Abnehmen in 3 Monaten möglich...?

Dieses Thema im Forum "Diäten & Abnehmen" wurde erstellt von alb89, 30.09.2008.

  1. alb89

    alb89 Newbie

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erlangen
    Hallo,

    ich besuche mit Erfolg die Schauspielschule in Erlangen und hab wieder mal eine Figur bekommen die ich spielen soll. Die Figur entspricht meinem Profil, jedoch muss das Fett weg. ^^
    Ich habe einbisschen Fett um den Bauch herum. Von der Hüfte aufwärts und den Brustmuskeln abwärts. Und wirklich NUR um den Bauch.
    Das müssten ungefähr so 6-8kg Fett sein. - Das hört sich jetzt vielleicht etwas viel an. Man muss aber dazu bedenken, ich bin 205cm groß und wiege 110kg.
    Meine Figur die ich spielen muss, hat große stählerne Muskeln und muss mit freiem Oberkörer auftreten...
    Dazu werde ich einbisschen mit Öl eingeschmiert und natürlich rassiert.
    Da wäre dieser Speckanteil echt hässlich und das passt einfach nicht dazu.

    Nun meine Frage und Bitte an euch!
    Die Aufführung ist mitte Februar. Schaff ich es bis dahin, das Fett ab zu bauen um dann die Muskeln zum Vorschein zu bekommen, oder ist die Lage aussichtslos...?

    Bitte um schnelle Antworten.

    Danke

    LG Anton

    P.S.:
    Ich bin Leistungsschwimmer und habe schon ziemlich viele Muskeln, vor allem im Brust- und Rückenbereich.

    P.P.S.:
    Mein Beruf ist mir wichtig und ich bin bereit richtig zu leiden! Also bitte keine Scheu mit den Antworten. ^^
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Teddy Bruschi, 30.09.2008
    Teddy Bruschi

    Teddy Bruschi Foren Held

    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Weiß nicht, ob du das in 3 Monaten schaffst, musste mal warten bis unsere Defi-Spezialisten wie Metalfan was dazu schreiben.
    Das du Schwimmer bist, kommt dir natürlich noch zugute.
    Würde trotzdem noch Krafttraining mit einbringen.

    Ansonsten guck mal im Ernährungsforum nach nem Defi-Plan.

    Gruß Teddy
     
  4. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Les dir mal als erstes diesen Thread durch. Da stehen schon mal alle wichtigen Grundinfos durch.
     
  5. Tanky

    Tanky Hantelträger

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Schaffst du!

    Mit der richtigen Ernährung und dem richtigem Training schaffst du das aufjedenfall!

    Also das abnehmen+sichtbare Muskeln.

    Hab ich schließlich auch geschafft in 4 Monaten.
     
  6. #5 Teddy Bruschi, 30.09.2008
    Teddy Bruschi

    Teddy Bruschi Foren Held

    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Dazu sollte man aber sagen, dass es keien lokale Fettverbrennung gibt, weil du ja geschrieben hast, dass dein Fett nur am Bauch wäre.
     
  7. alb89

    alb89 Newbie

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erlangen
    Ja das ist richtig.
    Aber zu der "lokalen Fettverbrennung" muss ich sagen: Sobald ich einbisschen Fett angebaut hab, baut sich das zu aller erst am Bauch an. Danach verteilt sich das dann in Beine, Oberkörper, Arme...
    Zurzeit ist es halt ein wenig Fett, aber dann eben extrem im Bauchbereich.
    Lange Rede kurzer Sinn... Was ich damit sagen will, dass sich mein Körperfett hauptsächlich im Bauchbereich sammelt. Wenn ich also Fett abbaue, dann eben im Bauchbereich.

    Danke für die zahlreichen schnellen Antworten.

    P.S.:
    Zu einer gesunden Ernährung mit Shakes und Haferflocken muss ich noch dazu sagen, ich leide unter der Darmkrankheit "Morbus Cron". Ihr könnt ja im Internet nachschauen was genauer das ist, aber im Ungefähren ist das eine Entzündung der Darmwände und alles vollkornige schädigt die Darmwände. Was schlagt ihr also vor?
     
