Welcher Muskelfasertyp bin ich ?

Dieses Thema im Forum "Trainingspläne" wurde erstellt von xTr_BoDyx, 25.09.2007.

  1. #1 xTr_BoDyx, 25.09.2007
    xTr_BoDyx

    xTr_BoDyx Hantelträger

    Dabei seit:
    16.04.2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Kann mir jemand erklären wie man es herauskriegt welcher Muskelfasertyp man ist ?

    Ich will das wissen weil man dan seine Wiederhohlungen optimieren kann und somit bessere ergebnisse erzielt.

    MfG
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Das kannst du durch Ausprobieren rausfinden. Mach mal 10 Wochen im Bereich 8-10 Wiederholungen und dann 10 Wochen 15-20 Wdh´s. Dann siehst du ja, wo du bessere Fortschritte erzielst.
     
  4. #3 Teddy Bruschi, 25.09.2007
    Teddy Bruschi

    Teddy Bruschi Foren Held

    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    hmm keine Ahnung.. vll kann ein Arzt dir diese frage beantworten :ratlos:
     
  5. #4 no_pain_no_gain, 26.09.2007
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
  6. #5 Hantelfix, 26.09.2007
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Kannst du eher schnell oder lange laufen?
     
  7. #6 Anonymous, 26.09.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Nein auch der nicht...man sollte selber merken, ob man eher Explosivkraft entwickeln kann, oder ausdauernde Einheiten. Wie Fixchen schon sagt...Sprinter oder Langstrecke.
     
  8. #7 xTr_BoDyx, 26.09.2007
    xTr_BoDyx

    xTr_BoDyx Hantelträger

    Dabei seit:
    16.04.2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Also Hantelfix ich kann ehrlich gessagt sehr schlecht sprinten auch beim Langlauf bin ich nicht gut. Aber eher das Langlauf.

    Also was bin ich für ein Muskelfasertyp.

    MfG
     
  9. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Das deutet darauf hin, dass du eher der Ausdauertyp bist, sprich der Anteil an den langsamen roten Muskelfasern höher ist.

    Trainier mal im Bereich 15-20 Wdh. Wenn du damit bessere Erfolge erzielst, bist du der Ausdauertyp.
     
  10. #9 xTr_BoDyx, 26.09.2007
    xTr_BoDyx

    xTr_BoDyx Hantelträger

    Dabei seit:
    16.04.2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Und wenn ich damit nicht weiterkomme ?
     
  11. #10 Hantelfix, 26.09.2007
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Wieso willst du das eigentlich wissen?
     
  12. #11 xTr_BoDyx, 26.09.2007
    xTr_BoDyx

    xTr_BoDyx Hantelträger

    Dabei seit:
    16.04.2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Weil ich in so einem Artikel gelesen habe das man wenn man seinen Muskelfasertyp kennt auch besser mit den Wiederhohlungen klar kommt sozusagen kann man dan die richtigen WH wählen
     
  13. #12 Hantelfix, 26.09.2007
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Angenommen du hast kurze Muskelfasern, wie viele WH würdest du dann nehmen?
     
  14. #13 xTr_BoDyx, 26.09.2007
    xTr_BoDyx

    xTr_BoDyx Hantelträger

    Dabei seit:
    16.04.2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    dann würde ich WH in bereich 4-6 nehmen
     
  15. #14 Hantelfix, 26.09.2007
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    und wenn du schnelle Fasern hast?
     
  16. #15 xTr_BoDyx, 26.09.2007
    xTr_BoDyx

    xTr_BoDyx Hantelträger

    Dabei seit:
    16.04.2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    dan zwischen 8-10
     
  17. #16 Hantelfix, 26.09.2007
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Hmmm... ich finde es wichter, das überhaupt ein Reiz durch Muskelversagen erzwungen wird - am besten mit einem Pyramidensystem.
     
  18. #17 xTr_BoDyx, 26.09.2007
    xTr_BoDyx

    xTr_BoDyx Hantelträger

    Dabei seit:
    16.04.2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Ok wie du meinst dann Trainiere ich weiter wie ich Trainiert habe.
     
