Nebenwirkungen...

Dieses Thema im Forum "Gegen Doping, Steroide und Anabolika" wurde erstellt von amano, 02.05.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    32
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    hi, ich hab mich hier noch nicht zu wort gemeldet, da ich von roids nichts halte...
    da ich aber nachvollziehen kann, wie sehr der reiz gerade bei anfängern ist, nachfolgend eine kleine auflistung aus einem anderen forum, die vielleicht einigen hier die augen öffnet...


    Und die Nebenwirkungen:

    Die Frage "Soll ich Steroide nehmen“ ist heutzutage von vielen sehr schnell mit einem Ja beantwortet, denn "jeder tut es"! Die Schwelle vor allem bei jungen und unerfahrenen (ich will nicht herablassend klingen) Athleten ist deutlich gesunken.

    Dabei ist vielen nicht klar, welche Belastung eine Anabolikakur für den Körper darstellt, um es praktisch zu sagen: bei einer Kur führt der Bodybuilder 1000-2500% der Normdosis (Eigenproduktion) an Hormonen zu. Dies ist natürlich mit Nebenwirkungen verbunden, von Langzeitfolgen nicht zu sprechen.

    Von 1999-2002 sind vier Personen aus diesem Forum an den Folgen Ihres Steroid- und Diuretikakonsums verstorben. Die Dunkelziffer dürfte höher liegen.

    Bevor Du zu Steroiden greifst, lese diese Auflistung der Nebenwirkungen, damit Du weist, worauf Du Dich einlässt.

    Psychische Abhängigkeit


    Meiner Meinung nach ein völlig unterschätztes Problem, ich kenne so viele Personen, die schlichtweg nach Stoff süchtig sind, dabei verhalten Sie sich exakt wie Junkis, geben regelmäßig sehr viel Geld dafür aus. Einmal angefangen, bedarf es meist einem besonderen Ereignis, um aufzuhören, ich kenne viele Fälle, wo die Leute z.B. bei der Geburt Ihres Kindes aufgehört haben oder weil ein Freund an Steroiden gestorben ist (Kenne aber auch einen Fall, wo das Versprechen nicht mal 6 Monate gedauert hat!). Gerade Bodybuilder sind psychisch oft labil und konzentrieren sich dann nur noch auf Ihren Körper, die Freundin macht mit einem Schluss und schon höre ich ihn sagen "Ist mir alles egal, ich trainiere und stoffe jetzt noch härter", das Freaksein steht dann bald über allem. Ehrlich gesagt kenne ich keinen richtig schweren Bodybuilder, der nicht in irgendeiner Art und Weise einen an der Waffel hätte. Fast jeder strebt nach Andersartigkeit und der Körper eines Adonis zeigt dies der Gesellschaft gegenüber unverkennbar und sofort. Dem Vorurteil nicht zu Trotz muss man sagen, dass es tatsächlich viele Bodybuilder gibt, die in Ihrer Schulzeit schmächtig und die sogenannten Looser waren und das nun so kompensieren.

    Das Herzproblem


    Es ist eine unaufhörlich tickende (oder klopfende) Zeitbombe und eines der größten Langzeitprobleme beim Bodybuilder, schon bei Naturalbodybuildern ist aufgrund der gestiegenen Körpermasse ein sogenanntes Sportlerherz festzustellen. Steroidbenutzer forcieren das Wachstum der Herzmuskeln, denn ein Steroid lässt auch den Herzmuskel wachsen. Sehr hohe Dosierungen sind dabei viel schlimmer als moderate, denn der Körper kann auch in bestimmten Situationen selbst sehr viel Testosteron produzieren, um Anpassungen an äußere Bedingungen vorzunehmen (Ein Jäger in der Steinzeit hatte mehr Muskeln als ein Sammler). Auch lange Kuren mit mittleren oder hohen Dosierungen sind von Nachteil. Also vergesst Dosierungen von 1g pro Woche, wie sie im blauen Buch oder in Amerika empfohlen werden, das haben nur Leute nötig, die zu doof sind, um sich vernünftig zu ernähren, trainieren und ruhen.

