Warum ist Milch so schlecht?

Dieses Thema im Forum "Ernährung allgemein" wurde erstellt von bill, 03.03.2011.

  1. bill

    bill Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Immer wieder wird ja irgendwie von Milch als EIweisquelle abgeraten.

    Allerdings haben

    100ml fettarme Milch: 48Kcal, 1,5% Fett und 3,5g Eiweiß

    und zB.

    100g Haferflocken 375kcal, 7g Fett udn 13,5g Eiweiß

    hochgerechnet sind Haferflocken doch viel schlechter?! Mal abgesehen davon, dass Milcheiweiß schlechter aufgenommen wird, seh ich doch nur Vorteile?! Und man kann ja locker 1-2 Liter täglich tirnken, ohne dass es "langweilig" wird...

    Was hab ich übersehen?:)



    Dazu eine Nebenfrage: Man sagt ja immer "Ess nciht zuviel Fett" und gleichzeitig "Ess nciht zu viele Kalorien". Was ist denn wichtiger, oder ist beides unabhängig von einander einzuhalten?
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ronnix

    Ronnix Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    187
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2006
    Kniebeuge (in kg):
    150
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    135
    Der Grund wieso viele Milch als Eiweißlieferant abraten liegt wohl am hohen KH-Anteil. 100 ml Milch enthält 5g KH, also mehr als EW. Um auf eine hohe Menge an Eiweiß zu kommen müssen also auch viele KH in Kauf genommen werden.
    An der biologischen Wertigkeit liegt es allerding nicht. Denn Milcheiweiß liegt besteht aus 80% Casein und 20% Molke (Aus Molke wird Whey gewonnen). Milcheiweiß wird nicht schlecht aufgenommen, lediglich langsamer.

    Haferflocken sind als Eiweißlieferant aufgrund der "minderwertigen" Eiweiße eher ungeeignet, dient allerdings als guter KH-Quelle.


    Fett galt lange Zeit als Dickmacher und hatte zu Unrecht einen schlechten Ruf. Allerdings ist das ein Thema für sich :mrgreen:
    Ich würde eher auf die KH achten und auf die Fettquellen statt auf die Fettmenge.
     
  4. Flaver

    Flaver Hantelträger

    Dabei seit:
    02.02.2010
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
  5. bill

    bill Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ein hoher KH Anteil in der Milch ist also schlecht und warum? Sind die KH aus der Milch irgendwie schlechter als die der Haferflockem?


    Und danke für die schnellen Antworten, ihr seid immer so fix:)
     
  6. #5 Booster, 03.03.2011
    Booster

    Booster Foren Held

    Dabei seit:
    09.09.2008
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Urberach
    Schlechter? Jein. Sagen wir, sie sind kürer, halten weniger und heben den Insulinspiegel unnötig an und somit werden die KH und das Fett in Fettzellen des Menschen gespeichert und der Fettabbau verlangsamt. Es spricht nichts dagegen morgens und abends Milch zu trinken, ist sogar gut wegen dem Casein und dem Kalzium, aber mit 2l Milch pro Tag bist du bei 100g KH nur von Milch, mit Haferflocken, Mittag und Abendessen wärst du bei ca 200g+, also als reine Eiweißquelle eher nicht geeignet
     
  7. #6 Undertaker, 06.03.2011
    Undertaker

    Undertaker Hantelträger

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany
    Größe (in cm):
    187
    Gewicht (in kg):
    150
    nun es ist schon ein weilchen her aber ich weiß das milch sich negativ auf whey ausirkt deswegen nehmen die meisten wasser statt milch für den shake .
     
  8. #7 Pascal_F, 07.03.2011
    Pascal_F

    Pascal_F Hantelträger

    Dabei seit:
    23.12.2010
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Es kommt drauf an, WANN du Whey zu dir nimmst, vor dem Training ist es mit Milch besser, danach mit Wasser.
     
