Können Gelenke dem Krafttraining nicht standhalten?

Dieses Thema im Forum "Hantel- und Krafttraining" wurde erstellt von GoldenDonkey, 13.02.2012.

  1. #1 GoldenDonkey, 13.02.2012
    GoldenDonkey

    GoldenDonkey Newbie

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute. Bin ganz neu hier und habe ein Problem mit dem ich mich jetzt schon länger rumschlage..

    Alles fing an mit einer Hantel, die ich mir zugelegt hatte um damit zu Hause zu trainieren(vor ca. 2 Jahren). Leider jedesmal ohne aufzuwärmen und ohne jegliche Kontrolle durch einen Trainer. Das führte schnell zu Handgelenkbeschwerden (vorallem durch den Bizeps-Curls).
    Bin dann zum Arzt und hab eine Schiene bekommen und wurde alles besser.
    Dann habe ich mich irgendwann im Fitness-Center angemeldet, nachdem ich aufgehört hatte zu Hause was zu tun.
    So wie man es sich vorstellt mache ich mich jedes mal vorher warm und habe auch mit relativ leichten Gewichten angefangen (15 Wdh. -> Kraftausdauer).
    Doch da merkte ich bereits erste Schmerzen.
    Bin zum Arzt und er sagte mir (weil ich zu der Zeit krank war) die Gelenke dürften Schmerzen. Jedoch wurde es auch nach mehreren Wochen nicht besser (ohne Training). Dann habe ich wieder angefangen, weil ich davon ausgegangen bin, dass es nicht vom Training kommt.
    Da es aber immernoch nicht besser wurde, wieder zum Arzt und der untersuchte dann mein Blut -> keine rheumatischen Befunde und auch Arthrose war glaube ich ausgeschlossen.
    Der Arzt hat dann gesagt ich solle mir eine andere Sportart aussuchen.
    Fande ich natürlich scheiße und hab trotzdem weitergemacht.
    Mittlerweile habe ich die Belastung etwas erhöht und bin bei 8-10 Wdh.

    Das komische ist, dass wenn ich gut drauf bin und abgelenkt bin (auch nach dem Training)dann habe ich diese Schmerzen nicht. Wenn ich wiederrum Stress habe oder mich Ärgere tut es wieder weh.
    Außerdem ist nicht nur ein Gelenk betroffen sondern 8 :-o (Jeweils Paarweise: Handgelenk,Ellenbogengelenk, Kniegelenk und seit kurzem
    Fußgelenk).

    Nun meine Frage. Kann es sein, dass meine Psyche für die ganzen Schmerzen verantwortlich ist (Ich denke jedesmal beim Training innerlich : "Hoffentlich tut es diesmal nicht weh" und versteife mich irgendwie darauf) oder können die Gelenke den Sport wirklich nicht abhaben?
    Zur Erläuterung bin knapp 17 Jahre alt ;)


    Hoffe auf Antworten :)

    MfG
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bavaria, 13.02.2012
    Bavaria

    Bavaria Foren Held

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Größe (in cm):
    185
    Gewicht (in kg):
    80
    Trainingsbeginn:
    2012
    Falsches Training zerstört nicht nur deine Gelneke sondern auch Sehnen und Bänder also vorsicht !!!!!!!

    Wie lange hast du zuhause mit den hanteln rumgefuchtelt ???
    Wenn es nur aufrtitt wenn du stress hast schätze ich dass dieser wohl dafür verantworlich. Stressbedingte ermüdung etc.

    Wir sind hier aber leider keine Ärzte daher würde ich alle deine gedanken und informationen über deine Schmerzen einem Sportmediziner zutragen der kann dir da wohl besser helfen.

    Aber ja Kraftraining kann bei falschem !! Training die gelenke zerstören

    LG
     
  4. #3 GoldenDonkey, 13.02.2012
    GoldenDonkey

    GoldenDonkey Newbie

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort.

    Zu Hause habe ich nicht sonderlich viel gemacht. Habe das auch schnell wieder eingestellt. Da hatte ich aber nur in den Handgelenken Schmerzen.