    Impotenz

    Sehr stark abhängig von der eigenen Person, es gibt welche, die während einer Testokur eine sehr stark gesteigerte Libido haben, doch sehr viele haben während der Kur einen Durchhänger, egal wie es bei Dir ausschaut, nach einer Kur kriegst Du erst mal auf gut deutsch gesagt einfach keinen hoch, der Körper produziert keine eigenes Testo mehr, Deine Hoden sind nach einer 4 monatigen Kur von nur 250mg Testo pro Woche auf die halbe Größe geschrumpft, dies muss wiederum durch Medikamente behoben werden - hier merkst Du schon, was das für ein verfluchter Medikamenten-Teufelskreislauf ist.

    Prostata

    Diese kleine im Körper sitzende Drüse reagiert auf Steroideinnahme mit Wachstum, sie stellt die Flüssigkeit her, mit der bei der Ejakulation die Spermien vermischt werden. Keine Prostata, kein besonders schöner Orgasmus, vor allem Personen, die genetisch vorbelastet sind, sprich Fälle von Prostatakrebs oder -vergrößerung in der Familie haben sollten besonders vorsichtig sein und während der Testosteronsubstitution Prostatauntersuchung durchführen lassen (KK zahlt).

    Leber

    Ich kann nur sagen: Finger weg von Tabletten, so merkwürdig es sich anhören mag, als Anfänger solltest Du Injektionen vorziehen, die Leber wird beim Abbau vieler anaboler Tabs sehr stark belastet, manch einer, der 10 Tabletten Dianabol einnimmt, hat Leberwerte wie ein Alkoholiker nach einem durchgesoffenen Wochendende, auch wenn die Leber scheinbar unendlich viel ertragen kann, so sind etliche Bodybuilder (einige auch mit Nierenversagen) im Alter auf die Dialyse angewiesen, dabei einige Profis aus den Siebziger Jahren, was natürlich von der BB-Presse nicht gerne ans Tageslicht gebracht wird oder es heisst dann schlichtweg "Das hat andere Ursachen".

    Also auch wenn ich dabei meist auf taube Ohren stoße: Vor einer Kur sind die Leberenzymwerte zu nehmen, geht zu Eurem fucking Arzt und lasst die Leberwerte nehmen, auch wenn Ihr dabei einige Zehner auf den Tisch legen müsst, zweiter Test während der Kur und dritter nach der Kur. Macht dies bitte wenigstens ein mal bei Eurer ersten Kur, damit Ihr wisst, wie Euer Körper reagiert. Ich kenne Leute, die laufen bei einer Kur sofort gelb an und andere reagieren selbst auf Anapolon nicht mit schlechten Leberwerten. Also stellt wenigstens einmal fest, ob Ihr zu den Ersteren gehört.

    Haarausfall

    Ganz einfach, frage Deinen Vater, wann seine Geheimratsecken oder Glatze kam(en), ziehe davon 15-25 Jahre ab Testosteroneinnahme führt je nach Veranlagung zu Haarausfall, besonders hässliche Bilder habe ich schon selbst gesehen, ein Freund hatte beim Wettkampf so lichtes Haar, dass er wirklich krank wirkte. Der Haarausfall ist von der Dosis abhängig, also seid moderat. Er ist im großen und ganzen nicht rückgängig zu machen, doch man kann während der Kur mit einem Gegenmittel vorbeugen (merkt Ihr, wie sich die Medikamente summieren?)

    Akne

    Kann sehr schlimm sein, auf mancher Meisterschaft habe ich Leute gesehen, die dürften dem Sichttest nach (Es wird nach äußeren Zeichen von Anabolikamissbrauch gesucht) gar nicht teilnehmen, dicke Berge auf dem Rücken, diese Art von Steroidakne, wo die Pusteln geschlossen sind, echt eklig, bei vielen kommt es aufgrund hormonellen Ungleichgewichts nach der Kur zu schlimmer Akne, ohne Medikamente dauert es schon eine Zeit (etwa 2 Monate, je nach Stufe evtl. vorhandener eigener Akne). Während der Kur nehmen viele starke Medikamente gegen die Akne ein. Ein Bekannter von mir nahm während der Kur ein starkes Medikament gegen Akne ein (musste beim Arzt eine Erklärung unterzeichnen...), Nebenwirkung bzw. Wechselwirkung mit Medis aus seiner Kur waren Übelkeit und Erbrechen, worauf hin er ein starkes Medikament gegen Übelkeit einnehmen musste (So ein wirklich starker Blocker wie man ihn bei Übelkeit während de Chemotherapie bekommt). Ihr seht ... Medikamente gegen die Nebenwirkungen von Medikamenten, welche die Nebenwirkungen von den Primärmedikamenten verhindern sollen.

