3 Monate Trainingspause - WKM Plan zum einsteigen?

Diskutiere 3 Monate Trainingspause - WKM Plan zum einsteigen? im Fitness & Bodybuilding Allgemein Forum im Bereich Allgemein; Ich hatte gesundheitliche (Beschädigter Sehnerv, verdacht auf MS -> wars Gott sei Dank nicht) Probleme, und ordentlich Stress in der Uni. Zudem...

  1. #1 gogoAustria, 29.06.2018
    gogoAustria

    gogoAustria Newbie

    Dabei seit:
    19.11.2016
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Ich hatte gesundheitliche (Beschädigter Sehnerv, verdacht auf MS -> wars Gott sei Dank nicht) Probleme, und ordentlich Stress in der Uni. Zudem hat mir das Trainieren gegen Ende einfach weniger Freude gemacht. (Weniger Fortschritt, immer das selbe, wenig Freizeit die ich anders verbringen wollte)

    Ich hatte vor ca. 1,5 Jahren mit dem Trainieren begonnen, also ca. 15 Monate trainiert.
    Die Ergebnisse waren gut, wenn auch nicht überragend. Beim Bankdrücken zB habe ich sehr saubere 70-72,5kg mit 3x8 WHs zusammen bekommen, ganz ohne Hilfe (bin meistens alleine trainieren).

    Mein Trainingsplan ist aus alten Threads von mir sicher zu entnehmen. Im Grunde wars ein simpler Ganzkörperplan, ohne Split (also alle 2-3 Tage so ziemlich das selbe).



    Nun habe ich vor einer Woche begonnen, zuerst nur mit ~50-60% meiner Ursprungsgewichter. Nun habe ich aber festgestellt, dass ich kaum mehr als das aktuelle wieder schaffe. Bankdrücken ist bei 3x8 zu 50-55kg Schluss. Also habe ich einiges an Power verloren, auch optisch sieht man es mir etwas an.

    Ich hab mir nun gedacht ich probier was neues, einfacheres, was mir länger Freude bereitet.

    Bin auf den "WKM" Plan gestoßen, der in jeder Session gerade mal 3 Übungen am Plan hat.
    Ist sowas als "Wiedereinstieg" empfehlenswert?
    Kniebeugen und Kreuzheben zB habe ich bisher immer vermieden, nun bin ich aber dazu "gezwungen" auch diese Übungen zu machen.
    Würdet ihr für solch Übungen grünes Licht geben? Ich hab auch nach meinen ~15 Monaten Training das Gefühl sehr wenig über die Materie allgemein zu wissen, auch wenn ich mich bemühe dies zu ändern.


    Heute bei den Kniebeugen mit Gewicht (hatte ich bisher nur wenige Mal gemacht), war ich mir schon recht sicher. Allerdings spüre ich es auch bisschen im unteren Rücken. Und mir wurde gesagt dass wenn dass der Fall ist, ich meinen Rücken falsch halte/biege.
    Ich hab aber unzählige Video geschaut, und Kollegen um Rat gefragt, sowie ob sie kurz checken können ob alles gerade ist Dies wurde mir bestätigt. Also Rücken gerade, hintern weit nach hinten.
    Einzig die Schultern klappen noch nicht so ganz, die sind eher bemüht Fläche für die Hantelstange zu bieten, da kann ich die schlecht positionieren.
    Also nun meine Nebenfrage: Ist es normal Kniebeugen auch im unteren Rücken zu "spüren" (also als Ermüdung des Muskels nach dem Training...) ?
     
  2. #2 Aburatsubo, 04.07.2018
    Aburatsubo

    Aburatsubo Foren Guru

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    Magdeburg
    Größe (in cm):
    170
    Gewicht (in kg):
    80
    Kniebeuge (in kg):
    140
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    125
    Absolut

    Ja die Trainingserfahrung hast du auch wenn du erstmal ein paar Wh mehr machen solltest um die Technik vernünftig zu erlernen.

    JA solange du die Tiefe nicht nur über das vorbeugen des Rückens erreichst und deine Kniebeuge in der Tiefe die Parallele übersteigt
     
  3. #3 gogoAustria, 17.07.2018
    gogoAustria

    gogoAustria Newbie

    Dabei seit:
    19.11.2016
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank!

    Ganz hab ich nicht verstanden was du mit dem letzten Punkt gemeint hast, aber ich hab mittlerweile mit paar Kollegen mein Technik soweit im Griff, dass es zumindest sauber ist.
    Interessant finde ich, dass wenn man die richtige Stellung hat und wirklich gerade ist, man direkt in den Beinen spürt dass diese stark mitarbeiten.

    Einzig meinen Hintern scheint es gar nicht zum arbeiten zu bringen. Hab das Gefühl dass dieser gar nicht beansprucht wird. Gibts da Tricks wie man das ändern kann?
     
  4. #4 Aburatsubo, 18.07.2018
    Aburatsubo

    Aburatsubo Foren Guru

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    Magdeburg
    Größe (in cm):
    170
    Gewicht (in kg):
    80
    Kniebeuge (in kg):
    140
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    125
    Wie weit gehst du den runter ?
    je tiefer man geht je mehr muss er mitarbeiten.


    viele lehnen sich bei den Kniebeugen zu weit vor so das der Oberkörper (unterer Rücken) mehr zur tiefe beim Beugen beiträgt als die Beine.
    eine belastung auf den Rückenstrecker ist aber durchaus normal solange er nicht die hauptarbeit übernimmt.
     
Thema:

3 Monate Trainingspause - WKM Plan zum einsteigen?

Die Seite wird geladen...

3 Monate Trainingspause - WKM Plan zum einsteigen? - Ähnliche Themen

  1. Wie viel kann ich in 6 Monaten erreichen? Realistische Einschätzung von euch gefragt!

    Wie viel kann ich in 6 Monaten erreichen? Realistische Einschätzung von euch gefragt!: Hallo liebe Community, ich beschäftige mich seit längerer Zeit mit dem Muskelaufbau und habe mich durch viele Internetseiten und Bücher schlau...
  2. Erste Diät nach 14 Monaten Training

    Erste Diät nach 14 Monaten Training: Hallo Zusammen, ich trainiere jetzt seit 14 Monaten konsequent und habe in dieser Zeit ca. 10kg zugenommen. Anfangs habe ich bei einer größe von...
  3. 5-7kg in 3 Monaten zugenommen

    5-7kg in 3 Monaten zugenommen: Hi Leute, Dieser Beitrag soll in erster Linie dazu dienen das ihr mir noch Tipps geben könnt was ich verbessern kann. Bitte lest euch auch ganz...
  4. Das Beste rausholen vor'm Beach in Australien(5 Monate Zeit)

    Das Beste rausholen vor'm Beach in Australien(5 Monate Zeit): Hallo, wenn Folgendes im falschen Bereich ist, bitte einfach verschieben :) Ab Ende Januar werde ich für eine lange Zeit in Australien sein und...
  5. 2 Monate kein Fitnessstudio

    2 Monate kein Fitnessstudio: Hallo, Ich habe regelmäßig ( 3 mal die Woche ) Muskeltraining im Fitnessstudio durchgeführt ( Muskelaufbau / Grundübungen mit Ergänzungsübungen )...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden