Wie wachsen Muskeln (besser) medizinischer Erklärungsversuch

Dieses Thema im Forum "Ernährung allgemein" wurde erstellt von normahl20032003, 12.02.2008.

  1. #1 normahl20032003, 12.02.2008
    normahl20032003

    normahl20032003 Newbie

    Dabei seit:
    06.10.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen!

    Ich möchte hier die Diskussion auf einer etwas höheren Ebene führen, die mich dieses Thema genauer interessiert und ich "es eben Wissen möchte"!

    1. Durch was wachsen eigentlich meine Muskeln?

    Mir hat jemand aus dem Fitnessstudio erzählt, dass beim Kraftsport winzige Risse im Muskel auftreten und diese dann durch die Nahrung (vorwiegend Proteine) wieder geschlossen werden. Durch diesen Vorgang würde sich der Muskel vergrößern.

    2. Wann wachsen eigentlich meine Muskeln?

    Durch meine Informationen aus diesem Forum wachsen die Muskeln nach dem Training (aber nicht schalgartig) sondern innerhalb der Regenerationsphase, die je nach Muskelgruppe 24-72h beträgt.

    3. Durch welche Nahrung wachsen meine Muskeln besser?

    Schaue jetzt schon seit einem 1/2 Jahr regelmäßig in dieses Forum. Vorher wusste ich zugegeben nicht so viel und mein jetziger Kenntnissstand ist dieser:
    Muskeln wachsen hauptsächlich nur durch Protein, also Eiweiß.

    4. Hoffentlich könnt ihr meine Verwirrung klären?

    Hier im Forum lese ich ständig Tipps für die Leute, die Masse (vorwiegend Muskelmasse) aufbauen wollen. Es wird empfohlen zu Essen, zu Essen und nochmals zu Essen. Am besten sehr Proteinreich. Daneben wird empfohlen direkt nach dem Training ein Proteinshake zu trinken.

    Jetzt frage ich mich aber, warum direkt nach dem Training ein Proteinshake, wenn sich die Muskeln sowieso erst die nächsten 24-72h aufbauen?
    Und wieso ist es so schlecht direkt vor dem Training ein Proteinshake zu trinken?

    Die Regel: Morgens wie ein König, Mittag wie ein Bauer und Abends wie ein Bettler zu Essen, wurde hier auch schon mehrmals als ungültig verworfen. Wie sollte es dann sein? Kontinuierlich über den Tag verteilt essen?

    Warum soll ich so viel Essen, wenn ich realistisch gesprochen sowieso nur 2-3 kg Muskelmasse IM JAHR zunehmen kann. (Das habe ich hier http://members.aol.com/DrZittlau/Muskelwachstum.htm gelesen.)

    Wieviel kcal sollte ich dann in der Massephase an Plus über meinem Basisumsatz verzehren, wenn ich Muskelmasse aufbauen möchte, aber nicht an Fett, dass ich dann sowieso wieder in der Defiphase verlieren will!

    :confused:


    Danke für die Hilfe bei der Klarstellung.
    Gruß
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 12.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    1. Durch eine Reizsetzung durch Training. Das müsste dir z.B. Fraggles genauer erklären, aber so weit ich weiß laufen ständig auf und abbau-Prozesse statt, welche der Trainingsreiz (die Überlastung) in Richtung des Aufbaus verschiebt.

    2. Muskeln wachsen tatsächlich in der Regeneration. Du kannst dir das Anhand eines bildes klar machen. Wenn einer zu dir kommt und eine Wand verdreckt (Training), streichst du sie neu. In dem Moment in dem du sie frisch gestrichen hast (Superkompensation) ist sie besser als vorher. Kommt jetzt wieder jemand und versaut was anderes (nächstes Training) und du korregierst das wieder wird deine Wohnung immer besser aussehen. Bist du allerdings die ganze Zeit besoffen (schlechte Regeneration) und kannst deshalb den Schmutz nicht beseitigen, wird es auf Dauer nicht besser werden (Übertraining durch schlechte Regeneration), gleiches gilt wenn zu häufig etwas deartiges passiert (Übertraining durch zu häufiges Training).

