Wie lange Krealkalyn???

Dieses Thema im Forum "Supplements / Nahrungsergänzungen" wurde erstellt von Daymate, 17.08.2007.

  1. #1 Daymate, 17.08.2007
    Daymate

    Daymate MP Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    holländische Grenze
    Grüß Gott,

    ich habe eine Spezialfrage. Wie lange kann man Krealkalyn eigentlich nehmen. Ich dachte immer 8 Wochen, aber 12 Wochen ginge auch.

    Jetzt habe ich aber gesagt bekommen, man müsste es nicht als Kur nehmen, sondern man könnte es so lange nehmen wie man Erfolg hätte.
    Jetzt habe ich dazu aber auch noch gehört, dass der Körper die eigene Kreatin Production runter bzw. aussetzt, wenn Kreatin extern zugeführt wird.

    Was nun, was tun? :confus:
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Alle Aussagen stimmen ! Die besten Erfolge wirste aber bei einer kurativen Einnahme von 10-12 Wochen fahren, soweit Du hier kein Non-Responder bist
     
  4. #3 Daymate, 17.08.2007
    Daymate

    Daymate MP Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    holländische Grenze
    also non-responder bin ich nicht, wirste an den neuen fotos sehen :mrgreen:
     
  5. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Super...Dann wirste die effektivsten Erfolge mit 10-12 Wochen machen
     
  6. #5 Anonymous, 17.08.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Körpereigene Kreatinproduktion wird durch exogenes Kreatin nicht negativ beeinflusst.
    Deswegen setze ich auch auf Dauersupplementation. Also Monohydrat, etwa 5g pro Tag. (Meine Dose ist jetzt aber leider leer und ich hab kein Kreatin mehr... :( )
     
  7. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Hast Du mal eine richtige Kur probiert ?
     
  8. #7 Daymate, 17.08.2007
    Daymate

    Daymate MP Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    holländische Grenze
    ich rede hier aber von krealkalyn und nicht monohydrat. monohydrat kann man in der tat durchnehmen. monohydrat wird aber anders vom körper umgewandelt als krealkalyn :prof:

    ausserdem, finde ich das für dein alter etwas übertrieben. du trainst doch auch noch gar nicht so lange.
     
  9. #8 Anonymous, 17.08.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Noch nicht. Aber ich habe mir überlegt, da ich erstmal nichts an Supplementen bestellen wollte, in 3-4 Monaten eine Creatin"kur" zu machen. Erstmal schaun ob die Kraftleistungen jetzt eingehen, aber das sollte sich im Rahmen halten, denke ich.

    Zum KreAlk <-> Monohydrat: KreAlk ist nichts anderes als Monohydrat mit einem Basenpulver, was vor dem sauren Milieu im Magen schützen soll. Daher wird es genauso (nur "angeblich besser) aufgenommen.
     
  10. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Tu das.....und dann unterhalten wir uns weiter über die Effektivität :wink: Ist ein himmelweiter Unterschied in der Praxis
     
  11. #10 Anonymous, 17.08.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich werd mich melden, wenn es soweit ist. :ok:
     
  12. Odin

    Odin Hantelträger

    Dabei seit:
    08.06.2007
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    ich habe mir sagen lassen dass das monohydrat bei überdosierung schädlich für die niere ist, ist das bei kre-alkalyn eigtl auch der fall ?
    (bzw. lese ich ja dass man so ca 8 kapseln nimmt, wirken sich diese schon in irgendeiner weise schädlich aus ?)
     
  13. #12 Anonymous, 17.08.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Schädlich ist immer relativ. Und überdosiert auch. Aber ja, wenn man Kreatin (egal ob Monohydrat, KreAlk, CEE, whatever) sehr hoch dosiert und deine Speicher randvoll sind, wird die Niere wesentlich stärker belastet, da das überschüssige Kreatin in Kreatinin umgewandelt und ausgeschieden werden muss.

    Da wir aber generell viel trinken und auch nicht überdosieren (ca. 5-8g pro Tag reichen dicke aus, weniger meist sogar auch.) sollte das kein Problem sein... ;)
     
  14. #13 Daymate, 17.08.2007
    Daymate

    Daymate MP Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    holländische Grenze
    krealkalyn wird NICHT in kreatinin umgewandelt!!!! :prof:
     
  15. #14 Anonymous, 17.08.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    ... Und woher hast du das? Es geht nicht um die Umwandlung in Wasser, im Magen oder was auch immer. Es geht darum, dass überschüssiges Kreatin in Kreatinin umgewandelt wird und über die Nieren ausgeschieden werden muss, wenn die Speicher voll sind!
    Ich stell doch gar nicht euer tolles KreAlk in Frage, ich weiss ja jetzt wie böse ihr dann auf mich seid. :baeh: [​IMG]
     
  16. #15 Daymate, 17.08.2007
    Daymate

    Daymate MP Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    holländische Grenze
    na gut wenn du dieser meinung bist dann bitte. was in andren foren steht muss nicht unbedingt richtig sein. dies zur info.
     
