Ernährungsumstellung Anfänger!

Dieses Thema im Forum "Ernährung allgemein" wurde erstellt von spekki, 18.12.2007.

  1. spekki

    spekki Newbie

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend :)
    Also ich bin neu hier wie Ihr sicher seht und wollte mal ein paar Meinungen von Leuten mit Ahnung einholen da ich meine Ernährung umstellen möchte um mich einfach besser zu ernähren bzw. um abzunehmen.

    Erstmal das Grundgerüst:
    Ich bin ca. 1.83 groß und wiege 90~kg, Ich esse zur Zeit nur in einer Kantine, weil ich Soldat bin aber ich hätte keine Probleme mich auch selbst zu "bekochen" in der Woche sowie am Wochenende ( habe auch die entsprechenden Möglichekeiten ).

    Wie ich auf so eine Idee gekommen bin ist eigtl. ganz einfach ich war vor kurzem auf einem Lehrgang und habe jemanden kennengelernt der echt sehr trainiert ausgesehen hat und der hat jeden tag viel haferflocken mit apfelmuß und hänchen mit reis usw. gegessen und ich dachte das ich irgendwann vllt. auch mal einen Schritt in diese Richtung tun will.

    Als ich mir dann dachte jetzt kauf ich mir auch ähnliches und probier es aus wollte ich doch nochmal sicher gehen und habe hier im forum etwas nachgelesen und gesehen das man doch sehr sehr viel beachten muss.


    Daher wollte ich hier mal Fragen was am besten zum Einsteigen in eine Diät bzw was die "beste" Einsteiger Diät ist in der man schon etwas Abwechslung vom essen her hat.

    Ich bin über Vorschläger jeder Art sehr dankbar!
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Hallo und Willkommen im Forum

    Dieser Thread ist schon mal ein guter Anfang. Dort erfährst du einiges interessantes zum Thema Fettreduzierung.

    Als "Beginner"diät rate ich dir zu einer Kalorienreduzierten Mischkostdiät. Dabei ernährst du dich ausgewogen und du hast eine sehr grosse Auswahl an Lebensmitteln. Rechne dir mal deinen Energieverbrauch aus (Rechner gibts im Internet). Davon ziehst du 500kcal ab und versuchst diesen Wert zu erreichen. Deine Ernährung sollte sich zusammensetzen aus:

    Protein: 50%, KH: 30%, Fett: 20%
     
  4. spekki

    spekki Newbie

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0

    Kannst du mir vllt. einen Link zu so einem Rechner schreiben, weil wenn ich passendes bei google eingebe kommt nur "Stromverbrauch blabla." vllt. liegt es ja auch an meinen schlagworten.....

    ich werde jetzt mal nach kalorienreduzierten mischkostdiäten googeln da ich bis jetzt keine Ahnung habe was das ist!!
     
  5. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Hier findest du einen solchen Rechner.

    Schau dich mal hier im Forum um. Hantelfix hatte hier mal eine sehr gute Beschreibung gepostet.
     
  6. spekki

    spekki Newbie

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0

    laut diesem rechner verbrauche ich ca 3200 kalorien am tag. wenn ich also ca 500 abziehe komm ich auch 2700 am tag. woher weiss ich was ich essen kann damit ich diesen wert erreiche bzw. nicht überschreite und muss ich nichts weiter machen ausser "anfänger" sport und halt meinen kalorien wert von 2700 halten um etwas abzunehmen?

    woher weiss ich zB wie viel kalorien ich eingenommen habe wenn ich 1l wasser oder 1 paprika gegessen habe.

    hast du tips was ich am besten essen kann um meine werte zu erreichen die du oben genannt hast.
     
  7. marv

    marv Eisenbieger

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Das beste was Du machen kannst ist , das Du dich Vernünftig in die Thematik Ernährung einliest. So bekommst Du ein viel besseres Gefühl dafür, was Du essen kannst und was Du lieber meiden solltest.
     
  8. spekki

    spekki Newbie

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0


    ich sag es so wie es ist, ich lese generell sehr wenig und habe oft nicht den kopf um mich festzulesen, weil ich es einfach nicht gewohnt bin. daher möchte ich ja ein paar hilfreiche tips von euch haben.
     
  9. #8 Anonymous, 18.12.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also wenn du die Einteilung vornimmst, kommst du auf:

    1350kcal Eiweiß = 330g
    810kcal Kohlehydrate = 197g
    540kcal Fett = 60 g

    richte dich danach nicht nach den Kalorien, die ergeben sich ohnehin daraus.

    Du findest auf nahezu jedem Verpackten Lebensmittel eine Nährwertangabe. Auf http://www.bleibfit.at oder http://www.fddb.info findest du Übersichten für den Nährwerte verschiedener Lebensmittel.

    Wichtig ist bei den KHs nicht nur die Menge sondern, dass es komplexe KHs sind und es Ballaststoffreich ist (gut: Vollkornbrot, Vollkornnudeln, Naturreis, Kartoffeln, Haferflocken, schlecht: Weißbrot, Zucker). Wichtig ist beim Fett dass es ungesättigt ist (gut: Olivenöl, Nüsse, Kaltwasserfisch, schlecht: Butter, Sahne, fettiges Fleisch).
     
  10. marv

    marv Eisenbieger

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Kann man leider nicht pauschal sagen, was man essen darf und was nicht.

