Wahl der Kilometer/Intervall

Dieses Thema im Forum "Cardio- und Fitness-Training" wurde erstellt von beatsteaks, 13.11.2008.

  1. #1 beatsteaks, 13.11.2008
    beatsteaks

    beatsteaks Handtuchhalter

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teisendorf
    Hi,

    ich hätte mal eine Frage:

    Wo habe ich langfristig gesehen einen besseren Trainingsvortschritt?

    1.Woche: 1x 7km / 1x 8,7km / 1x 6km
    2.Woche: 1x 6km / 1x 10km / 1x 7 oder 8,7 km je nach verfassung

    ODER

    1.Woche: 2x 6km / 1x 10km
    2.Woche: das selbe wie in der ersten.
    (je nach verfassung anstatt den 6km 7 oder 8,7 km. oder statt 10 8,7km)

    Und jetzt zum 2. Punkt
    ich würde mich mal fortgeschrittener anfänger nennen. Mein bestes ergebniss ist 10km in 66 min. jetzt möchte ich es mal mit intervalltraining probieren. aber wie oft in der woche? wie weit/lang schnell und wie weit/lang auslaufen? wie lange soll die insgesamte strecke sein?

    Vielen dank schon im Voraus!!

    Mfg
    Getschi
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 evilkneevil, 13.11.2008
    evilkneevil

    evilkneevil Hantelträger

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Das kommt ganz drauf an was dein Ziel ist ;)

    Willst du auf 10 km schneller werden, auf kürzere Distanz oder einfach die Ausdauer erhöhen?

    Und willst du gleichzeitig Muskeln aufbauen? Falls ja sieht das ganze schon wieder völlig anders aus.
     
  4. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Intervalltraining bedeutet, dass du innerhalb einer Einheit verschiedene Geschwindigkeiten läufst. Also nach dem Einlaufen z.B. 2min mit 10km/h, dann 2min mit 5kmh/h dann wieder 2min mit 10km/h. Es heißt also nicht, dass du in einer Woche unterschiedlich lange Strecken läufst.

    Die Geschwindigkeitsangaben dienen jetzt nur dazu, das Prinzip zu verdeutlichen.


    Ich würde mal 10 min Ein- und Auslaufen und 5 2min-Intervalle für den Beginn einplanen, danach kannst du ja weitere Intervalle einplanen.

    Zur Kontrolle der Intervallgeschwindigkeit solltest du den Puls ranziehen.

    Ich persönlich halte Intervalltraining aber nur in der Defi für sinnvoll.
     
  5. #4 beatsteaks, 13.11.2008
    beatsteaks

    beatsteaks Handtuchhalter

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Teisendorf
    ich möchte auf 10 km schneller werden und aber auch die ausdauer erhöhen um auch mal weiter laufen zu können.

    Muskelaufbau is übertrieben gesagt.

    ich mach halt 3x die woche liegstützen, sit-ups, klimmzüge und noch zwei übungen aus dem BodyWeightZirkel(die sind für die Fussmuskulatur weiß aber nich wie sie heißen)


    ich weiß, dass man bei intervall mal schneller und dann wieder langsamer läuft. ich weiß halt nur nicht wie weit/lang. was ist den gleich wieder eine DEFI? :oops:

    ich habe gelesen, dass laufen nicht so viel hilft wenn man keinen Plan hat sonder nur 3x in der Woche immer wieder verschiedene km läuft. also einmal 3 dann wieder 5 dann 10 dann 6 usw. stimmt das?

    mfg
    getschi
     
  6. #5 evilkneevil, 13.11.2008
    evilkneevil

    evilkneevil Hantelträger

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Naja du bist ja hier im Muskelpower-Forum, da legen die meisten eben den Fokus auf Muskelaufbau. Da wäre so viel laufen eher kontraproduktiv.

    Defi ist die Phase in der man den Körper definiert, also Körperfett abbaut mit möglichst geringem Muskelverlust.

    Ich bin auch immer relativ viel gelaufen, halte das aber nicht für so "anspruchsvoll" daß man ohne geordneten Plan nicht weiterkommt. Bin früher manchmal einfach losgelaufen und wenn schönes Wetter war statt geplanten 5 auch mal 15 bis zum nächsten See. Da kommt die Ausdauer von selbst.

    Intervalllauf ist sehr intensiv, viel mehr als 10 Min einlaufen und 20 Minuten Intervall schafft man nicht wenn mans richtig macht ;) Solltest du aber 1 mal die Woche einbauen.

    Wenn auf 10km schneller werden und noch weiter laufen deine Ziele sind und Muskeln dir wirklich egal (solltest du dir aber gut überlegen) würde ich einmal die Woche 5-7 km schnell laufen (90-100%), einmal Intervall und einmal 10 km mit 80% Maximalleistung. Und ab und zu die 10 km auf 100% laufen und gucken was es bringt. Aber lass dich da nicht zu sehr fest legen, wenn du kein Wettkämpfer werden willst kannst du nicht viel falsch machen.
     
