Was soll ich bei einer langen Radtour in einer Defi essen?

Dieses Thema im Forum "Ernährung allgemein" wurde erstellt von Helge92, 03.08.2009.

  1. #1 Helge92, 03.08.2009
    Helge92

    Helge92 Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hi
    (wenns im falschen bereich is, bitte verschieben=) )
    Ich mache mit meinen Jungs öfters mal na Radtour um die 120km und wollte wissen, wie ich mich dann in ner Defi ernähren soll=)
    Ich will bei der Tour ja möglichst wenig Muskelmasse und möglichst viel Fett verlieren=)
    lg Helge
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Digga

    Digga Handtuchhalter

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    viel eiweiß, damit die muskeln geschützt sind.
     
  4. #3 Loeffler, 03.08.2009
    Loeffler

    Loeffler Newbie

    Dabei seit:
    10.03.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Am besten nimmst du circa jede Stunde 3-6g BCAA + 3-6g EAA, da du bei Wheyzufuhr während dem Radeln Verdauungsprobleme bekommen könntest. BCAA und EAA dagegen müssen ja quasi nicht verdaut werden. Wenn du wirklich sehr lange fährst ist es auch ratsam z.B. auf 1,5 Liter Wasser 10g Dextrose zu geben und das Wasser dann normal zu trinken, als wäre nichts drin, also einfach in der Menge, wie du es immer tust. Das kann die Cortisolausschüttung hemmen.
     
  5. #4 'Strahler', 03.08.2009
    'Strahler'

    'Strahler' Handtuchhalter

    Dabei seit:
    17.03.2009
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn du regelmäßig rad fährst in der Defi und dann Umfänge von 120km machst solltest auf alle Fälle auch Kohlenhydrate zuführen, sonst bekommst nen Hungerast. Whey oder was auch immer ist sicherlich sinnvoll als Muskelschutz, aber allein um die Strecke zu schaffen, solltest du was "Richtiges" essen :mrgreen:

    Bin Samstag auch noch 120km geradelt und ich muss schon während der Fahrt Kohlenhydrate nachtanken. Dies ist aber zu vernachlässigen, solange die Energiebilanz über Tag noch negativ ist. Dann kannst also locker noch Fett abbauen.
     
  6. #5 Helge92, 04.08.2009
    Helge92

    Helge92 Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    hmm okay danke schonmal für eure Antworten=)
    Als Nahrungsergänzungsmittel habe ich nur das von müller:oops:
    Dass nehm ich aber selten und nehm Eiweiß eigentlich nur durch Magerquark, Hänchenbrust , Eier+Kartoffeln und selten auch Nüsse zu mir.
    Soll ich vor einer Tour dann Kohlenhydrate, Eiweiß, beides oder lieber garnichts essen und erst während der Tour Energie nachschieben?=)
    Lg Helge
     
  7. #6 Schueffe, 04.08.2009
    Schueffe

    Schueffe Eisenbieger

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    Stimmen deine Profildaten?
     
  8. #7 'Strahler', 04.08.2009
    'Strahler'

    'Strahler' Handtuchhalter

    Dabei seit:
    17.03.2009
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Also erstmal musst du den Link rausnehmen, das ist hier im Forum nicht erlaubt, also Links zu Fremdshops.

    Also ich mach das abhängig von der Dauer der Ausfahrten, so bis 2,5h gehts noch gerade so nur mit Wasser. Aber sobald es länger wird nehm ich auf jedenfall was mit. Wenn du während der Tour dann Energie brauchst, helfen nur kurze Kohlenhydrate, sowas gibts in Form von Riegeln, Gels etc. oder mit der guten Dose Cola, die man auch öfter bei der Tour de France zum Ende einer Etappe mal bei einem Fahrer sieht.

    Zum vorher/nachher essen. Vorher solltest schon was essen, aber nicht direkt vor der Abfahrt. Glykogenspeicher kann man auch langfristig füllen (Carboloading). Ich nehm mein Standardfrühstück an Tagen mit langen Ausfahrten, 2 Scheiben Vollkornbrot mit Hüttenkäse und Pute. Da gibts keine Probleme mit der Verdauung und ich fühl mich gut. Nach der Ausfahrt würde sich noch ein Post-Workout-Shake anbieten, aber das wäre nur für das Optimum, ansonsten ne Stunde nach der Ausfahrt ne vernünftige Mahlzeit mit ordentlich Eiweiß und auch nen paar Kohlenhydraten, damit die Glykogenspeicher wieder aufgeladen werden.
     
