Muskelaufbau ohne große Pausen

Dieses Thema im Forum "Fitness & Bodybuilding Allgemein" wurde erstellt von Booster, 09.09.2009.

  1. #1 Booster, 09.09.2009
    Booster

    Booster Foren Held

    Dabei seit:
    09.09.2008
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Urberach
    Mir ist grad folgender Gedanke durch den Kopf gegangen:

    Wenn man trainiert, entstehen microtraumen (kleine Risse) in den Muskelfasern, und wenn diese repariert werden, dann wird der Muskel stärker und wächst, da sie nach der reperatur noch zusätzlich verstärkt werden. Dies geschieht ja bekanntlich in der Ruhephase, wenn wir den Muskel nicht trainieren oder benutzten. So weit richtig, oder?

    Man sagt ja, dass der Muskel nicht wächst/kräftiger wird, wenn man dem muskel keine ruhephase gibt, um die Microtraumen zu reparieren


    Jetzt hab ich mir folgendes gedacht:

    Lässt man dem Muskel keine Ruhephase, sondern trainiert immer weiter, so sind die Microtraumen doch immernoch vorhanden, aber wenn der Muskel erst wächst, wenn diese repariert werden, dann kann man praktisch täglich trainieren, denn im schlaf werden sie ja auch zum teil repariert. Sprich, die gerissenen Fasern gehen ja nicht von alleine weg, weßwegen der Muskel auch so immer noch wachsen müsste
    (rein theoretisch). Einzigster Nachteil, den ich mir vorstellen könnte wären keine maximale Leistung und vll nach der Zeit doch stärkerer Muskelkater (Muskelkater bekommt man doch, wenn man sehr viele risse in den Fasern hat und der Muskel !!STOP!! ruft)


    Was haltet ihr von der Theorie? Ja, Nein, Vll ?¿?
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Hi.
    Die Theorie ist ja ganz nett. Einfach 7 Tage hintereinander Bizpes trainieren und die Risse sind riesig. Die wachsen dann dementsprechend wieder zusammen und der Muskel ist dicker geworden, als wenn er nur mini Risse durch eine Trainingseinheit reparieren müsste....

    Nur leider macht das keinen Sinn, denn der Körper braucht logischerweise auch mehr Zeit zum Reparieren der "großen" Risse, als für die kleinen, die entstehen würden, wenn man nur einmal trainiert und damit die paar Risse verursacht. Das stimmt halt einfach nicht. Am besten ist, man setzt durch eine Einheit die optimalen Wachstumsreize durch hohe Belastung, indem man an seine Grenze geht. Eben nicht so luschiges Blubbertraining. :mrgreen:

    Was auch nicht passt ist folgendes: Wenn man mit einem am (zum Beispiel) Montag tranierten Latissimus am Dienstag wieder zum Trainieren geht, dann schafft man weniger Klimmzüge als am Montag.
    Das nur als Beispiel.
    Die Intensität sinkt also von Tag zu Tag ab und nach wiederholtem Latissimustraining am Mittwoch, also schon 3 Tage in Folge, schafft man nichts mehr. Zumindest nichts produktives.

    Mit der Zeit ist der Muskel auch so geschwächt, dass er sich während dem Training abbauen könnte. Natürlich nicht so drastisch, dass man gleich 2cm weniger Oberarm hat, aber es bringt halt nichts.

    Grüße und bis dann. Ich hoffe, ich habs gut erklärt. :D
     
  4. #3 Booster, 09.09.2009
    Booster

    Booster Foren Held

    Dabei seit:
    09.09.2008
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Urberach
    Jo hast du ;)

    War ja nur ein Schnapseinfall ^^
     
  5. #4 Chuck Norris, 07.04.2010
    Chuck Norris

    Chuck Norris Newbie

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    hi, noch ne frage.

    wenn man z.b. wie folgt trainiert

    MO: Brust/Bizeps
    DI: Rücken/Trizeps
    MI: Schultern/Nacken

    und wieder von vorn

    DO: Brust/Bizeps
    FR: Rücken/Trizeps
    SA: Schultern/Nacken

    und sonntag pause

    da regeneriert sich doxch z.b. der Brustmuskel und wächst oder? Er hat hat ja 2 Tage dazwischen Pause.

