Was ist vor, während und nach dem Training zu beachten?

Dieses Thema im Forum "Ernährung allgemein" wurde erstellt von TJ_88, 18.05.2011.

  1. TJ_88

    TJ_88 Newbie

    Dabei seit:
    27.08.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    was ist vor dem Training zu beachten das man mit der größtmöglichsten Kraft an die Geräte geht?
    Ich habe gelesen das man Traubenzucker zu sich nehmen soll. Wenn ja, wieviel?

    Dann eine Frage zum Training : Mein Training geht meistens zwischen 75-90 Minuten, ich merke aber das ich meistens nach der Hälfte des Training schon ziemlich müde bin. Würde es da helfen nochmals Traubenzucker nachzulegen um mit mehr Power als bisher die letzten Übungen zu machen?

    Und was ist nach dem Training zu beachten? Derzeit nehme ich da meistens einen Whey-Protein Shake, ist das ok?
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pascal_F, 18.05.2011
    Pascal_F

    Pascal_F Hantelträger

    Dabei seit:
    23.12.2010
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    dazu gibts schon unzählige Posts... aber nungut, noch 1x

    Vor dem Training:
    Es kommt darauf an, ob es dir nur um die Kraft geht (ohne Reduzierung KFA zB). Dann ist das Zauberwwort Kohlenhydrate. Iss einfach ne Banane unmittelbar davor! Das kann schon reichen.
    Wenn du vorher noch nen Booster nimmst oder Koffein kann das die Müdigkeit temporär unterbinden, bei mir funktionierts aber nicht wirklich :-D

    Während dem Training:
    Ich trinke immer nur Wasser, du kannst da aber auch gerne bisschen Whey-Pulver und Dextro reinmachen um die Muskeln auch während dem Training mit Proteinen zu versorgen.Auch BCAA-Getränke sind möglich.
    Nach dem Training:
    Als Post-Workout-Shake Whey mit Traubenzucker (0,5g / kg Körpergewicht) und Wasser
     
  4. TJ_88

    TJ_88 Newbie

    Dabei seit:
    27.08.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    ok, danke.

    Warum eigentlich Traubenzucker nach und nicht vor dem Training (hätte gedacht dass das mehr Sinn macht)?
     
  5. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Die Glykogenspeicher sind bei Ruhephasen gefüllt.

    Wenn du dann Training machst leeren sie sich nach und nach.

    Die Dextrose nachm Sport (mit Wasser genommen) geht dirket ins Blut, der Blutzuckerspiegel wird mit Insulin wieder gesenkt denn die Glucose geht in die Speicher. Die sind folglich wieder voll und du hast die anabole Wirkung des Insulins...
     
  6. #5 Bavaria, 18.05.2011
    Bavaria

    Bavaria Foren Held

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Größe (in cm):
    185
    Gewicht (in kg):
    80
    Trainingsbeginn:
    2012
    da dextrose einen hohen GI hat geht es schnell ins blut vor dem Training macht die Energie keine Sinn da du sieh nicht benötigst

    Eine frage hab ich noch das schnelle ansteigen des Blutzuckers bewirkt doch das insulin ausgeschüttet wird welches aber dank der leeren speicher keine glucose zum einlagern als fett findet oder hab ich das falsch verstanden ???
    Tritt dadurch der anabole effekt durch insulin ein ??
     
  7. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Sorry, aber ich verstehe den Satz nicht. :mrgreen:

    Du isst Dextrose. Der Blutzuckerspiegel steigt also. Jetzt muss der Blutzuckerspiegel gesenkt werden, denn sonst stirbst du.
    Also wird automatisch Insulin ausgeschüttet. Das bewirkt, dass aktiv Glucose aus dem Blut in Leber und Muskelzellen aufgenommen werden kann.
    Das gleiche passiert immer, wenn man etwas zuckerhaltiges isst. Das ist letztlich bei nahezu jedem kohlenhydrathaltigem Lebensmittel der Fall. Aber da nach dem Sport die Speicher leer sind geht der Zucker dort rein, und nicht wie sonst bei vollen Speichern in neues Fettgewebe.
    Das ist jetzt sehr vereinfacht dargestellt... Du setzt schließlich nicht gleich neues fett an nur wenn du mal Zucker isst obwohl deine Glykogenspeicher voll sind. :lach:

    Hoffe dass die Frage beantwortet ist!
     
  8. #7 Bavaria, 19.05.2011
    Bavaria

    Bavaria Foren Held

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Größe (in cm):
    185
    Gewicht (in kg):
    80
    Trainingsbeginn:
    2012
    dann hab ich das im grunde schon verstanden war mir nur nicht sicher weil in rauschers buch hört es sich so an als wäre insulin nur zur einlahgern von glykogen in den muskeln und in den fettzellen gut und leber und so würden das auch ohne insulin hinkriegen.
    Gut dann hab ich das falsch verstanden :-D
    aber wenn die speicher in muskeln und leber usw. voll sind wird es als fett angesetzt oder etwa nicht ?
     
  9. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Um den Zucker ausm Blut zu kriegen braucht der Körper immer Insulin. Egal ob in die Leber oder in die Muskeln... ;)

    Und zum Ansetzen von Fett: Von der Theorie her ja, aber die Speicher sind ohnehin nie ganz voll und wirklich Fett wird erst duch einen Überschuss an Kalorien aufgebaut.
     
  10. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Bavaria, 19.05.2011
    Bavaria

    Bavaria Foren Held

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Größe (in cm):
    185
    Gewicht (in kg):
    80
    Trainingsbeginn:
    2012
    gut dann hab ich das mit dem insulin wohl falsch verstanden ^^
     
  12. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Na macht doch nichts. Man lernt immer irgendwas neues.
    (Ich bin mal gespannt ob ich gleich was neues über destilliertes Wasser im anderen Thread lerne oder nicht. :lach: )
     
Thema:

Was ist vor, während und nach dem Training zu beachten?

Die Seite wird geladen...

Was ist vor, während und nach dem Training zu beachten? - Ähnliche Themen

  1. Testo abgesetzt - Muskelschmerzen während/nach Training

    Testo abgesetzt - Muskelschmerzen während/nach Training: Hallo Jungs, Kurz zu mir Alter 23 Jahre Training seit 3 Jahren Gr. 177cm - Gewicht 89kg KFa ca 12,13 Ich habe seit 3 Wochen meine erste Testo...
  2. Was Trinken, während und nach d. Radfahren und Krafttraining

    Was Trinken, während und nach d. Radfahren und Krafttraining: Hallo Leude, bin gerade in der Defiphase und muss knappe 20 Kg loswerden. Neben der Ernährung gibts 2-3 mal die Woche Training, dass sich...
  3. Lebensmittelzuführ vor, während und nach dem training

    Lebensmittelzuführ vor, während und nach dem training: hi, da ich momenten semesterferien habe gehe ich immer relativ früh zum training und wollte mal fragen ob ich die nahrungsaufnahme so gestalten...
  4. "Schnelle" Kohlenhydrate nach oder während des Tra

    "Schnelle" Kohlenhydrate nach oder während des Tra: Es scheint ja weitgehende allgemeine Meinung zu sein, dass es sinnvoll ist die leeren Glykogenspeicher nach dem Training mit schnellen KH...
  5. Was nehmen direkt vor und während des Trainings, für Power

    Was nehmen direkt vor und während des Trainings, für Power: Hi zusammen, was nehmt ihr vor dem Training, und ich meine jetzt nicht als Mahlzeit ne Stunde oder 2 davor. Sonder so als Power Booster. Ich...