    Gynäkomastie

    Eines vorweg, die meisten Profis auf den Covern der vielen BB-Magazine haben keine Brustdrüsen mehr, achtet auf der FIBO auf die kaum sichtbaren Schnitte entlang der unteren Brustwarzengrenze zur normalen Haut. Während einer Kur wird ein Teil des Testosterons in weibliche Hormone umgewandelt und die Brustdrüsen wachsen, auch das Fettgewebe um die Brustwarze kann sich vergrößern, das sieht abartig aus und mit Muscleshirts ist dann erstmal Schluss, diese sogenannte Gyno kommt auch oft erst nach dem Absetzen. Ein Bekannter von mir gibt sich gerade die endgültige Kugel (was Dosierung und Anzahl der Stoffe angeht) und sieht sich nun mit der Tatsache konfrontiert, dass er nochmal operiert werden muss. Naja, ich vermute, er wird eh nicht alt, denn er zählt zu den Leuten "Wenn ich schon nichts habe, dann will ich einen Freakkörper!" ... Normalerweise nimmt man begleitend zu einer Kur ein Antiöstrogen wie Zink Chelat (100-150mg/Tag), Nolvadex (Tamoxifen) oder Arimidex (sehr teuer).

    Blutfettwerte

    Die ungünstige Verschiebung der Cholesterinwerte führt auf Dauer zu Problemen mit den Arterien und Herzen, Folge sind Arterienverkalkung, Herzinfarkt und Schlaganfall. Ich fragte mal jemanden, der sich sehr gut auskennt "Wie kann man sich mit Stoff umbringen und woran wird man sterben", die Antwort war "Stoffe durchgehend Testosteron im Grammbereich und Du wirst an Arterienverkalkung sterben" (quasi an den Folgen).

    Agression

    Jeder, der sagt, es würde keine sogenannte Roidrage geben, ist für mich ein Träumer, nicht dass wir uns falsch verstehen, es gibt viele Leute, die auch auf Stoff ruhig sind, vor allem ist es phänomenal, dass viele Langzeitnutzer, also die schweren Jungs einen absolut ruhigen Eindruck machen. Jedoch ist eines klar, es gibt zwei Varianten, wie Testo die Leute agressiv machen kann, einmal haben wir den eh schon agressiven Bodybuilder, dessen Ausbrüche noch verstärkt werden, mindestens genauso gefährlich ist aber "Der Stille", sprich jemand, der sonst im Leben alles in sich rein frisst und das aufgestaute dann auf Testo plötzlich raus lässt, da habe ich schon persönlich die schlimmsten "Ausrutscher" gesehen, wir sitzen im Kaffee und einer der Streithähne (auf Stoff) sitzt selenruhig da und bricht plötzlich mittels Kopfnuss seinem Widersacher die Nase, das fucking Blut spritzt, ich sitze bleich mit offenem Mund und total baff da und die Probleme gehen plötzlich los ...

    Medizinische Komplikationen
    Kommst Du während einer Kur ins Krankenhaus, weil Du z.B. einen Unfall hattest, so hast Du eine große Chance auf medizinische Komplikationen, kein Arzt kann sich einen Reim auf Deinen Blutspiegel machen, der aussieht, als wenn eine Bombe eingeschlagen hätte, bei der Narkose kann es zu schweren Komplikationen kommen, gerade dieses Jahr wurden einige solche Fälle medizinisch sehr genau beschrieben. Ein Risiko, welches viele bisher nicht kannten, Ärzte eingeschlossen, Sie spritzen Dir ein Medikament, um Dich zu stabilisieren, doch zu Ihrer Verwunderung ist der Effekt ein anderer, da Dein Organismus vollkommen anders reagiert, er injiziert also ein anderes Mittel und schon wieder verschlechtert sich der Zustand, dies endet dann z.B. im Koma und einige auch aus diesem Forum (z.B. ausgelöst eben durch eine Narkose) lagen so schon eine Woche auf der Intensivstation, bis sich der Zustand langsam stabilisierte.