    Was meint ihr?
    Ihr seit die Profis

    so kommt man doch zum schnellen erfolg oder sehe ich das falsch?
     
  6. #5 MacPhisto, 08.04.2010
    MacPhisto

    MacPhisto Newbie

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Also mal abgesehen davon, dass bei diesem Plan nur der Oberkörper trainiert wird...

    Ist das keine gute Idee. Folgende Auffassung hat einen breiten Konsens: Länger als zwei Tage hintereinander sollte man nicht regelmäßig trainieren und die jeweiligen Muskelgruppen nur einmal in der Woche intensiv belasten.

    Wenn Du zu oft trainierst, wird schließlich dein ganzer Körper geschwächt und wirst wohlmöglich krank werden, ergo gar nicht trainieren können.
     
  7. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Chuck Norris, 09.04.2010
    Chuck Norris

    Chuck Norris Newbie

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    wo steht bitte das man nicht mehr wie 2 tage hintereinander trainieren soll?

    kann das jemand bestätigen?

    Wenn man sich richtig ernährt ist man nicht geschwächt oder habt ihr andere erfahrungen gemacht?

    und ja ich weiss der muskel wächst in der ruhepause aber zwischen jeder übung liegen ja 2 tage pause, beim rücken wird ja auch der bizeps mibelastet bei brust der trizeps und die schultern aber das ist doch minimal oder?
     
  9. #7 MacPhisto, 09.04.2010
    MacPhisto

    MacPhisto Newbie

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Schau doch einfach mal in die gänige Fachliteratur, bzw. sieh dir die Beiträge erfahrener Athleten z.B. hier (z.B. im Lexikon) an.

    Selbst viele IFBB-Profis (mit exzellenter Genetik, anabolen Steroiden etc) trainieren nur 5 mal die Woche - warum solltest Du dann sechsmal in der Woche zum Eisen greifen (und dabei ohne überhaupt Beine zu trainieren!).

    Eine Einteilung in Schwerer, moderater und leichter Tag verwenden einige, um mehr als zwei Tage hintereinander trainieren zu können. Aber dann sicher nicht mit diesem Plan.

    Beispiel Trizeps: Den trainierst gleich dreimal in drei Tagen. Mit Brust, isoliert, dann wieder mit Schultern. D :alarm:
     
Thema:

Muskelaufbau ohne große Pausen

Die Seite wird geladen...

Muskelaufbau ohne große Pausen - Ähnliche Themen

  1. Muskelaufbau ohne Abnehmen - für zierliche Frauen

    Muskelaufbau ohne Abnehmen - für zierliche Frauen: Hallo Freunde! Ich hab schon immer sehr viel essen können, ohne zuzunehmen - bin 25, 1,65m und 48kg schwer. Früher sah ich sehr mager aus, aber...
  2. Muskelaufbau ohne Geräte :D

    Muskelaufbau ohne Geräte :D: Mahlzeit, erstmal vorweg, ich mache Thaiboxen deswegen will ich erstmal ohne Geräte trainiern und suche gute Ideen und euren Rat. Bevor ich...
  3. Muskelaufbau ohne richtigen ernährungsplan

    Muskelaufbau ohne richtigen ernährungsplan: Ist es möglich muskeln aufzubauen ohne einen richtigen ernährungsplan ?? Mein Ziel ist es nicht bodybuilding zu bertreiben, sondern einfach an...
  4. Muskelaufbau ohne Protein

    Muskelaufbau ohne Protein: hallo , Kann man muskeln nur durch training aufbauen ? Ohne dass ich eiweisse schlucke?
  5. muskelaufbau ohne fitnessstudio

    muskelaufbau ohne fitnessstudio: hallo leute! ich möchte gerne meinen körper richtig aufbauen. bin 16, 176 cm groß und wie um di 66kg. ich war ein jahr lang im fitnessstudio,...