DOPINGTEST und Umgehung..?? - Berichte und Pläne daraus uvm.

Dieses Thema im Forum "Supplements / Nahrungsergänzungen" wurde erstellt von xmaus, 08.04.2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. xmaus

    xmaus Handtuchhalter

    Dabei seit:
    06.04.2001
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    Wegen der vielen Anrufe und Anfragen ...................und  MAILS...................... in letzter Zeit, möchte ich euch einige ERZÄHLUNGEN/ Planungen, die mehrfach zu Erfolgen führten, bekanntgeben.                                             Stand 2001.

    Die STH und Dopingpläne, die wie folgend aufgelistet werden, sind natürlich in keiner Weise Empfehlungen, denn die könnte nur ein Mediziner geben. Es handelt sich legendlich um Erfahrungsberichte aus meinen Ermittlungen und sind alle natürlich OHNE GEWÄHR.

    Die Bedingungen ÄNDERN SICH LAUFEND in den LABORS, was jetzt OK ist kann morgen schon...............  OK
    Soviel zu angegebenen Nachweiszeiten!

    Die nächsten Seiten zeigen einige häufig verwendete Pläne (Berichte davon, wer es so will auch Märchen): FÜR DAMEN UND HERREN.

    °  Masse aufzubauen
    °  Kraftleistung zu erhöhen
    °  Wettkampfkontrollen zu bestehen (sauber versteht sich)
    °  Trainingsdopingkontrollen zu bestehen (sauber, negativ)
    °   Kraftausdauer erhöhen
    °   Gesundheitliche Risiken  uvm.      

    Ich möchte darauf hinweisen, daß wirklich 100% Wettkampfplanungen nur möglich sind, nach Kennenlernen der zu trainierenden Person und deren spezifischen Eigenheiten. Alles andere wäre halbherzig und nur schnell, schnell, wird schon klappen Planung. Darum mache ich äußerst ungerne Planungen am Telefon. Ich bitte aus obengenannten Gründen um Verständnis, daß ich nur persönliche Trainingplanungen erstellen kann. Ich gebe aber gerne Auskünfte über Naturalmittel und deren Anwendung. Bitte keine Anfragen über Dopingsubstanzen und deren Anwendung oder Ankauf. ICH HANDLE NICHT DAMIT UND WERDE ES AUCH NICHT TUN !!!!!      


    1.Bericht: Masse aufbauen: (Wenn kein Test ins Haus steht, in den nächsten ein bis drei Jahren). Wurde ein bis zweimal im Jahr bei Männern angewandt.  Mit STH, Testosteron, Metandienon, Triacana, Nandrolon oder Primobolan und den ergänzenden Naturalmitteln.

    STH: Täglich 4 i E. am Abend vor schlafen. Das 75 –85 Tage lang.
    TRIACANA:  Von Tag 20 –80 ein bis zwei Stück am Tag verteilt, um eine eventuelle Unterproduktion der Schilddrüse bei STH Einnahme abzufangen. ACHTUNG MIT SCHILDDRÜSENMEDIKAMENTEN.

    NANDROLON od. PRIMOBOLAN oder eventuell VEBONOL: von Tag  10-max.80 zweimal die Woche 150 – 250mg.    

    TESTOSTERON-DEPOT: von Woche 2 – 8 einmal die Woche 250mg – 750mg. ( Enantate, Cipionate, Testex Leo, Depotmischformen wie Sustanon, Omnadren,)      

    Während den Wochen 3 –9 kann bei Leuten die Probleme mit dem aromatisieren der Steroide (Testosteron) haben, Nolvadex oder Clomifen citrat verwendet werden.  
    METANDIENON: Die Tabletten wurden vom ersten Tag. bis zum letzten Tag (max. Tag 75)durchgenommen, bis auf einen beliebigen Tag der Woche. Dosierung:15mg- 70mg auf zwei bis drei mal am Tag verteilt zu den Mahlzeiten.  
    Nach Beendigung der Kur, zum Absetzen der Steroide wurde drei Wochen lang, einmal pro Woche 5000 i E. HCG injiziert. Weiters wurden 20 Tage lang 100mg Dineric (Clomifen) eingenommen.

