"Cheating" besser als die statische Ausführung?

Dieses Thema im Forum "Fitness & Bodybuilding Allgemein" wurde erstellt von Brain Westphal, 08.09.2014.

  1. #1 Brain Westphal, 08.09.2014
    Brain Westphal

    Brain Westphal Newbie

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe vor kurzem ein Video gesehen wo gesagt wird, das ein gewisser Grad von "Cheating" besser und angenehmer sei.
    Am besten in stell euch das Video rein.

    https://www.youtube.com/watch?v=dfIauGSaOLs

    Mich würde mal interessieren was ihr von dieser Aussage haltet, ich bin auch nicht so der erfahrenste was das Training angeht und würde gerne wissen ob da was dran ist und wenn ja ob man sowas schon als Anfänger machen sollte.
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Er hat mit der grundlegenden Aussage recht, er unterstützt ja nicht das Abfälschen um mehr Gewicht zu bewegen, auch wenn das der Titel mit "Cheating" suggeriert, sondern er betont das natürliche Gefühl, was man hat, wenn man nicht 1:1 nach Lehrbuchsausführung vorgeht.

    Ich find wichtig, dass man Spaß am Sport hat, und wenn sich eine Übung unnatürlich anfühlt, dann ist das nicht Sinn der Sache. Saubere Ausführung muss sein, aber Stemmschritt bei Military Press oder etwas Wippen aus den Beinen beim Curlen für mehr Dynamik finde ich völlig harmlos solange man immer weiß, was man tut.

    Das ist schwer zu beschreiben, ich würde nie einen unterstützten, der beim Bankdrücken seine Brust als Feder benutzt (Stichwort mehr Gewicht möglich), aber sobald es sich unnatürlich anfühlt weil man zu detailverliebt ist, stimmt etwas nicht und man sollte etwas ändern. :-) Wie stark dieses "Abfälschen" also ist, muss jeder selbst entscheiden.

    Dass eine saubere Ausführung aber das A und O ist, steht außer Frage.

    Lieben Gruß
     
  4. #3 Brain Westphal, 09.09.2014
    Brain Westphal

    Brain Westphal Newbie

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    OK das ist doch schon mal eine Antwort mit der ich was anfangen kann.
    Was mich aber mehr interessieren würde ob dieses kontrollierte Cheating nur etwas für Fortgeschrittene ist oder ob man das auch als Anfänger machen kann, ich bin jetzt 1 Jahr dabei und würde mich auch noch als Anfänger sehen.

    Wie machst du dass den Colin, sind bei dir die Übungen manchmal auch etwas dynamischer?
     
  5. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Ich würde dir empfehlen, dass du wirklich die grundlegende Ausführung mit überschaubaren Gewichten richtig sauber lernst und die Bewegungen und Abläufe verinnerlichst. Das mag banal klingen, aber das dauert wirklich eine ganze Zeit lang, vor allem bei Kniebeugen oder Rudern. Wenn man sich erst mal was falsch angewöhnt, dann wirds immer schwieriger das wieder zu vergessen. Die Übungen müssen irgendwann so laufen, dass du während der Ausführung gar nicht über die Technik an sich nachdenken musst, weil sie dein Körper bereits gespeichert hat, sondern dass du dich auf die Übung als Ganzes konzentrieren kannst, sprich Atmung, Bewegungseinleitung etc.

    Ich führe die Übungen immer kontrolliert und so aus, dass es sich gut und natürlich anfühlt. Und wenn die Kraft nachlässt, also gerade am Ende der Sätze, fälsche ich öfter mal etwas ab um noch die ein oder andere Wiederholung rauszuholen. Das heißt nicht, dass ich da beim Rudern oder Heben den Rücken einrunde oder mir einen Bandscheibenvorfall beim Curlen durch eine Rücklehnbewegung des Oberkörpers zuziehe, sondern bloß dass ich da andere Muskeln mit einbeziehe oder auch mal etwas Schwung, um das Letzte aus dem eigentlichen Zielmuskel rauszuholen. Beispiel Military Press: Du machst 8x50kg im "statischen" Stemmschritt, danach machen die Schultern zu. Jetzt kannst du entweder aufhören, was völlig in Ordnung ist, oder aber du lässt den Stemmschritt dynamisch werden und federst etwas ab und nutzt den Schwung unterstützend, um noch 1, 2 Wiederholungen rauszuholen. Danach Pause und der nächste Satz ist dran. Dann das gleiche Spiel.

    Was hinzuzufügen ist: Je komplexer die Übung, also gerade bei Kreuzheben und Kniebeugen, würde ich so etwas nicht machen. Da sollte von vorne bis hinten alles sitzen und die Gewichte sind schlichtweg zu hoch, als dass man sich da am Satzende federnd aus der Negativbewegung wieder auf den Weg nach oben begeben könnte ohne dass man dabei Gefahr läuft sich völlig die Wirbelsäule zu ramponieren. Außerdem; je neuer man im Training ist, umso mehr Vorsicht sollte man walten lassen, weil man da noch nicht einschätzen kann, wie viel "Dynamik" problemlos machbar ist.