  8. #7 evilkneevil, 30.09.2008
    evilkneevil

    evilkneevil Hantelträger

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Hm Morbus Cron, hat meine Schwester auch... hast du denn auch Lactoseunverträglichkeit? Kommt ja bei Morbus Cron sehr häufig vor.

    Wenn nein - bestens, denn du willst ja eh definieren, also halt dich eher an Magerquark, mageres Fleisch (Huhn), Fisch, Eier, Gemüse und Shakes. Und guck dir z.B. mal den EP hier an. Kohlenhydrathe kannst du dir z.B. von Bananen hohlen.

    Wenn ja - puh dann wirds kompliziert. Shakes mit Wasser wäre ne Möglichkeit und viel Fleisch, aber das wird dann sehr eintönig. Aber du willst ja leiden ;)
     
  9. #8 Anonymous, 30.09.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    6-8kg sind in der Zeit zu schaffen. Pro woche sind 1/4 - 1/2 Kilogramm Fettverlust realistisch. Angenommen du würdest also 2 von 3 Monaten jede Woche 500g Fett verlieren, wären das ja bereits 4 Kilogramm. Plus die eventuellen Stillstände einer Diät, die es nunmal leider gibt, dürftest du in den 3 Monaten gute 5 Kilogramm Fett verlieren.
    Nach den ersten 3 Wochen kann es sein, dass du erstmal "flach" aussiehst und dir dein Gesamtbild gar nicht so gefallen wird, das gibt sich aber. Anfangs verlierst du erstmal viel Wasser und die richtige Fettverbrennung geht dann eben nach der besagten Zeit los.

    Was mich gerade etwas irritiert ist:
    :confus: Ich hab zwar schon ne harte Defi hinter mir und da einiges drüber gelesen, aber ich denke als Spezialist sollte man eher so jemanden wie Wody bezeichnen ;)
     
  10. #9 Teddy Bruschi, 30.09.2008
    Teddy Bruschi

    Teddy Bruschi Foren Held

    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    An Wody hab ich in dem Moment irgendwie gar nicht gedacht :oops:
    Ich weiß nur das du hammermäig abgenommen hast, d.h. du musst dich mit der Materien befasst haben.

    Da wollt ich dich mal in ein gutes Licht stellen und dann sowas :mrgreen:
     
  11. alb89

    alb89 Newbie

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erlangen
    Nein nein, zum Glück nicht. Aber bei Shakes muss ich leider dazu sagen, wenn ich im Fitnessstudio zu Hause (XXL 24h-Fitnessstudio; kennt das wer?) mir ein Milchshake bestelle, dann ist mir danach meistens so übel, dass ich entweder kotzen muss, ich ne Stunde auf der Toilette sitze oder Nachts nicht schlafen kann.
    Liegt das daran dass ich Shakes nicht vertrage oder dass man Shakes allgemein nicht nach dem Kraft- und Ausdauertraining einnehmen sollte.
    Was ich dazu allerdings sagen muss, das haben mir die Trainier dort geraten, da ich dann schneller Muskeln aufbau usw, also kanns daran wohl nicht liegen.

    Wie sieht es mit Powerbar-Riegeln aus? Die haben ja einen ähnlichen Effekt wie so ein Shake... allerdings reagiert mein Darm darauf nicht so aggresiev.

    Was empfiehlt ihr mir?

    Danke
     
  12. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Meine erste Empfehlung, sämtliche Ratschläge der Trainer sofort vergessen und auf Durchzug stellen, wenn die den Mund aufmachen.

    Aufgrund deiner besonderen Situation ist es sehr wichtig, dass du dich selbst schlau machst, wie welche Lebensmittel bei dir reagieren. Es kann nämlich durchaus an den Shakes liegen, dass dir schlecht wird.