    Immer und besonders nach dem Absetzen der Steroide, wurden Naturalmittel genommen. zB:Aminosäuren, Eiweiß, BCAAS, L-Glutamin, L-Tyrosin, Chromium-picolinat, Kohlehydrate.

    2.Bericht: Bei Frauen:

    STH: 3  Wochen lang jeden Tag 4 i E.
    5Wochen lang jeden zweiten Tag 4 i E.
    2   Wochen lang 2x pro Woche 4 i E.    

    Metandienon : maximal 10mg pro Tag und nicht länger als die ersten 7 –8 Wochen. ( weniger ist besser)

    Primobolan : in Wochen 1,2,4,6,8 je 100-200mg.
    Triacana : in Woche 3-8 jeden Tag ein Stück.

    Statt Primobolan kann auch Deca od. Winstrol-Depot injiziert werden.(max. 100mg die Woche)

    Für ganz besonders Mutige kommt auch Testosteronpropionat in Frage.  (pro Woche von 2 bis 6 je 25mg.)

    Natürlich volles Naturalprogramm !!!  

    Absetzen: mit DHEA, GABA, BCAAS, AMINOSÄUREN und sonst nichts.
    Das alles sind keine Empfehlungen und Dopingplanungen, denn die kann ihnen legendlich ein Arzt geben und nicht ich.


    JETZT WIRD ES RICHTIG INTERESSANT,  FALLS DOPINGTESTS INS HAUS STEHEN
    Wir brauchen uns nicht davor zu fürchten, denn wir nehmen ja solche Sachen nicht. Oder sollte es etwas geben, etwas nicht nachweisbares ????
    Ich habe davon gehört, daß man sogar Trainingskontrollen umgehen kann, obwohl man voll ist . Stand sogar in der Zeitung.
    Ja ist das denn möglich???? (1999)
    Vielleicht eine Möglichkeit, um Wettkampfkontrollen zu bestehen:
    3.Plan: Metandienon nicht über 10mg bis 55 (manche sagen schon +60 Tage, kann dies jedoch noch nicht best.) Tage vor den Test einnehmen. Dann alle 90 Stunden 10mg Testosteronpropionat bis auf 120 Stunden vor den Wettkampfkontrollen injizieren. (Stand bis Anfang 2001) Von Stunde 82 bis Test viel Vitamin C konsumieren. Weiters Täglich einschließlich den Wettkampftag 1 bis 2 Brufen 600mg.
    4. (kann sein das diese Angaben heute 3.2001 nicht mehr stimmen in bezug auf TP.--- STIMMTEN ABER SICHER BIS gegen ende 2000)

    5.Plan: STH Täglich 4 bis 8 i E plus 3 i E Insulin. STH am Abend, Insulin nach dem Training. Weites bis 10 Tage vor den Test, alle 7 Tage 10-25mg Testosteronpropionat am Abend. Mit Metandienon oder Oxandrolon sollte man ca 2 Monate vor Test aufhören. (kommt noch viel auf das Labor an, wie lange). ÄNDERT SICH STÄNDIG !!!
    °°°° Trotz aller WARNRUFE und Besserwisser (TP ist schon nachweisbar und STH auch im Urin), hatte ich kürzlich erst Ergebnisse gehabt in Leicht....? und Schw...... sowie möglicherweise Alpi......? die weder mit STH noch mit Unmengen TP und das sehr KNAPP auffielen bei den versch. Tests.  War zu 90% nur heisse Luft !!!!! Von neuen Mitteln gar nicht zu reden!!!!!!
    (von Sportlern erfahren, nicht meine seit Jahrzehnten „Sauberen Sportler“-gemeint, oder glaubt ihr etwa ich berate Spitzensportler über Mittel und Methoden --- ich doch nicht!)

    Bei Blut-TEST ist sowieso alles hinfällig !!!


    6.Es kann auch Andriol 40 bis 9 Tage vor Test konsumiert werden. (maximal 5x40mg am Tag) Über 7x40mg macht kaum Sinn, um es so zu sagen. ABER NICHTS DAZU, AUSSER EVENTUELL HGH (STH).

    Alle Pläne sind „wie sollte es auch anders sein“ Berichten entnommen oder Märchen von mir !  Ok verstanden............?
    Stand Anfang 2001.