    Depressionen
    Meiner Meinung nach sind fast alle echten Bodybuilder psychisch nicht wirklich stabil (Siehe Buch Adonis Komplex auf amazon.de), Depressionen können während und nach der Kur auftretten, wenn Du eh schon ein Mensch bist, der zu extremen Gefühlen neigt, dann kann es passieren, dass Du die wunderschönsten Depressionen erlebst, ich kenne jemanden, der sehr stark auf Testoschwankungen reagiert (z.B. bei falscher Testo Propionat Substitution), an einem Tag voller Energie, am nächsten Tag kommt er ohne Medikamente nicht aus dem Bett - Leute, sich dann das Gequatsche am Telefon anzuhören ist schrecklich. Kann natürlich wieder mit Psychopharmaka behandelt werden (+1 Medikament mehr ...)

    Spritzenabszesse
    Durch unsauberes Arbeiten bei der Injektion oder durch verunreinigten Stoff von SchwarZMArkt / Südländern kann es zum Abszess kommen, hier im Forum hatten wohl schon etliche einen. Fast jeder Bodybuilder hatte schon einen "angehenden", der gerade noch so mit Medikamenten behandelt werden konnte, also immer Breitbandantibiotikum zu Hause haben - Ihr seht, schon wieder ein Medikament! Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, was es bedeutet, steril zu arbeiten, lasst es Euch von jemandem zeigen oder kauft ein Buch darüber. Wir hatten hier im Forum schon Leute, die die Spritze aufmachten, also den Kolben rauszogen (!) und dort von oben das Öl kippten und es dann injizierten ...

    Wassereinlagerungen
    Vor allem bei hohen Dosierungen, z.B. von Sustanon/Omnadren und Dianabol oder Anapolon ziehst Du einige bis 10 kg Wasser, dies IST für das soziale Umfeld sichtbar, zumal Du dann bulkst und durch den normalen Kalorienüberschuss auch dicker wirst. Am Ende siehst Du mit 90 kg aus, als wenn Du ein Dicker mit 105 kg wärst. Vor allem Anfänger lassen sich davon täuchen, denn nach Absetzen bleibt von der Masse nicht viel (was wieder zum Problem Abhängigkeit führt) - wenn erwünscht, kann mit Antiöstrogenen der Wassereinlagerung vorgebeugt werden. Ich kenne einen Fall, da hat jemand Probleme mit hohem Hirndruck und seinen Stirnhöhlen, die Einnahme von Sustanon führte zu unerträglichen Kopfschmerzen, die auch über eine Woche mit starken Medikamenten und Diuretika behandelt werden musste, da dieses Testosteron lange wirksam ist. Der Vergleich mit dem Michelinmännchen ist nicht verkehrt, dieses kann sich ja nicht bewegen, ein Bekannter von mir musste zum Mr. Olympia (als Zuschauer) einen Freund mitnehmen, weil er gerade so bulkte, dass er sich nicht alleine anziehen konnte (lockere Trainingssachen ja, echte Kleidung nein).

    Sehnenabrisse
    Ein solcher Riss hört sich nicht gut an, beim Bankdrücken hört Ihr plötzlich ein Schnacken und Euer Trizepsmuskel ist abgerissen, Ursache dieses Problems ist der zu schnelle Aufbau, wie er bei extremen Stoffern auftritt, denn die Sehnen passen sich viel langsamer an (Verdickung) als die Muskeln, hinzu kommt die androgene Komponente von Testo, die Deinen Körper mehr drücken lässt als eigentlich möglich wäre. Also baut auch mit Stoff lieber langsam auf.

    Bluthochdruck
    Fast immer ein Thema bei Bodybuildern, dieses Bild eines mit rotem geschwollenem Kopf durch das Studio laufendem Bodybuilder ist uns doch allen bekannt, Wassereinlagerung und Bluthochdruck lassen das Gesicht bei Kniebeugen aussehen wie eine Wassermatratze. Führt in Kombination mit schlechten Leberwerten zum Beispiel zu einem Hirnschlag oder Infarkt, ein Gerinnsel löst sich durch den hohen Blutdruck und verstopft Euch an einer unpassenden Stelle die Blutbahn. Plötzlich kannst Du Deine rechte Seite nicht bewegen oder Dein Atem setzt aus etc.