    Falsches Training kommt laut meines Trainers aber nicht vor, im Gegenteil er lobt mich immer für meine Ausführung :)

    Das Komische ist auch, dass diese Schmerzen nach einer Trainingspause von schätzungsweise 6 Wochen immer noch nicht wirklich besser wurden.
    Vielleicht hängt es tatsächlich von meiner Psyche ab, wie oben genannt. Mache mir da auch verständlicherweise ständig Sorgen drum..
     
  5. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Das KÖNNEN auch Wachstumssschmerzen sein, die von alleine wieder vergehen. Das Schwierige ist, dass wir dir eigentlich keine Hilfe geben sollten da die Gefahr zu groß ist, dass wir dir falsche Tipps geben die deine Gesundheit schädigen KÖNNTEN.
    Das ist immer extrem unsicher bei so einer Fernanalyse ohne genaues Wissen was da jetzt los ist.

    Jedenfalls kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass du dir deine Gelenke durch bisschen Training daheim irgednwas kaputt gemacht hast, der Körper kann schon was ab und du wirst bestimmt nicht so hart an deine Grenzen gegangen sein, dass da wirklich was kaputt gegangen ist und du Schäden behälst. Das glaube ich einfach nicht. Denn anfangs hat denke ich jeder Mist gebaut und falsch trainiert. Mich eingeschlossen. Und uns gehts auch gut. :mrgreen:

    Ich würde weiter trainieren, mit moderatem Gewicht und sauberer Ausführung. (Ohne Garantie, dass es das richtige ist)
    Kontrolliert und mit Muskelkraft trainieren! Nicht die Bewegungen durch Gelenke abbremsen oder mit Schwung die Hanteln hochwuchten, das ist alles ungesund.

    Ich würde zur Sicherheit mal einen anderen Arzt drauf ansprechen, denn ein Arzt der einfach sagt "Hör auf mit dem Sport" ist kein guter Arzt würd ich sagen... Das ist einfach so plump dahingesagt ohne dass er weiß was dir der Sport bedeutet. Viel Erfolg, das wird schon! Gerade wenn die Schmerzen oft ganz weg sind, dann wirds nichts Ernstes sein. Ich kann es mir jedenfalls nicht vorstellen. Aber nochmal: Arzt fragen ist immer die beste Lösung! :-D

    Grüße, Colin!
     
  6. #5 Bavaria, 14.02.2012
    Bavaria

    Bavaria Foren Held

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Größe (in cm):
    185
    Gewicht (in kg):
    80
    Trainingsbeginn:
    2012
    Nur weil schmerzen für einen zeitraum verschwinden kann das trotzdem was gravierendes sein colin ;) Ich hab selber nen Gleitwirbel ^^


    Die idee mit den wachstumsfugen find ich gut könnte wirklich sein hatte das auch schon am knie,hüfte und fersen und die tun wirklich ziemlich weh wenn man sport betreibt.

    Hat der arzt geröngt ??
     
  7. #6 GoldenDonkey, 14.02.2012
    GoldenDonkey

    GoldenDonkey Newbie

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Nein geröngt hat er nicht. Hielt es anscheind nicht für nötig und hat mein Training dafür verantwortlich gemacht.
    Aber ich verstehe nicht, wieso das in so vielen Gelenken auftritt, ist meiner Meinung nach auch eher untypisch für eine Arthrose, oder?
    Die Schmerzen gehen auch nicht ganz weg, sondern sind nur weniger stark, eben wenn ich abgelenkt bin und nicht so viel Zeit hab da irgendwie drüber nachzugrübeln.
    Und wenn es wirklich eine Überlastung wäre, wie der Arzt meinte, dann hätte es doch nach einer längeren Trainingspause wieder verschwinden müssen oder nicht?

