Atemtechnik

Dieses Thema im Forum "Hantel- und Krafttraining" wurde erstellt von Wody, 12.01.2006.

  1. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Welche Atemtechnik benutzt Ihr beim Schulterheben ? Die "normale", also bei der Kontraktion aus- und beim Ablassen einatmen oder die "entgegengesetzte" ? Warum ich das frage ? Nun, nach meinem ersten Buch, anhand dessen ich trainierte, zufolge, sei die "entgegengesetzte" Atmung beim Schulterheben (Shrugs) empfehlenswerter. Wieso ? Laut dem Autor und Sportwissenschaftler Edgar Unger hängt dieses damit zusammen, dass bei dieser Übung der Brustkorb stark mitangehoben wird und sich die "normale" Atmung negativ auf die Haltung und die Brustkorbdehnung auswirken würde. Auf jeden Fall habe ich mir bei den Shrugs nun diese Atemtechnik angewöhnt und muss nun, nach dem Studium mehrerer anderer Bodybuildingschriften, bemerken, dass diese Atmung nur von obigem Autor empfohlen wird. Was ist nun richtig ? Kann ich bei den Shrugs die "entgegengesetzte" Atmung beibehalten oder sollte ich lieber zur "normalen" wechseln ? Würde mich echt mal brennend interessieren. Vielen Dank im voraus.
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 13.01.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich atme immer nach der Normalen Technik. Dieses kann bei hohen Gewichten auch schonmal zu nem Schreien ausarten. :-) Merke einfach, das ich beim Ausatmen in der Kontraktionsphase die meiste Kraftentwicklung habe.

    Ist/war beim Kickboxen nicht anders. Der Kampfschrei (Kiap) ist essentiell für die Kraft der Technik.
     
  4. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    OK, aber meinste die "entgegengesetzte" Technik ist sinnvoll ? Irgendwie fand´ ich die Erklärung nämlich schon einleuchtend und ich hab´s mir einfach so angewöhnt. Weißt ja wie das mit Gewohnheiten ist - die lassen sich nur schwerlich ändern, wenn sie erst mal in Fleisch und Blut übergegangen sind.
     
  5. #4 Anonymous, 13.01.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Aus dem Dehnungsapekt mag es sinnvoll sein. Aus dem Aspekt der Sauerstoffzufuhr ist die normale Atmung sinnvoller!
     
  6. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Jou, denn werd´ ich mir wohl bei den Shrugs auch die "normale" Atemtechnik angewöhnen. So wird´s einem wenigstens nicht langweilig. :wink: Vielen Dank, mein Guter.
     
  7. #6 Anonymous, 13.01.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Immer wieder gern!
     
  8. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Atemtechnik