  17. #16 no_pain_no_gain, 17.08.2007
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    *seufz* Welch spitzfindiger Seitenhieb auf eine unfruchtbare Diskussion... Ich bin wie gesagt nicht begeistert von dem Zeug und werde bei der nächsten Kur mit Sicherheit Monohydrat ausprobieren. Aber die Studie, die eure KreAlk Gegnerfraktion als Argument zitiert hat, ist in meinen Augen nichts wert, weil eine Säurezusammensetzung an sich eben noch lang keine Verdauungssimulation ist.
    Ausserdem ist es völlig bescheuert, sich in solchen Fragen in irgendwelche Glaubensgemeinschaften aufzuspalten, weil es ohnehin jeder für sich ausprobieren muss.
     
  18. #17 Anonymous, 17.08.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Auch Kre-Alkalyn zerfällt zu Kreatinin nur nicht so schnell und nicht in Wasser. Der letzentliche Überschuss und Teile die im Verdauungsprozess verwertet werden wandeln sich auch zu Kreatinin um...wenn auch nur im sehr geringem Maße in Relation zum Monohydrat.
     
  19. #18 Anonymous, 17.08.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Das steht nicht in anderen Foren, das ist ein natürlicher, biochemischer Ablauf.

    Nochmal zum klarstellen, was ich meinte: Es ging NICHT darum, dass KreAlk (was im Grunde auch Kreatin ist) wie auch immer in irgendeiner Flüssigkeit zu Kreatinin umwandelt. Es ging nur darum, was mit dem überschüssigen Kreatin passiert, wenn die Speicher voll sind und kein Kreatin mehr eingelagert werden kann. Daher verstehe Ich jetzt nicht so ganz, was es daran auszusetzen gibt.
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Daymate, 17.08.2007
    Daymate

    Daymate MP Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    holländische Grenze
    mit m link von team andro. verarsch mich nciht.
     
  22. #20 Anonymous, 17.08.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Welchen Link meinst du jetzt? In welchem Zusammenhang? Ich verarsche dich nicht.
     
Thema: Wie lange Krealkalyn???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kre alkalyn einnahme dauer

    ,
  2. kre alkalyn wie lange einnehmen

    ,
  3. kre alkalyn einnahme

    ,
  4. kre alkalyn dauer,
  5. wie lange kre alkalyn nehmen,
  6. kre alkalyn wie lange nehmen,
  7. wie lange sollte man kre alkalyn nehmen,
  8. wie lange kann ich kre alkalyn nehmen,
  9. kre alkalyn dosierung,
  10. kre alkalyn pro einnahme dauer,
  11. Wie lange darf man krealkayn,
  12. wie lange kann man kre alkalyn nehmen,
  13. wie lange darf man Alkalyn nehmen,
  14. Kre Alkalin längerer zeitraum,
  15. kre alkalyn pro wie lange einnehmen,
  16. Kre-Alkalyn Villa wie lange darf man das nehmen,
  17. wie lange nimmt man kre alkalyn,
  18. wie lange kre alkalyn einnehmen,
  19. wie lange darf man kre-alkalyn nehmen,
  20. kre alkalyn efx original wielange einnehmen,
  21. kre alkalyn wie l
Die Seite wird geladen...

Wie lange Krealkalyn??? - Ähnliche Themen

  1. Lange nichts mehr gemacht..

    Lange nichts mehr gemacht..: Hallo Und zwar hab ich dieses Problem Ich hab Jahre lang normales ganz Körpertraining gemacht länger als man sollte deswegen hatt ich nie...
  2. Hautstraffung nach jahrelangem Übergewicht

    Hautstraffung nach jahrelangem Übergewicht: Hallo, ich (männlich, 29 Jahre, 178cm, 80kg) hatte jahrelang (im Grunde so lange ich denken kann) teilweise starkes Übergewicht. Das Maximum war...
  3. Langeweile?

    Langeweile?: Mal abgesehen von Sport... Du sonnst dich gerne ausgiebig und gehst manchmal auch ins Solarium? Dann hab ich genau das Richtige für dich an diesem...
  4. Wie lange muss eine Ruhephase wirklich sein?

    Wie lange muss eine Ruhephase wirklich sein?: Hallo zusammen, ich habe noch eine Frage an diejenigen, die schon wesentlich mehr Erfahrungen damit haben. Die Ruhe- und Regenerationsphase: Wie...
  5. Ist es sinnvoll nach langer Inaktivität direkt supps zu holn

    Ist es sinnvoll nach langer Inaktivität direkt supps zu holn: Hallo, habe vor knapp nen Jahr aufgheört regelmäßig zu pumpen. Ich hab seit knapp 3 Jahren immer wieder Trainingspausen gehabt. Soll heissen...