    MfG
     
  8. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Dann leg jetzt eine 2 wöchige Trainingsprause ein. Ehrlich, mach das einfach. Kein Sport, also volle Entspannung. Wenn es danach weg ist, dann weiß du dass dein Training schuld am Schmerz ist. Sollte es nicht verschwunden sein, unbedingt zum Arzt und mal genau checken lassen woran es liegt. Irgendeinen Grund muss es ja haben. Geh am besten zu einem Sportarzt, so hab ichs damals mit meinem Knie gemacht. Der war der erste Arzt der mir wirklich sagen konnte was ich habe. Denn 0815 Hausärzte und Co. haben oft keinen Plan vom Sport und Sportverletzungen... Da fehlt halt praktische Erfahrung... Denn aus Lehrbüchern zu lernen wie man Patienten behandelt kann nur schiefgehen.

    Viele Grüße und nicht das Korn in die Flinte werfen! :mrgreen: :mrgreen:
    Wird schon alles okay sein, die Pause kann ich dir wirklich empfehlen!
     
  9. #8 Bavaria, 14.02.2012
    Bavaria

    Bavaria Foren Held

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Größe (in cm):
    185
    Gewicht (in kg):
    80
    Trainingsbeginn:
    2012
    schließe mich da colin an
    am besten zum sportarzt und röngten lassen da sieht mans wenn die fugen dran schuld sind
     
  10. #9 GoldenDonkey, 14.02.2012
    GoldenDonkey

    GoldenDonkey Newbie

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch allen. Werde das mal in Angriff nehmen!
     
  11. Brett

    Brett Newbie

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergnah
    Richtig! ALSO VORSICHT! :alarm:
     
  12. #11 GoldenDonkey, 17.02.2012
    GoldenDonkey

    GoldenDonkey Newbie

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Braucht man für einen Sportarzt eine Überweisung oder ist der kostenpflichtig?
    Und wäre ein Orthopäde auch eine Alternative?

    MfG
     
  13. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Alhamdulillah, 19.02.2012
    Alhamdulillah

    Alhamdulillah Newbie

    Dabei seit:
    12.02.2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Einfach zum Hausarzt oder sofort zum Sportarzt.

    Röntgen mach aber glaub ich kein Sportarzt ^^

    Viele Grüße
     
  15. #13 Bavaria, 24.02.2012
    Bavaria

    Bavaria Foren Held

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Größe (in cm):
    185
    Gewicht (in kg):
    80
    Trainingsbeginn:
    2012
    Doch auch Sportärzte röngten ^^
    Das mit der Überweisung weiß ich nicht
    Orthopäde ist nur eine leidliche alternative. Sollte die verletzung wirklich mit dem sport zusammenhängen bist du beim sportarzt besser beraten da dieser sich auch mit der materie beschäftigt. Orthopäde geht aber auch wenn kein sportarzt in der nähe ist vie le von denen sind auch gleichzeitig sportärzte
     
Thema:

Können Gelenke dem Krafttraining nicht standhalten?

Die Seite wird geladen...

Können Gelenke dem Krafttraining nicht standhalten? - Ähnliche Themen

  1. Wie lange brauch man um sowas zu können?

    Wie lange brauch man um sowas zu können?: Hallo, Hier habe ich mal ein Video gesehen und mich hat sofort der Ergeiz gepackt!! Meine Frage: Wie lange brauch man um sowas zu können,...
  2. Hätte schreien können vor freude!

    Hätte schreien können vor freude!: Leute, ihr kennt mich ja nun schon eine weile, und ihr wisst das ich schon eine ganze zeit Diäte! Und gestern das absolute erfolgserlebnis!...
  3. fragen des könnens

    fragen des könnens: hier könnt ihr eure fragen rein schrieben ob euer bisheriges tranning gut gelaufen ist oder nicht in dem ihr euerem momentanen tranningszustand...
  4. Aufrechtes Rudern - Problem Handgelenke

    Aufrechtes Rudern - Problem Handgelenke: Hallo, ich habe eine Frage zum part. aufrechten Rudern mit der Langhantel (im weiten Griff). Bei der Ausführung merke ich, dass meine...
  5. Bi-Trizeps Übung - zu viele Wiederholungen - Gelenke

    Bi-Trizeps Übung - zu viele Wiederholungen - Gelenke: Man soll ja nur wenige Wiederholungen für Muskelwachstums machen. Aber was wenn man viele Wiederholungen schafft, aber das Gewicht nicht erhöhen...