    NACHWEISZEITEN EINIGER HÄUFIG VERWENDETER  
                                     DOPINGMITTEL    (2000)

    °  STH nur in den ersten zwei Urinproben nach injizieren
    °  Oxyglobin gar nicht !
    °  Insulin wird nicht getestet
    °  Methyltestosteron ca.55 Tage
    °  Metandienon ca. 65-75 Tage    
    °  Testosteronenantate, Cipionate ca 7-8 Wochen
    °  Masteron ca. 58 Tage
    °  Andriol ca. 12-9 Tage

    Oxymetholon, Winstrol, Deca, Primobolan, Parabolan sollten lange vor Tests gemieden werden.
    DECA-Durabolin sicher über 1,6 Jahre wenn nicht schon viel länger: Darum jetzt so viele PRO HORMON Fälle, da es die Athleten jetzt über Jahre erwischt und sie für frühere Sünden bestraft werden. Da sind  Nor-dion und diol eine gute Ausrede.  Siehe die vielen Nandrolon Fälle, obwohl schon JAHRE bekannt ist das DECA....?

    Weiters hörte ich das Pharmafirmen sich noch weigern Präparate (STH, TESTO usw. J) zu MARKIEREN um bessere NACHWEISBARKEIT zu erreichen beim Test.
    Werden sehen wie lange noch !!
    Kommt auch darauf an ob Blut_TEST kommen generell oder........
    Auch ein Nachweis (Urin) für STH soll es geben, nun bei den letzten Olympiaden jedenfalls noch nicht. Denke das ist HEISSE LUFT.  (inzwischen 3.2001 weiss ich es schon das es Propaganda war und nicht real (Stand 13.3.2001)

    Auch kommt bald Depot -STH und Depot –EPO auf den Markt. Nun man wird sehen.....?
    Genmittel.....???
    ODER AUS SONNIGEN ATHEN ?????????????????????

    °  Testosteronpropionat kann in richtiger Dosis 10mg, bis wenige Stunden vor den Test injiziert werden.    Stand 2. 2001. ........und alles ohne Garantie !!!!  ÄNDERT SICH LAUFEND

    Jetzt kommen wir zu den Trainingskontrollen:

    7.ca. 5 Wochen lang täglich:
    2x 800mg Piracetam.
    2x 1 Teelöffel Creatin.
    1x 300mcg Chromium am Morgen.
    3x 750mg GABA vor dem schlafen gehen.
    2x ca. 1000-1500mg L-Glutamin.
    2x 500-1000mg Vitamin C.
    täglich 2xSimbiotropin wer sich’s leisten kann!
    Kohlehydrate und Wasser, sollten immer so viel wie nur möglich eingenommen bzw. getrunken werden.

    In Intervallen von:  (STAND  bis  August 2000) und auch 3.2001.  (13.3.2001 Test in...?)
    86-95 Stunden 10mg (bis 20mg bei manchen) Testosteronpropionat. (Agovirin, Androlan und Ostblock)
    STH (HGH) kann bis zum Wettkampf genommen werden, falls man  vor hat es zu verwenden. Achtung im ersten Urin ist STH nachweisbar, in genügend hoher Konzentration !!!!
    Wenn STH verwendet wird, könnte auch Insulin nach dem Training injiziert werden. (subkutan 3-4 i E ) . Diese Methode wurde sehr erfolgreich angewandt und schon ca. 190 mal negativ getestet (BIS ***AUGUST 2000), wie ich vertrauenswürdigen Berichten entnehmen konnte. DAS MIT DEM STÄRKSTEN ANABOLEN HORMON DES KÖRPERS !!!!
    ***Inzwischen nach div. Olympiaden und Weltmeisterschaften definitiv 209x -bis 3.2001, aber nicht nur STH, EPO, OXIGLOBIN, S1+S2, sondern auch schon mit vielen neuen unbekannten Mitteln.

    AUSTESTEN LASSEN ist jedoch fast ein MUSS !!!

