Muskelaufbau und Fettabbau: Ist es möglich gleichzeitig?

Dieses Thema im Forum "Fitness & Bodybuilding Allgemein" wurde erstellt von lolofit, 05.07.2016.

  1. #1 lolofit, 05.07.2016
    lolofit

    lolofit Newbie

    Dabei seit:
    05.07.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vor allem schreibe ich persönliche körperliche Daten(ID).

    Code:
    Alter: 27
    Körpergröße: 197cm
    Gewicht: 98kg
    Body Fett: 21,8%
    Visceral Fett: 7
    Muscle: 37.5%
    Ruhemetabolismus: 1986 kcal
    Brust:106 cm
    Schenkel:56 cm
    Bizeps: 33 cm
    Das Ziel: Ich würde gern Muskelaufbau fördern und gleichzeitig Fett abbauen.

    So habe ich es mir vorgestellt: Ich nehme zu und fördere Muskelaufbau. Da die Muskeln mehr
    Energie verbrauchen und mehr wiegen als Fett, reduziere ich Fett konstant und damit sinkt auch mein
    Bauchumfang ab.

    Bis dato hab ich damit keine gute Ergebnisse erzielt.Jede Woche hab ich 0.5kg zugenommen.
    In dieser Zeit baue ich die Muskeln aber in winzige Schritten auf.
    In einem Monat:
    2kg zugenomen, nebenbei steigt die Körperfett.
    Außerdem nimmt Bauchumfang auch zu (von 97cm auf 98cm).
    Sixpack: Not even close :)

    Einsteiger bin ich nicht, eben nicht Fitnessprofi.Trainiere ich ca.5 Mal pro Woche nach dem Bodyweight-Training
    von Mark Lauren. In der Trainingeinheiten baue ich noch ein paar meine Workout, und führe ich sie an.

    Unter anderem stehe ich während der Arbeitswoche immer um 6 Uhr und esse meistens 70-90g Haferflocken,
    20-30g Nüsse und 250g Magerquark. Dann zum Mittagessen nehme ich zu mir mestens Fisch,Fliesch, wieder Magerquark und Gemüse.
    Dann trainiere ich mestens um 16Uhr also immer 3-4 Stunden nach dem Mittagessen. Eine oder zwei Stunde vor dem
    Training kann ich nichts essen, sonst kann nicht mit voller Kraft trainieren. Nach dem trining wieder eine richtige Abendessen
    ächnlich wie Mitagessen und vor dem Schlafen Magerquark mit Obst. Sonst esse ich Obst nach jeder Mahlzeit.
    Für mich wäre schon frustrierend wenn ich mehr als 4-Mal am Tag essen müssen. Vor allem versuche ich jeden Malhzeit mindestens
    40g Eiweiß zu essen. Es ist auch möglich noch mehr wenn nötig.

    Ich möchte ihre Meinung hören, schreiben sie bitte Ihre Vorschläge und Kritik!
    Danke im Voraus!

    mfg
    lolo
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fitterfit, 05.07.2016
    Fitterfit

    Fitterfit Eisenbieger

    Dabei seit:
    08.11.2015
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Lünen
    Größe (in cm):
    186
    Gewicht (in kg):
    85
    Trainingsbeginn:
    1996
    Kniebeuge (in kg):
    100
    Kreuzheben (in kg):
    150
    Bankdrücken (in kg):
    87
    Kurz. Ja es möglich, dauert aber bedeuten länger und erfordert extrem viel an Disziplin.
    Kcal verbrauch ausrechnen und sich an die Kcal halten. Kein Schrott essen und die Zeit zur regeneration nutzen.
     
  4. ManuKa

    ManuKa Handtuchhalter

    Dabei seit:
    08.05.2016
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    6
    Größe (in cm):
    183
    Gewicht (in kg):
    72
    Wie erkennt man eigentlich, wann man die Kalorienzufuhr "nachjustieren" sollte? Die Berechnung des kcal Bedarfs ist ja recht ungenau.
    Oder anders gefragt: Wieviel kg neues Fett/ kg neuer Muskelmasse muss man eurer Erfahrung nach akzeptieren, wenn man in vernünftiger Zeit Muskeln aufbauen will (hängt sicher von vielen Faktoren ab, aber vielleicht gibt es ja Richtwerte)?
     
  5. f4me

    f4me Natural doesn't mean weak
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Köln
    Größe (in cm):
    182
    Gewicht (in kg):
    85
    Kniebeuge (in kg):
    175
    Kreuzheben (in kg):
    230
    Bankdrücken (in kg):
    130
    öhm wie mein vorposter schon gefragt hat..hast du mal deinen kalorienbedarf und deine ernährung abgeglichen?!?
     
  6. #5 ShayanZa, 09.09.2016
    ShayanZa

    ShayanZa Newbie

    Dabei seit:
    09.09.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Meiner Meinung nach nicht möglich, da die Nährstoffzufuhr geringer als benötigt ist..
     