    3. Muskeln wachsen nicht durch Nahrung sondern durch einen Trainingsreiz. Nur um wachsen zu können muss diese Nahrung da sein. Da Muskeln aus Proteinen bestehen müssen diese natürlich zugeführt werden, um Muskeln aufzubauen (Stichwort: Stickstoffbilanz). Außerdem muss ein Kalorienüberschuss vorliegen, da der Körper sonst prinzipiell nicht aufbaut. Zudem müssen gewisse hormonelle Voraussetzungen gegeben sein. Normalerweise werden auch viele Kohlenhydrate verzehrt, um Energie für den Aufbau-Vorgang zur Verfügung zu stellen, außerdem ist das durch KH-Konsum ausgeschüttete Hormon Insulin ein hoch anabolen Hormon. Allerdings spielen noch andere Hormone eine Rolle, weshalb die Engergieträger-Frage nicht klar geklärt ist, einige gehen auch davon aus, mit einer anabolen Diät besser aufbauen zu können.

    4. Man sollte optimalerweise vor und nach dem Training ein Whey trinken, da Whey für etwas 60 Minuten die Proteinsynthes extrem erhöht. Nach dem Training führen schnell verfügbares Protein und schnell verfügbare Kohlenhydrate aufnehmen um den Abbauprozess der während des Trainings immer auftritt zu beenden und schnell in den Aufbauprozess zu wechseln.

    5. Man kann durchaus 1 1/2 - 2 Pfund pro Monat steroidfrei aufbauen bei optimalen Voraussetzungen. Die Annahme man solle so viel wie möglich essen ist Schwachsinn, genau aus dem von dir erwarteten Grund. Der mögliche Aufbau ist begrenzt, isst man mehr wird man einfach nur Fett, was eine längere Definition bedeutet und über das Jahr gesehen, weniger aufgebaute Magermasse bedeutet. Prinzipiell geht man von einem Überschuss von 300kcal aus, allerdings ist der Wert sehr theoretisch, da du es nicht schaffen wirst, deinen Grundumsatz so genau zu bestimmen, da musst du ausprobieren.

    Was die Mahlzeiten angeht, möglichst gleichmäßig, Abends evtl. auf Kohlenhydrate verzichten.
     
  4. #3 normahl20032003, 12.02.2008
    normahl20032003

    normahl20032003 Newbie

    Dabei seit:
    06.10.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    zu 1: Wäre interessant dies noch genauer zu wissen.

    zu 2: Ok Muskeln wachsen in der Regenerationsphase. Wachsen sie gleichmäßig in dieser Zeit, oder besonders stark Nachts? (Weswegen einige vor dem Schalfengehen einen Wheytrink nehmen)
    Sorry, die Metapher mit dem Renovieren hab ich nicht verstanden!

    zu 3: Muskeln werden durch die Reizsetzung stimmuliert. Ist klar. Habe ich auch so gemeint. Wollte nur wissen, durch welche Nahrung sie besser wachsen.

    zu 4: ok war neu für mich. Interessant!

    Wieso jetzt eigentlich Abends weniger Kohlenhydrate?
    Stimmt die Aufteilung von 55% KH, 25% Protein, 20% Fett am Tag für Masseaufbau?

    Gruß
     
  5. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Aber keine reine Muskelmasse !!! :alarm:

    ---

    @ normahl20032003

    Warum der Muskel wächst, kann man sehr kompliziert erklären, aber auch ganz einfach:

    Der Muskel paßt sich an die Trainingsbelastung an und bringt den netten Effekt der "Superkompensation" während der Regenerationsphase mit sich.

    Diese "Superkompensation" (kannst mal nach googlen) führt dazu, daß der Muskel hinterher mehr Leistung erbringen kann, als vorher.
    (dabei wächst er gewöhnlich auch)


    Alles andere mußt du eigentl. gar nicht wissen - wird nur noch medizinischer.(und ich will jetzt ins Bett und bin zu faul noch mehr zu schreiben) :-D


    ---


    Die Risse welche du meinst sind Muskelkater - dazu gibt's im Lexikon einen Beitrag.


    gute Nacht :-)
     
  6. #5 Anonymous, 13.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, fettfrei zumindest, ist natürlich auch noch Glycogen und Wasser dabei, aber ein fettfreier Zuwachs in dem Maße geht schon denke ich. Evtl. nur im ersten Jahr, aber dafür gibt es durchaus Beispiele.