    7.    Frauen:  
          können alles gleich lassen, nur bei TP ist meist ein Austesten im Labor notwendig. Weiters sollten Testosterongaben in größeren Abständen injiziert werden. Ärztliche Kontrolle ist beiden Geschlechtern angeraten.
    Aminosäuren, Vitamine, Mineralstoffe sollten immer verwendet werden.

    ALLE PLÄNE,WÜRDE ICH AUSTESTEN LASSEN UM 100% SICHER ZU GEHEN !  
    DIE TESTER (Medizin) SCHLAFEN AUCH NICHT !!!

    Wenn nur Wettkampfkontrollen zu erwarten sind, gibt es „kaum“ Einschränkungen bei den div. Mitteln. Bei Trainingskontrollen sollte sehr vorsichtig vorgegangen werden, wenn keine persönliche Abstimmung vorher gemacht wurde. (mit „kaum“ meine ich, keine Angst vor vorzeitigen AUFTAUCHEN der Kontrolle). Es sind nur die Zeiten einzuhalten, die jedoch 2001 schon recht lang sind und bei Blut-TEST noch wesentlich  länger.

    Wer dopt, sollte so schlau sein und in regelmäßigen Abständen die Blutwerte vom Onkel Doktor nachsehen lassen. Bei Wachstumhormonverwendern, sollte geachtet werden auf: Blutzuckerspiegel, Schilddrüsenwerte und negative Auswirkungen der vermehrten Wassereinlagerung, wie z.B.: Druck auf Nervenbahnen im Muskelgewebe. STH wurde mit einer Insulin-Nadel unter die Haut injiziert. Jedesmal an einer anderen Stelle, unter die Bauchhaut. STH verbrennt Fett und das sehr eindrucksvoll. Das besonders an den Einstichstellen, darum Stelle wechseln, daß gleichmäßig abgebaut wird. Spritzen und Nadeln nicht öfters verwenden und immer sehr gutes desinfizieren der Einstichstellen, ist sowieso ein muß. SPORTARZT ODER VERTRAUTEN MEDIZINER ZU RATE ZIEHEN!

    Abschließend zum Thema Kontrollen u. Trainingkontrollen: jetzt
    möchte ich der Vollständigkeit halber erwähnen, daß es noch Mittel gibt, die nicht nachweisbar sind und den Testern noch nicht bekannt sind. Welche ???  Kann ich ihnen leider noch nicht nennen, denn sonst können die Tester darauf reagieren und etwas dagegen einleiten. Genau das ist das allerletzte was ich möchte. DENN WER NICHT WEISS WONACH ER SUCHEN SOLL, WIRD NICHTS FINDEN !  
    ZEUS vom OLymp sei DANK !!!
    Außerdem habe/(hatte-2000) ich noch sehr viele Spitzenleute zu schützen und zu betreuen.  (Stand 1999/2000) Jetzt habe ich mich bis auf.... zurückgezogen aus dieser Szene. Bringt nichts ausser PROBLEME. Habe alles gegeben und nichts erhalten von gewissen Spitzensportlern. Darum berate ich nur mehr wirkliche Freunde und sonst niemand mehr (ab 1.2001).
    Ich wollte es nur der Wahrheit wegen erwähnen, dass da noch etwas Anderes in Gebrauch ist.  
    Ausserdem bin ich ja nur ein kleiner Besserwisser der sich halt auch nur einmal ein bisschen WICHTIG  machen möchte und seit ende 2000 nicht mehr auf AKTUELLEN TESTSTAND SEIN WILL, außer eventuell noch einige Freunde.

    Weiter jetzt:

