Körperfett Anteil reduzieren durch Ernährungsumstellung?

Dieses Thema im Forum "Diäten & Abnehmen" wurde erstellt von Raidn, 16.04.2009.

  1. Raidn

    Raidn Newbie

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich trainiere schon seit 3 Jahren regelmäßig (mind. 4 mal pro Woche) Ausdauertraining (joggen) und Kampfsport (boxen) so wie ein bissel krafttraining (klimmzüge, liegestützen und sonstige spielereien, jedoch ohne zusätzliche Gewichte)
    Das Training variiere ich immer.
    Deshalb kann ich schon behaupten relativ fitt und trainiert zu sein, habe auch ne gut ausgeprägte muskulatur.
    Jetzt aber zu meinem Problem:
    Seit 7 Monaten habe ich massiven Stress in der Schule weils ans Abi geht und deshalb is meine Ernährung auch bissel - in meinen Augen - misslungen.
    Sprich nach der Schule mal nen Twix, dann wieder nen Joghurt, dann am Abend Chips etc.
    Also ich esse häufig weils mir fast schon langweilig ist und wegen dem massiven Stress in der Schule.
    Das hat natürlich seine Spuren hinterlassen und ich hab wenn ich sitze am Bauch und an der Hüfte schon nen paar richtige Speckfalten.

    Denen solls jetzt an den Kragen, hab im Forum schon gelesen, dass es nicht möglich ist das Fett an einer bestimmten Stelle zu reduzieren.
    Das Zauberwort heißt Körperfettanteil reduzieren.

    Es wird öfter geschrieben dass ein Kaloriendefizit vonn 500kal optimal sei.
    Das Problem ist, ich habe nicht die Möglichkeit/Zeit das exakt aus zu rechnen.

    Daher meine Frage:
    Reicht es aus, wenn ich die Süßigkeiten weglasse?

    Sprich folgende ernährung:

    Frühstück (immer 7 Uhr) Haferflocken mit fettarmer Milch
    Schule (Pause 10 Uhr) 2 Äpfel
    Mittagessen 1 Uhr (große Schüssel Salat + Putenfleisch/Reis/Nudeln/Kartoffeln)
    Abendessen 5 Uhr Ab und an wieder Haferflocken oder Brot mit Putenwurst

    Nach dem Training grundsätzlich nen Proteinshake, der die Fettverbrennung antreibt.

    Nach diesem Ernährungsplan lasse ich alle Fettquellen wie Schokoriegel, Chips etc weg aber rutsche trotzdem nicht in ein Kaloriendefizit (wobei es viel weniger Kalorien sind als jetzt)

    Wie schnell kann ich damit meinen Körperfettanteil reduzieren?
    Werden dadurch meine Musekeln abgebaut? (will sie so erhalten)

    Kurz zu meinem Trainingsplan (aktuelles bsp)
    Montag: Joggen (1 1/2 h) + Rückenmuskulaturübungen (ohne hanteln/gewichte)
    Dienstag: "Krafttraining" ( viele Liegestütz - mehrere variationen, Klimmzüge und sowas) + Bauchmuskeln
    Mittwoch: Joggen 30 Minuten + wieder Rückenmuskulatur
    Donnerstag: Frei
    Freitag: Boxtraining + Bauchmuskulatur
    Samstag: leichtes Joggen
    Sonntag: Boxtraining am Sandsack und Liegestütz


    Wäre super wenn mir da bitte jemand helfen könnte! :)
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FreakLikeMe, 16.04.2009
    FreakLikeMe

    FreakLikeMe Eisenbieger

    Dabei seit:
    12.10.2008
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Texas
    wie kann man nur so wenig essen o.O???
    und vorallem 5 uhr brot , haferflocken??? khs sollten reduziert werden und lieber mehr eiweiss reinsetzten...magerquark z.b und gesunde fette die leinöl,rapsöl,leinsamen und und und...gehst du ins fitness studio???
     
  4. #3 2kxzero, 16.04.2009
    2kxzero

    2kxzero Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Naju also klar is schonmal Ernährung natürlich umstellen , wobei deine Ernährung ja nicht schlecht aussieht , eher noch wie mein Vorposter schon sagte du ist sehr wenig. Man sollte viel essen , jedoch vom richtigen !
    Süßigkeiten sind natürlich der absolute killer :D genauso wie z.B. chips o.ä. .
    Wenn du dich recht anständig ernährst d.h. gesunde Fette (einfach ungesättigte Fettsäuren , z.B. Olivenöl ) , den Rest liest du dir am besten im Ernährungsbereich durch, und nebenbei noch Sport machst auch ein wenig Krafttraing so wie du dass ja schon tust , kannst du praktisch nur Fett verlieren , (verständlich natürlich nur am ganzen Körper so an einzelnen Bereichen Fett reduzieren is nich) .
    Wichtig dabei ist nur du musst essen ! Ansonsten ist dass erste was du verlierst deine Muskeln ! Nur essen heißt ja nicht sich mit irgendwas voll stopfen sondern eben vom richtigen , dazu mehr im Ernährungsbereich.
     
Thema:

Körperfett Anteil reduzieren durch Ernährungsumstellung?

Die Seite wird geladen...

Körperfett Anteil reduzieren durch Ernährungsumstellung? - Ähnliche Themen

  1. Abnehmen mit Kraft und Ausdauersport + Diät. Wie schnell kann ich meinen Körperfettanteil reduzieren

    Abnehmen mit Kraft und Ausdauersport + Diät. Wie schnell kann ich meinen Körperfettanteil reduzieren: Hallo. Ich trainiere 5 Tage die Woche. 2 x Kraftsport (LOOX Ganzkörperplan: 10 min Aufwärmen, Brustpresse, Laztugmaschine, Ruderzugmaschine,...
  2. körperfettanteil - muskelmasse

    körperfettanteil - muskelmasse: Hallo! Ich bin neu hier im forum und freue mich sehr, dass es hier ne ladies ecke gibt obwohl ich denke, dass männer die frage wohl auch...
  3. Körperfettanteil zu hoch?

    Körperfettanteil zu hoch?: Hi, ich Trainiere seit einem halben Jahr wieder. Mein Körperfettanteil hat sich aber nicht verändert immer noch um die 19 %. Eigentlich ist...
  4. Körperfettanteil reduzieren

    Körperfettanteil reduzieren: Hallo :) Ich würde gerne meinen Körperfettanteil reduzieren! Dieser liegt momentan bei 15,5 % Ich gehe 4 mal die Woche Trainieren..Vor jedem...
  5. Körperfettanteil

    Körperfettanteil: Also ich hab Traininganfang 75 kg geworben mit 16 % Körperfettanteil Nu bin ich bei 78,5 kg mit 16,5% Das heißt ich hab 1 kg Fett zugenommen...