  7. f4me

    f4me Natural doesn't mean weak
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Köln
    Größe (in cm):
    182
    Gewicht (in kg):
    85
    Kniebeuge (in kg):
    175
    Kreuzheben (in kg):
    230
    Bankdrücken (in kg):
    130
    was ist denn das für ein nonsense? da er überhaupt keine mengenangaben außer zum frühstück zu seiner ernährung gemacht hat und du auch keine ahnung von seinem alltag und seiner arbeit und sonstigen tätigkeiten etc hast, kommst du WIE genau darauf?^^
     
  8. #7 Fitterfit, 10.09.2016
    Fitterfit

    Fitterfit Eisenbieger

    Dabei seit:
    08.11.2015
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Lünen
    Größe (in cm):
    186
    Gewicht (in kg):
    85
    Trainingsbeginn:
    1996
    Kniebeuge (in kg):
    100
    Kreuzheben (in kg):
    150
    Bankdrücken (in kg):
    87
    Und der Mythos lebt weiter.
    Ich habe auch mal gehört das Dehnen Muskelkater vorbeugt.
     
  9. f4me

    f4me Natural doesn't mean weak
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Köln
    Größe (in cm):
    182
    Gewicht (in kg):
    85
    Kniebeuge (in kg):
    175
    Kreuzheben (in kg):
    230
    Bankdrücken (in kg):
    130
    Funktioniert! Ein Schwager meiner Tante meines Onkels meiner Großmutter kannte einen, dessen Bruder sich gedehnt hat und der hatte nie Muskelkater :prof:
     
  10. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Philfit, 16.09.2016
    Philfit

    Philfit Newbie

    Dabei seit:
    15.09.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Größe (in cm):
    180
    Gewicht (in kg):
    85
    Trainingsbeginn:
    2009
    Kniebeuge (in kg):
    120
    Kreuzheben (in kg):
    150
    Bankdrücken (in kg):
    105
    Es funktioniert definitiv. Ich würde dazu kein Defizit und auch kein Kalorienüberschuss fahren.
    Im Training konstant stärker werden bedeutet Muskeln aufzubauen. Mehr Muskeln verbrauchen mehr Energie und das wird dir beim Fettabbau helfen.
    40g Eiweiß pro Mahlzeit finde ich schon sehr viel. Ich würde das reduzieren und gegen Kohlenhydrate eintauschen, sodass ich auf ein Makronährstoffverältnis von 60% Carbs 20% Protein und 20% Fett kommen würde.

    Viel Erfolg bei der Umsetzung :baeh:
     
  12. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    32
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    im prinzip hast du schon recht. nur bei der nährstoffverteilung würde ich eher den eiweissanteil erhöhen und die kh senken. 40g-50g ew/mahlzeit sind meiner meinung nach dabei ideal, entsprechen ja in etwa 200g fleisch+etwas gemüse oder salat.

    so funktioniert das zumindest bei mir am besten.

    mfg
     
Thema:

Muskelaufbau und Fettabbau: Ist es möglich gleichzeitig?

Die Seite wird geladen...

Muskelaufbau und Fettabbau: Ist es möglich gleichzeitig? - Ähnliche Themen

  1. Muskelaufbau + Kampfsport + Fettabbau

    Muskelaufbau + Kampfsport + Fettabbau: Hallo zusammen! Titel und Benutzername lassen mein Anliegen schon erahnen. Aber ich konkretisiere meine Frage und erzähle etwas von mir: Ich...
  2. Muskelaufbau oder erst Fettabbau? Oder beides? Hilfe!

    Muskelaufbau oder erst Fettabbau? Oder beides? Hilfe!: Hallo zusammen, ich stehe nun erneut vor dem Dilemma: Muskelaufbau oder Fettabbau? Was zu erst? Und wie lange? Kurz zu mir: - bin 20 Jahre alt -...
  3. Muskelaufbau, Fettabbau

    Muskelaufbau, Fettabbau: Hey Muskelpower's, mein Name ist Ben, bin 17 Jahre alt und wiege ca. 86kg bei einer größe von ca. 1,88m. Ich habe mir vorgenommen dieses Jahr mit...
  4. Muskelaufbau nach Fettabbau

    Muskelaufbau nach Fettabbau: Hallo zusammen Hoff ihr könnt mir in meiner Herausforderung weiterhelfen: Hab einen gesunden Fettabbau hintermir, in einem Jahr durch Ernährung...
  5. Muskelaufbau + Fettabbau --> das leidige Anfängerthema :-)

    Muskelaufbau + Fettabbau --> das leidige Anfängerthema :-): Hallo! Ich bin neu hier. Eins vorweg: ich bin weiblich, 29 Jahre alt und betreibe kein "Bodybuilding" in dem Sinn. Allerdings wusste ich nicht, wo...