    So viel zu den Nebenwirkungen, Du merkst schon, dass man sehr schnell in einem Teufelskreislauf gefangen ist und es geht ruck zuck, bis Du Nebenwirkungen von Medikamenten bekämpfst, die Du gegen Nebenwirkungen der Primärmedikamente einnimmst. Wenn Du also wirklich Steroide einnehmen möchtest, so verzichte zumindest zu Beginn auf hohe Dosierungen über 250mg Testo die Woche und auf die Tablettenform! Informiere Dich möglichst gut und glaube nicht an alles, was in Büchrn steht (Grünes Buch, Blaues Buch), frage nach und unterhalte Dich mit Leuten, die gegen das Stoffen sind, gehe keine extremen Wege, wie in allen anderen Lebensbereichen führen diese nirgendwo hin.

    quelle: bbszene.com
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    32
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    so, noch mal ein kleines update zu den nebenwirkungen.

    hier scheint ja allgemein die meinung vorzuherrschen, das injizierbare steroide relativ ungefährlich sind.
    dazu ein interessante studie des instituts für rechtsmedizin der universität münchen, welche ich aus einem anderen forum entnommen habe:

    quelle

    gruss, amano
     
Thema: Nebenwirkungen...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sustanon wassereinlagerung

    ,
  2. sustanon Kopfschmerzen

    ,
  3. testosteron kur depression

    ,
  4. testosteron kur kopfschmerzen,
  5. libido nach testo kur,
  6. rotes gesicht von sustanon ,
  7. dianabol nebenwirkungen kopfweh,
  8. sustanon nierenprobleme,
  9. psychische Probleme nach testo,
  10. nach testo kur depressionen,
  11. anastrozol testo kur phsychisch,
  12. sustanon wassereinlagerung wie gehen die weg ,
  13. nach testeron kur immer dicke pickel auf den kopf,
  14. kopfschmerzen nach abzetzen von anabolika,
  15. testo propionat nebenwirkungen müdigkeit,
  16. testo absetzen libido,
  17. sustanon nebenwirkungen,
  18. libidoverlust nach absetzen anabolika,
  19. depressionen nach anabolika kur,
  20. arimidex testo prostata verkleinern,
  21. dianabol kopfschmerzen,
  22. sustanon prostata,
  23. depressiv nach anabolika kur,
  24. kann testosteron kur süchtig machen,
  25. nehmen die bodybuildee durchgehend anabolika
Die Seite wird geladen...

Nebenwirkungen... - Ähnliche Themen

  1. Anfänger fragen zu Nebenwirkungen

    Anfänger fragen zu Nebenwirkungen: Hallo Leute, Ich habe ein paar Fragen zu den Nebenwirkungen von Supplementen . - Stimmt es das man kleine Schädigungen am Herz und...
  2. Nebenwirkungen anabole Steoride (Anabolika)

    Nebenwirkungen anabole Steoride (Anabolika): Anabole Steroide auch allgemein bekannt als Anabolika sind künstlich hergestellte Abkömmlinge des Sexualhormons Testosteron diese bringen beim...
  3. legal illega? und was für nebenwirkungen?

    legal illega? und was für nebenwirkungen?: Hi ich bin neu hier, ich hätte eine frage was ist genau "Spiroprent" und ist es legal oder illegal? ich hab in google gesucht jedoch erfolglos nur...
  4. efx kreakalyn Nebenwirkungen/Einnehmen

    efx kreakalyn Nebenwirkungen/Einnehmen: Hi Leute ! =) Ich wollte mal fragen welche Nebenwirkungen efx kreakalyn hat wenn man es einnimmt ? Wieviel sollte man am Trainingstag nehmen...
  5. Kreatin ab wann anfangen und nebenwirkungen

    Kreatin ab wann anfangen und nebenwirkungen: Hei leute. Da ich ja nun jetzt schon seit 1jahr trainier und vor kurzem gelesen hab das man creatin erst nach einem Jahr nehmen sollte hab ich...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.