    MÖGLICHE NEBENWIRKUNGEN die vorkommen können!!
    Aber nicht müssen.
    ° Akne
    ° Aggressionen
    ° Bluthochdruck
    ° Blutbildveränderungen
    ° Cholesterinverschiebungen
    ° Depressionen
    ° Endzündungen der Sehnen
    ° Libidoverminderung bei falscher Anwendung
    ° Steroidfieber
    ° Schäden bei Ungeborenen im Mutterleib
    ° Gynäkomastie
    ° Herz und Kreislauferkrankungen
    ° Hodenschrumpfung
    ° Hirsutismus
    ° Hautveränderungen
    ° Haarausfall bei manchen Steroiden
    ° Leberschäden in seltenen Fällen
    ° Krebs (medizinisch nicht bewiesen)
    ° Kopfschmerzen
    ° Kehlkopfprobleme, Stimmveränderung, bei Damen bei falscher  
      und zu langer Anwendung.
    ° Klitoriswachstum und erhöhtes intensiveres sexuelles Verlangen
      bzw. Erleben.
    ° Stark gesteigerter Geschlechtstrieb
    ° Regelstörungen oder Ausbleiben während Steroidkur
    ° Prostatabeschwerden bei manchen Steroiden
    ° Probleme beim Harnlassen
    ° Übelkeit am Morgen und nach starker Anstrengung
    ° Völlegefühl
    ° Vorzeitiger Verschluß der Epiphysen bei Jugendlichen
    ° Verspannung der Rückenmuskeln im unteren Bereich
    ° Elektrolytstörungen und Ruhekrämpfe
    ° Muskelzerrungen
    ° Muskel und Bänderrisse
    ° Sehnenrisse mitsamt Knochen durch extreme Überlastung
    ° Vermehrte Wassereinlagerung im Bindegewebe und
      Unterhautgewebe
    ° Vergeßlichkeit
    ° Organversagen bis zum Tod ( schon geschehen)
    ° Nierenbeschwerden
    ° Für ganz SCHLAUE LESER, das ist noch nicht ALLES !!!

    Alle Probleme enden meist mit Ende der Kur, oder einige Zeit später. Falls bei richtiger Anwendung überhaupt welche auftreten.
    DAS IST DIE REALITÄT aus 15 Jahren BEOBACHTUNGEN:
    75% der Anwender die es Schlau machten haben nichts oder fast nichts abbekommen. (Langzeitstudien in DIV. BÜCHERN am Markt belegen dies auch zum grössten Teil.) Tailor Anabole Steroide im Leistungssport. Das schon vor JAHREN !!!
    Von-wegen, es gibt keine Studien. Es gibt SIE sehr wohl!!!

    ACHTUNG MEINE WEIBLICHEN MITSTREITERINNEN :
    Bartwuchs und Stimmveränderungen bleiben meist für immer. Klitorisvergrößerung und erhöhtes sexuelles Empfinden ist ja nicht unbedingt ein Nachteil, wenn es nicht undamenhafte Formen annimmt. Die Regelblutung bleibt oft bis zwei/drei Monate nach der Kur aus. Akne und Hautprobleme, sollten mit medizinischer Hilfe in Griff bekommen zu sein. z.B.: Roaccutan, Primroseöl, B-Vitamine, Hautsalben, Bierhefe und Kefir sollen auch helfen. Aber ACHTUNG mit Accutane !!! Arzt Fragen !!!

    Falls aufgeschlossene interessierte Mediziner, Ärzte diese Zeilen gelesen haben, möchte ich ein Anliegen vorbringen. Bitte helft den Sportlern, anstatt sie zu verurteilen. Sie können genau so wenig aufhören Sportler zu sein, wie sie aufhören können, ein guter interessierter Mediziner zu sein !!!!!!!!! Sie würden bei gut abschätzbarem  Risiko, wenn es sie wirklich weiterbringen würde, höchstwahrscheinlich auch etwas riskieren, um der Beste ihres Faches zu werden. Sehen sie die Persönlichkeit, nicht nur den medizinischen Fall. Noch dazu ist es ohne ,oder jemals ohne, ABSOLUT UNMÖGLICH AN DIE SPITZE ZU KOMMEN!!!!!!
    Das ist auch bei unseren Damen leider nicht besser. Noch dazu, sind unsere Damen, wenn sie sich einmal entschlossen haben, dies oder jenes auf sich zu nehmen, wesentlich konsequenter als viele der männlichen Kollegen.  
             
    Meine Damen hatten kaum Probleme, dank guter Beobachtung und medizinischer Überwachung. Es gibt aber zu wenig mit dem Fach 100%ig vertraute Berater und Mediziner. AUFKLÄRUNG IST GEFRAGT, NICHT DUMMES NACHSPRECHEN OBERFLÄCHLICHER HEUCHLERISCHER PHRASEN.