    Gerade in einer metabolen Diät kann man eigentlich alles essen. Damit es aber gesund bleibt sollten Gemüse, Obst, Vollkornprodukte, fettarmer Käse, Quark etc. nicht fehlen. Das wichtige ist aber lediglich das Kcal-Defizit.

    Lad dir mal das Programm "Kaloma" herunter. Dort siehst Du die verschiedensten Lebensmittel + Nährwertangaben und kannst Dir deinen eigenen Ernährungsplan basteln.
     
  11. spekki

    spekki Newbie

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0


    das hat mir schonmal sehr geholfen ! vielen dank an dieser stelle an euch und jetzt suche ich mir entsprechende lebensmittel um kombiniere diese und anhand meiner verbrennung am tag sollte ich weil ich ja unter dem wert liege von alleine abnehmen ( theoretisch ) :p seh ich das richtig? und mit sport kann ich das ganze beschleunigen~~
     
  12. marv

    marv Eisenbieger

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ja, aber auf keinen Fall mehr als 500 kcal von deinem Gesamtumsatz abziehen, sonst fährt dein Stoffwechsel langsam runter und es passiert garnichts mehr.
     
  13. spekki

    spekki Newbie

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    okey werde ich mir merken ich melde mich in ein paar tagen nochmal wenn ich mich etwas eingefuchst habe.


    vielen dank für eure hilfe!
     
  14. #13 Anonymous, 18.12.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Und niemals ein Defizit ohne gleichzeitiges Krafttraining fahren, denn sonst läufst du Gefahr Muskeln zu verlieren, was den Grundumsatz senkt und zu dem gefürchteten Jojo führt.
     
  15. marv

    marv Eisenbieger

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Meinst Du jetzt an Trainingsfreien Tagen?

    Oder allgemein wenn man länger pausiert?
     
  16. #15 Anonymous, 18.12.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich meinte dass man prinzipiell Krafttraining machen sollte, nach einem normalen Programm, wenn man auf Diät ist, nicht dass man jetzt auf einen 7er-Split ohne Pause umsteigen muss ;).

    Ich wollte das erwähnt haben, weil er geschrieben hat, er würde mit dem Defizit dann von alleine abhnehmen. Das ist sicher richtig aber wenn die Diät nicht mit einem Kraftprogramm kombiniert wird, befürchte ich, gehen viele Muskeln flöten.

    Also wenn Diät, dann mit Krafttraining!
     
  17. marv

    marv Eisenbieger

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Gebe ich dir völlig Recht.

    Die Frage ist nur ob er überhaupt schon richtiges Massetraining gemacht hat. Wenn da nämlich nichts is, kann da auch nichts verschwinden. Die wenig Muskelmasse die er dann besitzt würde, könnte er auch ohne Krafttraining halten.
     
  18. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. spekki

    spekki Newbie

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0


    bis heute noch kein krafttraining nur halt der sport der bundeswehr.
     
  20. #18 Anonymous, 18.12.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Dann mach während deiner Diät einen Body-Weight-Zirkel.

    20 Liegestütze zur Brust
    20 Crunshes
    10 Klimmzüge
    20 Hockstrecksprünge
    20 Adlerschwünge
    20 gerade Crunshes mit angehobenen Beinen
    20 Arnold Dips
    20 Ausfallschrittsprünge

    3 Durchgänge ohne große Pause, 3x in der Woche. Wenn du an mehr Bauchmuskeln interessiert bist, guck im Lexikon oder sag bescheid, ich hab auch noch ein paar (also Übungen dafür, nicht Muskeln ;)).
     
Thema:

Ernährungsumstellung Anfänger!

Die Seite wird geladen...

Ernährungsumstellung Anfänger! - Ähnliche Themen

  1. Trotz Ernährungsumstellung und Fitness zugenommen

    Trotz Ernährungsumstellung und Fitness zugenommen: Hallo zusammen Ich bin neu hier und habe leider ein kleines Problem. Und zwar will ich bisschen abnehmen, gezielt geht ja leider nicht, aber...
  2. Ernährungsumstellung light

    Ernährungsumstellung light: Moin, ich bin gerad wieder dabei im Fitnessstudio mit Training anzufangen, nach 1,5Jahren Pause. Ziel ist: sportlicherer Körper, ~5kg...
  3. Ohne Ernährungsumstellung Krafttraining betreiben?

    Ohne Ernährungsumstellung Krafttraining betreiben?: Nabend alle miteinander, Ich bin 28 Jahre alt, bin 1.75m klein und wiege 88/90kg. Sehe jedoch nicht wirklich dick aus oder so. Klar...
  4. Ernährungsumstellung und Training, reicht das?

    Ernährungsumstellung und Training, reicht das?: Ups, falsches Forum!! Sorry, kann das wer verschieben?? Hallo ihr! Ich stelle mich kurz vor, ich bin komplett neu in dieser Szene und hab ein...
  5. Körperfett Anteil reduzieren durch Ernährungsumstellung?

    Körperfett Anteil reduzieren durch Ernährungsumstellung?: Hallo, ich trainiere schon seit 3 Jahren regelmäßig (mind. 4 mal pro Woche) Ausdauertraining (joggen) und Kampfsport (boxen) so wie ein bissel...