    Haben dir deine Ärzte irgendwelche Ratschläge zur Ernährung gegeben?
     
  13. alb89

    alb89 Newbie

    Dabei seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erlangen
    Allerdings!

    Ich leide außerdem, das hab ich jetzt nicht erwähnt gehabt, unter einer seltenen Blutkrankheit, die ich hier jetzt nicht weiter erläutern möchte. Die negativen Anzeichen dieser Krankheit, bzw Fehlers sind: Müdigkeit(wegen der dickeren Konsistens des Blutes, fließt es also langsamer durch den Körper), Unterzucker und alles was mit Blut in Bewegung kommt. Bis hin zur Erektionsstörung... :roll:
    Das alles lässt sich mehr oder minder durch eine Spritze vermindern, die ich alle 7-8 Wochen von meinem Arzt verabreicht bekomme. Da ist ein Stoff enthalten(den ich ebenfalls nicht nennen möchte), der das Blut "verdünnt" und somit meinen Kreislauf stabilisiert.

    Mein Arzt sagte mir, dass Sport für mich das wichtigste im Leben sei. Sogar wichtiger als Essen.
    Da wenn ich mal eine Woche nichts mache, werd ich träge..., es bilden sich Blutergüsse an den Beinen(wegen mangelnder Bewegung) usw...eigentlich einer ziemliche Scheißsituation...

    Zur Ernährung meinte mein Arzt wegen dem Blutzucker, immer genügend Süßigkeiten essen. <-> das beißt sich jetzt aber mit meinem Trainingsplan hier, weil in Süßigkeiten so bekloppte chemische Kombinationen sind, die süchtig und fett machen. Aber wem erzähl ich das. ^^

    So das wärs erstmal...
     
  14. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    32
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    ich kann mich da deinem arzt nur anschliessen.

    wegen deiner gesundheitlichen situation solltest du dringendst auf einen khreduzierten diätplan verzichten.
    versuche dich gesund und ausgewogen zu ernähren(viel obst) und baue regelmässige cardioeinheiten(4-5mal die woche zu 40-50min) in dein training ein, dann sollte es mit der depofettreduzierung auch funktionieren.
     
  16. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    @ alb89

    Hab Dir ´ne PN gehackt
     
Thema:

Abnehmen in 3 Monaten möglich...?

Die Seite wird geladen...

Abnehmen in 3 Monaten möglich...? - Ähnliche Themen

  1. Abnehmen und Muskeln aufbauen

    Abnehmen und Muskeln aufbauen: Hallo Zusammen, ich habe ein bisschen mehr auf den Rippen :D und habe mich dazu entschlossen, diesen Sommer endlich gut auszusehen! Seit 2 Wochen...
  2. Will abnehmen und brauche hilfe

    Will abnehmen und brauche hilfe: hi wollte mir mal ein paar infos zu einem trainingsplan hier von den profis holen! erstmal zu mir: mein name ist marco, bin 26 jahre alt, habe...
  3. Erfolgreich abnehmen

    Erfolgreich abnehmen: Hey ! Ich bin schon seit einiger Zeit auf Diät aber irgendwie klappt es nicht so recht - die Kilos wollen nicht purzeln :/ Wollte euch halt mal...
  4. Abnehmen mit Kraft und Ausdauersport + Diät. Wie schnell kann ich meinen Körperfettanteil reduzieren

    Abnehmen mit Kraft und Ausdauersport + Diät. Wie schnell kann ich meinen Körperfettanteil reduzieren: Hallo. Ich trainiere 5 Tage die Woche. 2 x Kraftsport (LOOX Ganzkörperplan: 10 min Aufwärmen, Brustpresse, Laztugmaschine, Ruderzugmaschine,...
  5. Abnehmen aber mehr essen?

    Abnehmen aber mehr essen?: Ich habe mir eine App zum Kalorienzählen besorgt und arbeite damit der sorgfältig, ich würde gerne 4Kilo abnehmen wiege zurzeit 88kg bei einer...