    Liebe Grüße
     
  6. #5 Bavaria, 09.09.2014
    Bavaria

    Bavaria Foren Held

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Größe (in cm):
    185
    Gewicht (in kg):
    80
    Trainingsbeginn:
    2012
    Ich bin da voll ganz einer Meinung mit Colin.
    Zuerst einmal die "Bilderbuchausführung" lernen und dann selbige an die eigenen Bedürfnisse anpassen.
    Die "Bilderbuchausführung" dient dir dann als Grundgerüst, um zu wissen, wie die Übung grundlegend aussehen sollte und welche Faktoren wichtig sind. Die Ausführung ist aber erst dann perfekt, wenn du auch wirklich den Zielmuskel spürst. Dazu benötigt aber jeder eine andere Haltung.
    Cheating halte ich bei wenigen Übungen für wirklich angebracht. Speziell komplexe Übungen wie Bankdrücken etc. pp. sollten lieber nach dem Motto, Quality over Quantity, ausgeführt werden.
     
  7. #6 Brain Westphal, 10.09.2014
    Brain Westphal

    Brain Westphal Newbie

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ok also erst die richtige Ausführung beherrschen und dann kann man irgendwann über das Cheating nachdenken.
    Das wird dann bei mir noch eine Weile dauern:-)
    Gut dann habe ich ja bei meine Antwort und werde bei der sicheren Ausführung bleiben.
    Grade bei den komplexen Übungen wie Kreuzheben und Kniebeugen ist meine Ausführung noch nicht ganz so sicher.
     
  8. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Gute Einstellung, kein Egolifting, egal wie verlockend es ist, davon hat niemand was. :-)

    Lieber sauber 60kg mit Zielmuskel als 90kg mit Schrotttechnik und 0 Trainingseffekt, außer vielleicht Rückenschmerzen. :mrgreen:
     
  9. #8 Brain Westphal, 10.09.2014
    Brain Westphal

    Brain Westphal Newbie

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ja Ego lifting ist zwar gut für dein Ego im Studio weil du viel Gewicht drauf hast aber bringt dich nicht weiter, bin ich auch kein Fan von.
    Ich sehe täglich Leute im Studio die einen ungefähren Körperbau wie ich haben und bei einigen Übungen das doppelte drücken und eine Ausführung haben wo ich mir denke ob die überhaupt wissen was sie da machen.
    Ich glaube denen geht es nur darum das Gewicht von A nach B zu bewegen egal wie, als es kontrolliert mit einem bestimmten Muskel zu bewegen.
    Aber gut meine Frage wurde beantwortet, Thema kann geschlossen werden.
     
  10. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 GreatWhisperer, 10.09.2014
    GreatWhisperer

    GreatWhisperer Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    10.09.2014
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Größe (in cm):
    187
    Gewicht (in kg):
    96
    Trainingsbeginn:
    2011
    Bankdrücken (in kg):
    40
    Also mit dem Thema habe ich mich auch gut beschäftigt ... und ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass, wie es hier bereits mehrfach erwähnt wurde, zuerst die saubere Ausführung wichtig ist und dann kann man vllt das ein oder andere einbauen ...

    Aber erstmal sollte halt das Fundament stehen, bevor man drauf aufbaut :)

    War bei mir ähnlich ... gerade Kniebeugen und Kreuzheben ... wenn man da eine falsche Haltung hat, dann kann das auch böse enden.
     
  12. #10 Brain Westphal, 11.09.2014
    Brain Westphal

    Brain Westphal Newbie

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ein Bodybuilder hat in einer Reportage im Fernsehen mal gesagt,Kai Grenne war das glaube ich, dass man eine Übung 1000 mal ausführen muss, bis man sie zu 100% drauf hat und dann muss das Gehirn nicht mehr mitdenken weil der Körper den Bewegungsablauf eingespeichert hat.
     
Thema:

"Cheating" besser als die statische Ausführung?

Die Seite wird geladen...

"Cheating" besser als die statische Ausführung? - Ähnliche Themen

  1. Was findet ihr Besser im 5x5 Stiel^^

    Was findet ihr Besser im 5x5 Stiel^^: Hi also ich wollte bald wieder mit 5x5 Trainieren, da es aber sehr viele varianten gibt und ich mich schwer tue mich zu entscheiden wollte ich...
  2. Trainingsplan Bewerten/Verbessern

    Trainingsplan Bewerten/Verbessern: Hey Muskelpower Member :)# Wäre nett wenn ihr meinen Plan bewerten/verbessern könnt.. Zu mir: Alter:20 Größe:180cm Gewicht:95KG Trainiere ca 2...
  3. Meinung / Verbesserungsvorschläge GK-Trainingsplan.

    Meinung / Verbesserungsvorschläge GK-Trainingsplan.: Hallo Leute, Da ich nun Muskeln aufbauen will, habe ich mir von einem befreundeten Coach einen Plan ( GK ) machen lassen. Diesen würde ich ganz...
  4. Heimtrainingsplan verbessern

    Heimtrainingsplan verbessern: Ich würde euch ganz gerne meinen Trainingsplan vorstellen und um Hilfe beten. Ich trainiere bereits seit einingen Monaten damit und bin...
  5. Was kann ich an meinem Trainingsplan verbessern um noch Effektiver zu Trainieren?

    Was kann ich an meinem Trainingsplan verbessern um noch Effektiver zu Trainieren?: Hey Community. Ich führe seid 1 und nen halben Monat 3x die Woche folgenden Ganzkörpertraining durch: Laufband ( 13 km/h) 5-8 Minuten -...