  19. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Ähm....Jungs....ist ja alles schön und gut mit den Muskelfasertypen, aber NUR weil man jetzt schnell sprintet oder eher ein ausdauernder Langstreckenläufer ist, sagt noch lange nicht aus auf welchen Reiz der Körper besser reagiert. Um´s Ausprobieren wird keiner drumrumkommen. Das man ÜBERALL im Körper den selben Fasertyp hat ist mehr als nur unwahrscheinlich. Es besteht grundsätzlich ein ungefähres Gleichgewicht in der Verteilung der roten und weißen Muskelfasertypen im Körper, aber es gibt durchaus Athleten, welche von Natur aus mit einem hohen Anteil roter oder weißer Muskelfasern ausgestattet sind. Da die weißen Muskelfasern über ein höheres Wachstumspotenzial verfügen als die roten Muskelfasern, können sich all jene glücklich schätzen, bei denen die Natur ihren Schwerpunkt auf weiße Muskelfasern gelegt hat. Desweiteren ist es auch so, dass es innerhalb der einzelnen Muskelgruppen des Körpers durchaus zu einer unterschiedlichen prozentualen Verteilung der roten und weißen Muskelfasern kommen kann. So können beispielsweise die Oberschenkel- und Wadenmuskeln zu einem höheren Anteil aus langsam kontrahierenden Muskelfasern bestehen und die Bizepsmuskeln sich aus einem höheren Prozentsatz aus weißen Muskelfasern zusammensetzen. Während nun die roten Muskelfasern besser auf höhere Wiederholungszahlen pro Satz reagieren (12-25), so werden die weißen Muskelfasern am besten mit niedrigen Wiederholungszahlen (5-8) pro Satz zum Wachstum stimuliert. Also muss die individuell unterschiedliche Muskelfaserverteilung bei der Organisation des Trainings berücksichtigt werden. Man muss für sich selbst herausfinden, auf welche Reizintensitäten und Wiederholungen pro Satz der eigene Körper am besten mit Muskelwachstum reagiert. Dazu braucht es eine Menge Geduld, die Bereitschaft, mit unterschiedlichen Trainingsmethoden zu experimentieren und das genaue Beobachten der eigenen körperlichen Reaktionen.
    Jeder erfolgreiche Bodybuilder hat im Laufe von Monaten oder sogar Jahren das für sich persönlich optimierte Trainings- und Ernährungsprogramm ermittelt, welches auf seinen speziellen Körpertyp bestmöglich zugeschnitten ist. Dieses belegen zahlreiche Beispiel aus der Praxis. Dabei verfolgen die Top-Athleten im Bodybuilding teilweise sehr unterschiedliche Trainingsphilosophien. So ist beispielsweise von Mike Mentzer (†), dem Vize Mr. Olympia 1979 und Weltmeister 1978, bekannt, dass er ein Befürworter von sehr kurzen und äußerst intensiven Trainingseinheiten war. Mentzer ist der Begründer des sog. „Heavy-Duty“ Trainingssystems. Dass diese Methodik erfolgreich ist, stellte nicht nur er selber eindrucksvoll unter Beweis, sondern auch zahlreiche andere Athleten, welche seinen Trainingsansatz für ihr eigenes Workout verwendeten. Die erfolgreichsten Beispiele hierfür wären Dorian Yates, 6-facher Mr. Olympia oder Lee Labrada, Vize Mr. Olympia und Gewinner zahlreicher Profi-Wettkämpfe. Auf der anderen Seite erzielten Athleten ebenso herausragende Erfolge mit einem ganz anderen Trainingsansatz, welcher auch gerne als Volumentraining bezeichnet wird. So ist beispielsweise von Arnold Schwarzenegger, dem 7-fachen Mr. Olympia oder von Ronnie Colemann, ebenfalls mehrfacher Mr. Olympia, bekannt, dass beide gerne mit sehr vielen Sätzen und höheren Wiederholungszahlen pro Satz trainierten bzw. trainieren. Und von Serge Nubret, Vize Mr. Olympia 1975 und Bezwinger des „unglaublichen Hulks“ Lou Ferringo, ist bekannt, dass er seine Brustmuskeln mit bis zu 20 Sätzen Bankdrücken mit jeweils 20 Wiederholungen aufbaute !
    Diese Beispiele sollen verdeutlichen, dass es so etwas wie ein allgemein gültiges bestes Trainingsprogramm nicht gibt. Jeder Körpertyp reagiert anders auf das Training und gleiches gilt auch für die Ernährung. Aber unzweifelhaft bildet schweres Training die Grundlage einer herausragenden Körperentwicklung.
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. marv

    marv Eisenbieger

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    20x20 oder was?? Ist das denn überhaupt möglich ohne zu stoffen, find ich echt schon extrem krank. :mrgreen:
     
  22. #20 no_pain_no_gain, 27.09.2007
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Das mit dem Laufen halte ich auch für eine ungeeignete Bestimmung.
    Ich bin zum Beispiel schlecht im Springt, gut im Dauerlauf und meine Beine wollen trotzdem kurz, aber heftig gemangelt werden
     
Thema: Welcher Muskelfasertyp bin ich ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welcher muskelfasertyp bin ich

    ,
  2. welcher muskelfasertyp bin ich test

    ,
  3. welchen muskelfasertyp hab ich

    ,
  4. Wie finde ich heraus waß für muskelfasertypen ich habe
Die Seite wird geladen...

Welcher Muskelfasertyp bin ich ? - Ähnliche Themen

  1. Wie viel wiegt ihr bei welcher größe und welchem KFA

    Wie viel wiegt ihr bei welcher größe und welchem KFA: Hallo Leute, aufgrund eines Videos ist mir gerade die Frage aufgekommen wieviel ihr bei welcher Größe und KFA ihr wiegt. Der Typ im Video hatte...
  2. Entscheidungshilfe: Welcher Split

    Entscheidungshilfe: Welcher Split: hey Leute, ich brauche eure Hilfe. Ich trainiere im Moment im 2er Split, überlege aber ob ich nicht auf einen 3er Split wechseln soll. der...
  3. Welcher Heimtrainer?

    Welcher Heimtrainer?: Hallo zusammen, erstmal möchte ich mich kurz vorstellen, ich bin ja ganz neu hier: mein Name ist Ramona und ich komme aus München. Da ich es...
  4. Welcher Gainer? Zink?

    Welcher Gainer? Zink?: Hallo Zusammen, Momentan bin ich in der Berufsschule (4mal die Woche 3 Stunden Sport). Dazu trainiere ich paralell 3x die Woche + evtl einmal...
  5. Endlich mal ein richtiger GK! Nur Welcher?

    Endlich mal ein richtiger GK! Nur Welcher?: hallo, bevor ich anfange ein kleines sorry an colin, dass ich schon wieder einen neuen thread eröffne. aber ich hab mir das mit dem 2er anders...