  9. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Helge92, 07.08.2009
    Helge92

    Helge92 Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    27.05.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Die Daten stimmen=)
    Okay vielen danke dann freu ich mich schonmal auf die nächste Tour=)
     
  11. #9 fifilein, 11.08.2009
    fifilein

    fifilein Newbie

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Die Dose Cola würde ich aus 2 Gründen vermeiden (erstens ist es sehr langsam im Körper verfügbar da nicht insotonisch, zweitens ist es reiner Zucker und daher ist nur kurzfristig verfügbar - deswegen auch am Ende der Tour de France, vermutlich auch wegen dem pushenden Effekt von Koffein).

    Am sinnvollstens sind mE Riegel, achte hier auf die Zusammenstellung (dh wenig Fett; wenig Zucker, KH eher durch Obst & Getreide jeglicher Art) somit entweder wirklich Energie-Riegel (Powerbar, Xenofit ... mit 1,5€ pro Riegel á 200gramm) oder beispielsweise die Riegel von Alnatura; Korni und Co in den Kübel treten. Alternativ mixe Maltodextrin + Salz in dein Getränk, da gibt eine schön kontrollierte KH Zufuhr (man muss halt richtig dosieren, je nach Hitze wegen Wasserzufuhr und Intensität zwecks KH Zufuhr). Gels für eine gemütliche Ausfahrt finde ich ein bissi übertrieben.

    Versuche regelmäßig KHs zu Dir zu nehmen, idR ist der Glykolspeicher nach 1,5-2h leer (sieht man sehr schön am Pulsdrift), ansonst kommst Du in einen Hungerrast und nimmst mehr KHs zu Dir als notwendig. Weiters wäre sinnvoll, dass Du auf deinen Puls achtest und im GA1 Bereich bleibst, je höher der Puls desto geringer die Energiebereitstellung aus Fetten und umso höher die aus KHs (die aber zugeführt werden müssen). Wobei 130km ja eine Längeneinheit sind, ne Zeiteinheit wäre interessanter :-)

    Ob eine Eiweiß zufuhr während des Trainings den Muskelabbau reduziert streiten sich die Götter, ich habe mal ein Chart gefunden wo die Energiebereitstellung nach Belastung & Dauer angegeben wurde (bis zu 3-4% Eiweiß), kann es aber leider nicht mehr finden.

    Viel Spaß beim Radfahren.

    vg
    Christian
     
Thema: Was soll ich bei einer langen Radtour in einer Defi essen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rennradtour verpflegung

    ,
  2. 120 km Radtur ernährung

Die Seite wird geladen...

Was soll ich bei einer langen Radtour in einer Defi essen? - Ähnliche Themen

  1. Was soll ich nehmen ?

    Was soll ich nehmen ?: Mein, ich hätte da mal eine Frage! Unzwar, ich trainiere schon lange und nehme Kreatin, Bcaa's und Lipo 100 (Fat Burner), Extreme Whey, alles von...
  2. Neu im Bodybuilding wo soll ich anfangen?

    Neu im Bodybuilding wo soll ich anfangen?: Hallo! Mein Name ist Alex und ich bin 25, maennlich. Im Moment habe ich einen "normalen" Koerper. Statur 1,90 m. Mein Ziel ist es das der Koerper...
  3. Wie dunkel sollten Sonnenbrillengläsern sein ?

    Wie dunkel sollten Sonnenbrillengläsern sein ?: Ich suche schon seit 1 Monat nach einer passenden Sonnenbrille aber komme einfach nicht weiter. Ich habe auch von vielen Freunden gehört, dass die...
  4. Soll ich lieber definieren?

    Soll ich lieber definieren?: Hey, Ich trainiere schon,seid 3 Jahren im Fitnesstudio,bis jetzt habe ich nur 7cm am Armunfang,dazu gewonnen. Das ist bei mir so manchmal,baue...
  5. Wie soll es weitergehen?

    Wie soll es weitergehen?: Hallo, ich bin 19 Jahre alt und war vor 3 Jahren überwichtig (ich wog 90 kg) und befinde mich nun bei ca. 82 Kilo. Meine Größe ist 1,85. Ich habe...