    Leute denkt doch nach und wehrt euch gegen diese ......................
    Wenn immer alles hingenommen wird, ändert sich nie wirklich etwas im Spitzensport und es kommen immer mehr unqualifizierte Leute an Schlüsselstellungen im Sport. Besonders momentan im Kraftsport. Entschieden wird nach unqualifizierten Meinungen. Gehandelt wird nur um das eigene Ansehen zu verherrlichen, rein nach persönlichen Motiven, ohne Rücksicht auf Sportler und deren Probleme. Schnell sind sie nur beim Anprangern und beim Verteufeln der Sportler. Durchsetzungsvermögen zeigen sie nur bei Schwächeren. Freundlich und aufgeschlossen sind sie nur, wenn es sie weiterbringt, beim Speichellecken bei ihren Vorgesetzten oder in den Medien. NUN MEIN ANLIEGEN: helft den Sportlern mit ehrlicher Beratung und bestem Wissen, ohne zu lügen, wie auch ich es versuche. ALS VERTRAUTER BERATER OHNE MIT DEN HEUCHLERN MITZUZIEHEN.  
    Wie es auch die Bücher Anabole Steroide, Doping im Spitzensport, Doping und Alternativen, Hormone im Ausdauersport, Pro Hormone, STH, Steroide im..., Naturalsupplements in Sport und Berendonk 1991 tun.  Ich kenne die meisten Autoren persönlich. Hut AB sag ich nur dazu !!!
    Ich hoffe, daß ich euch alles richtig übermitteln  konnte, über meine Einstellung. Ich hoffe, daß einige diesen Standpunkt wirklich verstehen und die ganze Problematik, mit anderen Augen sehen und jetzt danach umdenken, zugunsten der Spitzensportler und jenen die es noch immer werden wollen.  
    Siehe auch immer Aktuelle Ereignisse in den Medien, sie scheinen dieses mein Werk und meine Meinung nur 1000000% zu untermauern.
    Das kann wohl niemand LEUGNEN................... ODER ??

    PS:
    Alle Angaben ohne Garantie und Gewähr.
    Keine Dopinganleitung oder ähnliches.

    Änderungen VORBEHALTEN.
    Angaben kann nur ein MEDIZINER geben, nicht ich!



    Habe Stand  nach besten WISSEN auf  Anfang 2001 gebracht, aber trotzdem Vorsicht und vorher genau erkundigen. Sollte jetzt aber Aktuell sein!
    Kann sein das ich noch was übersehen habe im Text. (habe ihn schon einmal 1999 veröffentlicht)   EUER XMAUS
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: DOPINGTEST und Umgehung..?? - Berichte und Pläne daraus uvm.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. doping test überlisten

    ,
  2. nachweisbarkeit clomifen

    ,
  3. dopingtest bestehen

    ,
  4. clomifen 100mg wielange im blut,
  5. sth wassereinlagerung,
  6. Testo p nachweisen ,
  7. testosteron enantat Schilddrüsenwerte,
  8. testosteron propionat wie lange nachweisbar,
  9. dopingtest bestehen
Die Seite wird geladen...

DOPINGTEST und Umgehung..?? - Berichte und Pläne daraus uvm. - Ähnliche Themen

  1. DOPINGTEST und Umgehung..?? - Berichte und Pläne daraus uvm.

    DOPINGTEST und Umgehung..?? - Berichte und Pläne daraus uvm.: Wegen der vielen Anrufe und Anfragen ...................und  MAILS...................... in letzter Zeit, möchte ich euch einige ERZÄHLUNGEN/...
  2. Dopingtest

    Dopingtest: hi, wollte mal fragen wie lange man doping nachweisen kann?! mir hat letztens so ein "tier" nen test unter die anse gehalten auf dem stand das...
  3. Clenbuterol und dopingtest

    Clenbuterol und dopingtest: Hey, ich überlege zur Zeit eine Clenbuterolkur zu machen. Ein paar Fragen habe ich dazu, vielleicht kann mir jemand helfen. Ich bin...
  4. Poitiver DOpingtest??

    Poitiver DOpingtest??: Hi ich hab mal ne frage führt einer dieser supplements zum positiven dopingtest? Tribulus Vanadyl Creatin Soll man die 5 Tribulus Kapsenln über...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.