes Buch. Ich würde es jedem der sich für diese Thematik interessiert empfehlen. Es kommen zwar viele Zahlen und Statistiken vor, was ein konzentriertes lesen vorrausetzt, aber das lohnt sich !

    Ich war wirklich erstaunt wieoft ich mich selbst wiedergefunden habe, und wie wir alle ( zumindest ich ) auch an einer Form dieses Komplexes leiden

    Also, schlagt zu
     
  15. n00b08

    n00b08 Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    09.05.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Top Thread. Ich fänds sinnvoll den Thread ins Anfänger oder Lexikon Forum zu verschieben. Was ich auch noch gut finde ist eine persönliche Bewertung des Buches wie sie Wody vorgenommen hat.
     
Thema:

Vorstellung der Literatur zum Krafttraining / Bodybuiling

Die Seite wird geladen...

Vorstellung der Literatur zum Krafttraining / Bodybuiling - Ähnliche Themen

  1. Vorstellung und für Ratschläge gerne offen

    Vorstellung und für Ratschläge gerne offen: Hallo zusammen, ich bin Sascha und trainiere seit Anfang September im Fitness Studio um meinen Körper wieder in Form zu bringen. Seit April habe...
  2. Vorstellung

    Vorstellung: Hallo Leute, Mein Name ist Paul und ich bin neu hier im Forum :) Bin 28 Jahre alt und trainiere schon seit guten 2 Jahren jetzt. Außerdem gehe ich...
  3. Kleine Vorstellung meinerseits :)

    Kleine Vorstellung meinerseits :): Servus Leute, ich dachte mir, dass ich mich mal eben vorstelle! :) Ich bin der Induscription (Lange Geschichte zu den Namen), bin 19 Jahre alt und...
  4. Kurze Vorstellung

    Kurze Vorstellung: Hallo zusammen. Ich bin der Jannik, bin 28 und komme aus Berlin. Muss sagen, dass es schon Zeiten gab, in denen ich mich deutlich fitter gefühlt...
  5. Vorstellung und Fragen zum Beginn von Muskelaufbau

    Vorstellung und Fragen zum Beginn von Muskelaufbau: Hallo an alle hier, mein Name ist Kenny und ich bin 20 Jahre alt. Ich bin mit 172cm recht klein und wiege dabei ~58kg. Ich habe als ich ca. 15...