  9. #8 Matze1985, 07.03.2011
    Matze1985

    Matze1985 Eisenbieger

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Vor dem Training mit Milch?

    Vor dem Training sollte man (in meinen Augen) garkein Whey zu sich nehmen. Schon garnicht mit Milch.

    Sonst kanns passieren das dir leicht schlecht wird :mrgreen:
     
  10. #9 Pascal_F, 07.03.2011
    Pascal_F

    Pascal_F Hantelträger

    Dabei seit:
    23.12.2010
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    mir wurde davon nie schlecht!
    Hab das vor 3 Monaten (als ich selbst wieder angefangen habe) gelesen. Mittlerweile nehm ich auch nurnoch Whey+Dextro+Wasser dem Training, dafür morgens nochmal nen Whey+Milch um diese böse katabole Phase abzukürzen :mrgreen:

    Kann die Quelle, die mir sagte "vor dem Tarining Whey mit Milch" aber nicht mehr rekonstruieren. Wenn das falsch ist nehm ich es zurück und behaupte das Gegenteil.
     
  11. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Ronnix

    Ronnix Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    187
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2006
    Kniebeuge (in kg):
    150
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    135
    Whey vor dem Training ist sogar empfehlenswert, allerdings dann ohne Milch. Die meisten Aminosäuren sind erst nach 100 Minuten in der Blutbahn und stehen vorher dem Körper nicht zur Verfügung. Wenn man also den größten Nutzen vom Whey ziehen will, dann sollte mans auch vor dem Training nehmen, allerdings dann auch die 100 Minuten im Auge behalten.
     
  13. bill

    bill Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    So jetzt hab ich wieder viel Zeit und werde wieder fleißig sein!

    Zu derm Milcheiweiß habe ich aber noch eine Frage. Magerwuark ist ja durchaus eine gute Eiweißweißwuelle, aber man sagt ja "nicht vor/nach dem Training, weil es so langsam abgebaut wird. Aber dann kann man doch einfach statt ich sag mal 1 Stunde vor dem Training, das Milcheiweiß über Quark 2-3 Stunden vor dem Training aufnehmen, ich verstehe irgendwie nciht das Problem, dann hat man die Aminos doch auch pünktlich zum Training?!
     
Thema: Warum ist Milch so schlecht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. milcheiweiß gut oder schlecht

    ,
  2. bodybuilding milch

    ,
  3. milch bodybuilding

    ,
  4. milch im bodybuilding,
  5. milch am abend fitness
Die Seite wird geladen...

Warum ist Milch so schlecht? - Ähnliche Themen

  1. Warum nehmen viele Kraftsportler Dopingmittel ein

    Warum nehmen viele Kraftsportler Dopingmittel ein: Wieso nehmen Kraftsportler Dopingmittel ein? Weil sie keine Gedild haben?. Die wissen das es nebenwirkungen hat,oder? Und warum redet keiner...
  2. Info warum Mc Donalds einfach schlecht ist.

    Info warum Mc Donalds einfach schlecht ist.: Schaut euch das Video an. http://worldtruth.tv/hamburger-chef-jam ... nsumption/
  3. Warum nehme ich nur am Bauch zu ?

    Warum nehme ich nur am Bauch zu ?: Abend Leute, ICh habe ein Problem ich nehme nur am bauch zu (ich trainire aber 3 mal und 2 mal mache ich cardio in der woche)
  4. Kraftverlust... Aber warum?

    Kraftverlust... Aber warum?: Hallo Community, ich habe mal eine Frage. Ich trainiere noch nicht solange in 6er Serien, von daher bin ich wohl ein klassifizierter Laie auf dem...
  5. Warum sehe ich keine Muskeln/nehme ich nicht mehr ab?

    Warum sehe ich keine Muskeln/nehme ich nicht mehr ab?: Hallo Leute, ich habe mich gerade hier registriert, weil ich gern mal ein paar fundierte Meinungen zu meiner Ernährung und meinem Sportplan hören...