    Also ich meinte natürlich nicht fettfrei, wenn man gänzlich fettfrei aufbauen will, dauert es wohl länger, aber wenn man den KFA rausrechnet und nur den Rest betrachtet, das meine ich.
     
  7. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.899
    Zustimmungen:
    31
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    sehe ich genauso wie zarak.

    1kg muskelmasse im monat, zumindest über einen längeren zeitraum sind dann doch eher theorie.

    realistisch wären unter optimalen bedingungen 2-3kg reines muskelprotein im jahr.

    @SBFson, das beispiel von 12kg zuwachs im jahr(auch inkl. wassereinlagerungen) würde mich dann doch mal interessieren.
     
  8. #7 Anonymous, 13.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist definitiv unmöglich diese Menge an fettfreier Masse aufzubauen...auch am Anfang nicht.
     
  9. #8 Anonymous, 13.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ob man jetzt 12kg im Jahr schafft kann ich nicht sagen, aber ich halte es für durchaus möglich diesen Schnitt für ein paar Monate zu machen, wobei ich hier schon häufiger von Steigerungen im Bereich von über 15kg in 2 Jahren gelesen habe was ja nun fast die 1,5Pfund sind und wenn das jetzt nicht gleichmäßig ist, auch mal ein Kilo im Monat rumkommen kann. Ich kenne das auf jeden Fall als Theorie-Wert für die Obergrenze ohne Doping, unter optimalen Voraussetzungen.

    Aus eigener Erfahrung kann ich das aber durchaus bestätigen: Als ich Ende September fertig diätet hatte habe 63-64kg bei einem KFA von etwa 8% gewogen. Mitte Dezember bevor die Weihnachtsbombe geplatzt ist, waren es knapp 68kg bei eher 7% als 8%, aber das Prozent ist geschenkt, wichtig ist nur, dass der KFA nicht merklich gestiegen ist. Natürlich war das Glycogen und das dadurch gebundene Wasser völlig leer am Ende meiner Diät und im Dezember nach all der Fresserei der "Massephase" wieder voll, aber auch wenn man das wegnimmt und wenn man jetzt noch Ungenauigkeiten bei Wiegen, KFA messen etc. dazu nimmt, es bleiben mindestens 2kg.

    Edit: Ich will mich darauf jetzt auch nicht versteifen, es ist einfach der Wert den ich kannte und den ich auch selbst so mitbekommen habe. Letztlich ist diese Obergrenze ja eh Theorie die praktisch keine Rolle spielt, ich weiß ja nicht wie oft jemand untersucht wurde, der optimale genetische Voraussetzungen hat, und mit einem Trainer-Team das optimale Training, die optimale Ernährung und die optimale Regeneration verpasst bekommt.
     
  10. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.899
    Zustimmungen:
    31
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    wobei wir wieder bei dem unterschied von theorie und praxis sind :wink:

    ich persönlich kenne einige leute aus meinem studio, die am anfang gute vortschritte erzielt haben, allerdings nie in diesen grössenordungen.

    und selbst aus den medien würde mir aktuell als naturathlet im profibereich nur breitenstein einfallen, welcher auch unter optimalen bedingungen nicht solche zuwächse erreicht hat.
     
  11. #10 Beining, 13.02.2008
    Beining

    Beining Handtuchhalter

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck

    HAHAHAHA sehr geil erklärt, respekt :biggrin:

    Was Muskelmasse angeht....hab jetzt in 1/2 Jahr 6 kg zu genommen...und Fett kann das nicht sein, da sich mein KFA nicht verändert hat und ich eh einen so krassen Fettstoffwechsel habe, das mein Körper das Fett sofort verbrennt und es in körperwärme umwandelt anstatt es einzulagern :baeh:
     
  12. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Das heißt du hast vorher 48kg bei 1,73m gewogen ?!?