  7. #6 Batista, 14.11.2008
    Batista

    Batista Handtuchhalter

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lünen
    Geh joggen,eine bestimmte runde,schaffst du diese,mach sie größer.
    Willst du nur 10 km schaffen,das ja nicht grad viel ist,such dir eine strecke die 10km lang ist ca und lauf die alle zwei tage bis du die runde joggst ohne k.o. zu werden.Dann erhöhe dein Tempo immer mal wieder bisschen,hilfreich ist da halt eine Uhr mit Geschwindigkeitsanzeige.
    Bzw. stop die Zeit,da merkt man ja,das man schneller laufen muss.
    Ich schaff die 10 km wenn ich mal richtig Geisteskrank bin in knapp unter 30 min,aber ich tu sowas eher nie,da mir meine Muskeln zu wichtig sind :-)

    Aber die Ausdauer und schnelligkeit kommt auf dauer,ohne einen besonderen plan zu verfolgen.
    Vernünftig essen,komplexe kohlenhydrate und co,dann hast auch energie für sowas.



    Ps: Oder machs wie ich,ich fing indensiv in meiner Defi an zu joggen,da hab ich sogut wie auf Carbs verzichtet.
    Nach der Defi hab ich aber weiter Ausdauersport betrieben und als die Carbmenge zurückkam hatte ich richtig Energie für diese runde.
    Also schafft man die Runde ohne Hauptenergielieferant schafft man sie danach schneller und ohne müde zu werden locker mit.
    Besonders wenn man dies 2 Monate ohne trainiert hat.
     
  8. #7 evilkneevil, 14.11.2008
    evilkneevil

    evilkneevil Hantelträger

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Em unter 30 Minuten? Dann solltest du über eine Karriere nachdenken in der Leichtathletik, der Weltrekord liegt bei 27 Minuten und das schaffen eigentlich nur Afrikaner.

    Meine Methode müsste in etwa den gleichen Fortschritt bringen, ist aber zeitsparender :)
     
  9. #8 Stefan85, 20.12.2008
    Stefan85

    Stefan85 Handtuchhalter

    Dabei seit:
    10.02.2008
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln

    Wohl eher nicht. Das ist ohne Jahrelanges Training und einen perfekt ausgearbeiteten Trainingsplan unmöglich... :-)
     
  10. #9 Kasimir99, 21.12.2008
    Kasimir99

    Kasimir99 Hantelträger

    Dabei seit:
    29.02.2008
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin mir auch sicher, dass du das nicht schaffst.
    Wenn du sowas behauptest, glaube ich eher, du bist noch nie 10 km gelaufen. :roll:
     
  11. #10 Beining, 21.12.2008
    Beining

    Beining Handtuchhalter

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Ich denke auch...die ersten Plätze bei Volksläufen hier in der Gegend belaufen sich alle so bei round about 32 min...
    Wenn du unter 30 min läufst, hätteste dich bei Olympia über 10000m qualifizieren können
     
  12. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Stefan85, 21.12.2008
    Stefan85

    Stefan85 Handtuchhalter

    Dabei seit:
    10.02.2008
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    @ beatsteaks:

    Ich würde dir übrigens raten zu Beginn anstatt eines Intervalltrainings erstmal ein Fahrtspiel durchzuführen (Fahrtspiel= Spiel mit unterschiedlichem Lauftempo). Da variierst du während eines Laufes einfach mal nach Gefühl deine Geschwindigkeit und baust schnellere Passagen ein. Du kannst dein Tempo auch ein bißchen der Landschaft anpassen. Zum Beispiel wenn es bergauf geht schneller laufen u.ä.
    Das ist für den Anfang ein etwas sanfterer Einstieg als direckt ein hartes Intervalltraining durchzuführen.

    P.S.: Unter Intervalltraining verstehe ich übrigens ein intensives Training auf der Bahn (z.B. 8x1000m oder ähnliches).
     
  14. #12 Mr.Fitness, 24.12.2008
    Mr.Fitness

    Mr.Fitness Handtuchhalter

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
     
Thema:

Wahl der Kilometer/Intervall

Die Seite wird geladen...

Wahl der Kilometer/Intervall - Ähnliche Themen

  1. Mark Wahlbergs Homegym oder besser gesagt Fitnessmekka

    Mark Wahlbergs Homegym oder besser gesagt Fitnessmekka: Hallo Leute, habe jetzt auch endlich mal das berühmte Homegym von Mark Wahlberg unter die Lupe genommen und einen Artikel auf meinem Blog dazu...
  2. Muskelpower Wahl 2014

    Muskelpower Wahl 2014: Gibt es Interesse an einer Neuauflage der Muskelpower Wahl?
  3. zwei hantelbänke zur auswahl, body-track oder tuffstuff

    zwei hantelbänke zur auswahl, body-track oder tuffstuff: grüßeuch zusammen, nach vielen jahren im sportstudio möchte ich (48/176/71kg) jetzt zuhause trainieren. dafür habe ich etwa 7 qm in einem zimmer...
  4. Muskelpower-Wahl 2013

    Muskelpower-Wahl 2013: Besteht von eurer Seite her Interesse an einer neuen Wahl? In der letzten Zeit gab es nicht mehr so viele Teilnehmer. Ich denke, 5 Teilnehmer...
  5. Mr. Muskelpower Wahl 2011 Es darf gewählt werden

    Mr. Muskelpower Wahl 2011 Es darf gewählt werden: So es darf ab sofort gewählt werden und zwar bis 15.06.20111 Jeder Member hat 3 Stimmen 1.2. und 3. Platz Für den 1. Platz gibt es 3 Punkte,...