Wie bekomm ich meine Restlichen Fettpolster weg

Dieses Thema im Forum "Diäten & Abnehmen" wurde erstellt von SlimJim, 17.02.2008.

  1. #1 SlimJim, 17.02.2008
    SlimJim

    SlimJim Newbie

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Remseck
    Hallo hab mal ne Frage vielleicht könnt ihr mir ja Helfen.

    Also hab jetzt Seit Sept. 07 26kg abgenommen, durch Training: Cardio und Gewichte sowei Ernährungsumstellung.

    Jetzt hab ich Halt noch Starke fettpolster am Unteren Rücken sowei am bauch.

    Wie bekomm uch die am Besten weg?? Supps??
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 17.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Da du ja noch einen recht hohen KFA hast, kannst du einfach so weiter machen wie bisher, bis ca. 10% kommst du ohne größere Verenkungen unternehmen zu müssen. Die Grundregeln hiefür sind die bekannten:

    - 3-5x wöchentlich schweres Krafttraining
    - 2x Kardio-Training
    - Genug Eiweiß essen (>3g / kg)
    - Genug Fett essen (ca. 1g / kg)
    - Kohlenhydrate insbesondere hochglykämische begrenzen (< 200g)
    - 6 Mahlzeiten täglich
     
  4. #3 SlimJim, 17.02.2008
    SlimJim

    SlimJim Newbie

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Remseck
    Also ich habe bei der ersten KF messung am 12.12.07 26% gehabt jetzt, vor einer woche hatte ich die zweite und da waren es dann 19%.

    Also mein Training sieht so aus:
    4-5x Krafttraining
    und
    5-6x Kardio

    Ernährung: Viel Gemüse und Obst Tagsüber, abends meinsten Brot(ich weis ist net gut wegen Kohlehydraten) Wurst, Eier usw.
    Nach dem Training meistens nen Protein drink
     
  5. #4 Todeskop, 17.02.2008
    Todeskop

    Todeskop Eisenbieger

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emmerich am Rhein
    wow hast ja gut zeit! , aber ist das gemüse und obst nicht eig. auch schlecht weil man so gut wie möglich auf kohlenhydrate verzichten soll?
    ich würde an deiner stelle obst und gemüse mit thunfisch tauschen ^^
     
  6. #5 no_pain_no_gain, 17.02.2008
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Das meiste Gemüse ist energieneutral, davon kann man essen, so viel man will. Obst enthält hingegen verschiedene Fruchtzucker.
     
  7. #6 SlimJim, 17.02.2008
    SlimJim

    SlimJim Newbie

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Remseck
    Naja weis net kann ja net den Ganzen Tag Thunfisch reinbrezeln.
    Ich hab da zwar einen ernährungsplan. aber den einhalten ist fast unmöglich als Arbeitstätiger
     
  8. #7 no_pain_no_gain, 17.02.2008
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Klar kann man. Es gibt aber genug Eiweißquellen, man muss sich nicht auf Thunfisch beschränken.
    Wenn du dir in der Galerie den strammen jungen Mann am Strand oder den vollgemalten Mann anguckst, kennst du zumindest 2 lebende Gegenbeweise für deine Aussage.
     
  9. #8 Anonymous, 17.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also du machst zu viel Cardio um ehrlich zu sein. Konzentrier dich auf's Krafttraining und mach das Kardio-Training als Ergänzung.

    Grundlage der Ernährung in der Diät sollte immer mageres Fleisch sein, dazu Gemüse ist gut. Brot ist wiederum weniger gut, in Maßen (und Vollkorn!!) ist das aber auch zu verkraften, dann aber lieber tagsüber.

    Pute, Hähnchen, Steak, Fisch, Magerquark, ballaststoffreiches und zuckerarmes Gemüse, das sollte immer die Basis der Mahlzeiten sein.
     
  10. #9 no_pain_no_gain, 17.02.2008
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Wichtig ist, das Krafttraining mit der gleichen Intensität wie in der Massephase durchzuführen.
    Wenn du nur Cardio machst hast du ganz schnell kiloweise Muskelmasse weniger.
     
  11. #10 SlimJim, 17.02.2008
    SlimJim

    SlimJim Newbie

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Remseck
    Ja ich mach 2Std. Kraft Training und ne halbe Std. Kardio danach
     
  12. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Ist schon zuviel. Du solltest das Krafttraining auf ca 60 bis max 90min beschränken. Intensität hat nichts mit Trainingsdauer zu tun, sondern mit der Art und Weise wie du trainierst.
     
  13. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    32
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    2h sind definitiv zu viel.
    wenn du nach 60min noch genug energie hast, einen schweren satz auszuführen machst du etwas falsch.
     