    Da stimmt an sich schon was nicht, oder ? :confused:
     
  13. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.899
    Zustimmungen:
    31
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    aha..lt deinem profil wiegst du jetzt 54kg bei 1,73m.

    also hast du vor einem halben jahr 48kg gewogen... :confus:
     
  14. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Auch der Körperfettgehalt ist nur krass - hast du ne Stoffwechselstörung ?
     
  15. #14 Beining, 13.02.2008
    Beining

    Beining Handtuchhalter

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Ja, ich hab hier keine Waage die noch ne Nachkommastelle hat, hab vor nem halben jahr bei 48-49kg angefangen und bin jetzt so zwischen 54 und 55 kg....wieg mich fast jeden 2. Tag...schwankt halt so nen bisschen...je nach dem wie viel ich abends auch noch gegessen hab ;)

    Aber wie gesagt, ich hatte wirklich so gut wie keine muskeln und hab auch vorher keinen Sport gemacht, außer so mit 12 nen 3/4 jahr geschwommen im Verein, das aber auch nie regelmäßig.

    War bei nem Facharzt, Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse, Blutbild alles perfekt und bestens in Ordnung. Er meinte, es gäbe halt so Menschen die völlig gesund seien und essen könnten ohne zu zunehmen, ich hätte halt einfach einen ziemlich schnellen Fettstoffwechsel.

    Und glaubt mir...mich hat das immer gestört und finde es auch eigentlich immer noch abnormal^^
     
  16. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Mir persönlich ist das schon zu extrem, um noch als physiologisch bzw. "normal" durchzugehen...


    aber gut, wenn der Arzt nichts feststellen konnte... :alien:
     
  18. #16 Beining, 13.02.2008
    Beining

    Beining Handtuchhalter

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Frag mich mal....hat mich auch mal echt fertig gemacht....aber mittlerweile gehts ja voran und was Selbstbewusstsein und so angeht kann ich mich auch nicht beschweren ;)
    Ist nicht so toll wenn man eigentlich nur nen Witz ist und man ständig gesagt bekommt "bist doch eh zu schwach....wie dünn du bist bla bla" tjaaa wir leben nunmal in ner scheiß Gesellschaft^^ und eigentlich mach ich mir nichts aus der meinung anderer....aber es zerrt trotzdem schon am Ego und man selbst perönlich kann sich dann auch nicht leiden...

    Aber ich finds sowas von absolut geil das ich jetzt endlich zunehme, mich selber ganz gerne im Spiegel betrachten kann und ich auch nicht mehr "der schwächling" bin...

    Tja ich weiß gar nicht wie ich ohne Kraftsport vorher überhaupt gelebt haben kann...mittlerweile ist das für mich echt mein Leben geworden^^
     
Thema:

Wie wachsen Muskeln (besser) medizinischer Erklärungsversuch

Die Seite wird geladen...

Wie wachsen Muskeln (besser) medizinischer Erklärungsversuch - Ähnliche Themen

  1. Kfa runterbekommen, Muskeln erhalten/wachsen

    Kfa runterbekommen, Muskeln erhalten/wachsen: Also, Erst mal zu mir : Größe :1,79cm Gewicht : 68kg Alter : 16...
  2. meine muskeln wachsen x)

    meine muskeln wachsen x): jojo ich bins wieder und wollte nur ma ein bisschen erzälen :-) also ich habe mir gestern 5pötte Magerquark mit jeweils 500Gramm(insgesammt...
  3. bis wann wachsen die muskeln

    bis wann wachsen die muskeln: ich wollte mal wissen bis wann die muskeln aufhören zu waachsen ohne kraft traing oder so die muskeln wachsen ja auch so mit dem alter
  4. Kann ich so meine Muskeln wachsen lassen?

    Kann ich so meine Muskeln wachsen lassen?: Hallo, zuerst einmal ein paar Info´s über mich: vor 20 Monaten wog ich doch tatsächlich 106 kg (bei einer Größe von 175cm), bin dann tatsächlich...
  5. Arme wachsen nicht

    Arme wachsen nicht: Hallo zusammen, erstmal eine kurze Vorgeschichte: trainieren tue ich schon seit 2005, allerdings gab es immer wieder größere Pausen durch...