  14. askal

    askal Newbie

    Dabei seit:
    14.02.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Brot ist wiederum weniger gut, in Maßen (und Vollkorn!!) ist das aber auch zu verkraften, dann aber lieber tagsüber.


    jetzt hört man hier wieder, das man am besten abdens auf kohlenhydrate verzichten sollte, ich hatte bei ernährung allgemein schon mal nen thread eröffnet "was soll man bloß abends nach dem training essen...", da wurde mir gesagt, dass ich nach dem training kohlenhydratreich essen sollte(und natürlich proteinhaltig, dass is klar) damit die enrgiespeicher des körpers wieder aufgefülllt werden.


    ist es nun abends besser, pute und salat zu essen ohne reis, nudeln etc.?
    oder darf man sich solches "genehmigen"?
    is denn ein großer unterschied(in bezug auf KH) zwischen vollkornprodukten(z.B. vollkornbrot) und nudeln, kartoffeln...?
     
  15. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Es kommt immer auf die Ziele an.

    Defi = wenig KH
    Masse = mehr KH

    Man muß auch immer den kompletten Zusammenhang betrachten.
     
  17. #15 Anonymous, 19.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Kohlenhydrate füllen die Glycogen-Speicher deiner Muskeln, weshalb es mit ordentlichem KH-Verzehr möglich ist, härter zu trainieren. Deshalb kann es in der Massephase durchaus von nutzen sein, viel Kohlenhydrate zu verzehren. Außerdem sorgen Kohlenhydrate für die Ausschüttung von Insulin, das ein sehr anaboles Hormon ist, und den Muskelaufbau (allerdings auch den Fettansatz) fördert.

    In einer Diät kommt insbesondere das Insulin ins Spiel, es führt nicht nur selbst zu Fettansatz, sondern drückt als Gegenspieler den Glucagon-Spiegel. Glucagon ist wesentlich verantwortlich für die Freisetzung von Körperfett und mit dauerhaft hoch gehaltenem Insulinspiegel durch Kohlenhydrat-Verzehr ist deshalb kein Fettabbau möglich, ein eventuelles Defizit müsste verstärkt durch Muskelprotein ausgeglichen werden.

    Da du nachts quasi hungerst, ist der Glucagon-Spiegel hoch und es wird viel Fett verbrannt, aus diesem Grund macht es Sinn, einen gewissen Abstand beim KH-Verzehr zu lassen (morgens wie Abends).

    Bzgl. Vollkorn etc., das ist ein riesiger Unterschied, ja. Du kannst dich hier an der Glykämischen Last orientieren, je höher desto schlechter. Je höher die Glykämische Last ist, desto schneller steigt der Blutzuckerspiegel, desto mehr Insulin wird ausgeschüttet und desto schneller ist der Blutzucker auch wieder im Keller (unterhalb des Ausgangsniveaus). Aus diesem Grund führen hochglykämische Lebensmittel wie Zucker und Weißmehl dazu, dass man sich innerhalb kurzer Zeit schlapper fühlt als vor dem Verzehr, und die verzehrten Kalorien haben sich direkt ins Fettpolster verzogen.

    Aus diesem Grund ist auch in der Massephase von Zucker und ballaststoffarmer Stärke abzuraten, außer an den wenigen Zeitpunkten, an denen die Glycogen-Vorräte leer sind oder geleert werden, d.h. im wesentlichen nach dem Trainining, evtl. währenddessen. Ansonsten führen Kohlenhydrate mit hohem GI/GL auch in der Massephase nur zu unnötiger Fetteinlagerung bei gleichzeitigem herbeiführen einer Energiekriese (Hypoglykämie) ohne einen Nutzen zu bringen. Aus diesem Grund kann von den meisten Weight-Gainern und Kohlenhydrat-Supplementen auch nur abgeraten werden.
     
Thema:

Wie bekomm ich meine Restlichen Fettpolster weg

Die Seite wird geladen...

Wie bekomm ich meine Restlichen Fettpolster weg - Ähnliche Themen

  1. Wo Kredite für Selbstständige bekommen

    Wo Kredite für Selbstständige bekommen: Hallo, stimmt es, dass Selbstständige und Freiberufler kaum eine Chance haben einen Kredit von einer Bank zu bekommen? Wenn ja warum ist das so...
  2. Nicht zu dicke Arme bekommen

    Nicht zu dicke Arme bekommen: Hallo liebes Forum, ich bin jetzt seit Januar im Fitnessstudio, um meinen Körper mal wieder etwas straffer zu bekommen. Ich habe früher sehr...
  3. Kfa runterbekommen, Muskeln erhalten/wachsen

    Kfa runterbekommen, Muskeln erhalten/wachsen: Also, Erst mal zu mir : Größe :1,79cm Gewicht : 68kg Alter : 16...
  4. Als Ex-Übergewichtiger bekommt man schneller Masse ?

    Als Ex-Übergewichtiger bekommt man schneller Masse ?: Hey Leute, ich war damals extrem übergewicht glaube bei einer größe von 1:83 habe ich 99-100kg auf die Wage bekommen... Habe im laufe des...
  5. Wie bekomm ich den Bauchansatz weg???

    Wie bekomm ich den Bauchansatz weg???: Hallo, zu meiner statur, bin 2 m groß, 88 kg und schlank, 28 Jahre und hab jetzt ein halbes jahr keinen sport gemacht, da ich mir die schulter...