optimale Wachstums-hormon-ausschüttung

Dieses Thema im Forum "Hantel- und Krafttraining" wurde erstellt von Ais, 08.07.2008.

  1. Ais

    Ais Newbie

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    die Frage hört sich zwar bisschen lächerlich an, aber sie hat einen Hintergrund: man soll ja einen Kleinen Muskel am besten in Verbindung mit einem grossem trainieren damit die Wachstumshormon ausschüttung erhöht wird. also z.B Rücken in verbindung mit bizeeps...

    macht es einen unterschied in der Wachstumshormonausschüttung, ob ich den kleinen muskel vor oder nach dem grossen trainiere????

    danke im vorraus,Alex
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 08.07.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also alleine schon aus dem Grund, dass die meiste Energie für die großen Muskelgruppen draufgeht, solltest du die großen Muskelgruppen zuerst trainieren.

    Große Muskelgruppen immer zuerst, danach die kleinen.
    Bei sowas wie Wadenmuskel, Trizeps, Bizeps und Nacken kann man sich drum kloppen welcher Muskel jetzt von der Größe her an erster Stelle stehen würde, da die in der Regel aber eh nicht zusammen trainiert werden ist es aber auch egal ;)

    Aber bevor hier jetzt ein Einwand kommt: Ja mir ist klar, dass der Trizeps größer als der Bizeps ist :cool:
     
  4. Batze

    Batze Foren Held

    Dabei seit:
    04.02.2007
    Beiträge:
    1.382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Balingen
    Und vorallem alles trainieren, dann ist die Wachstums-hormon-ausschüttung am besten. Wie gesagt von Groß nach klein.
     
  5. #4 Anonymous, 09.07.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    würde trotzdem ab und zu mal wechseln, wenn der bizeph ausgepauert ist kann er mir schon nicht mehr beim rückentraining zu 100% helfen somit isoliere ich besser und mus um das selbe gewicht zu ziehen mehr muskeln am rücken arbeiten lassen!
     
  6. #5 no_pain_no_gain, 09.07.2008
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Die Wachstumsausschüttung erfolgt über längere Zeiträume, nicht in ein paar Sekunden. Dass man die Grundübungen vorher machen muss, sollte klar sein, weil einem sonst einfach die Energie/Kraft für diese Übungen fehlt.
     
  7. #6 Anonymous, 10.07.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    man sollte aber unterscheiden, woher die kraft kommt!
    den wen mir andere muskelkruppen bei der grundübung helfen belaste ich ja den muskel der trainiert werden soll nicht zu 100% , wenn ich rücken trainieren will will ich nicht bizeph trainieren , wenn ich brust trainiere will ich nicht trezeph trainieren, sicher kann man es nicht 100% isolieren ,aber vieleicht 60% und dann mus der hauptmuskel 40% mehr muskelfasern arbeiten lassen "UM DAS SELBE GEWICHT ZU ZIEHEN ODER ZU DRÜCHEN" ,das man sonst auch drückt.
     
  8. #7 Anonymous, 10.07.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    AH. und die höchste ANABOLE fase hat man nach 20min training (Whormonausschüttung),die hält dann 15-20min an (bei guter ernährung guten schlaf und wenig stress am tag) ,das für mich heist das z.B ein arbeitender wie ich nach 30min das training beenden müsste da es ja dann nichts mehr bringt. :smile:
     
  9. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 no_pain_no_gain, 10.07.2008
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Das Training und damit die Reizsetzung kann so lange erfolgen, bis die Stoffwechselsituation katabol wird, was über den Daumen gepeilt nach 90min ungefähr der Fall ist.
    Die Hormonausschüttung findet in zeitlicher Abhängigkeit von der Reizsetzung statt, nicht in zeitlicher Abhängigkeit vom Trainingsbeginn.
    Dass bei Grundübungen viele Hilfsmuskeln mit ausgepowert werden gehört zum Wesen der Grundübungen, und genau deshalb ist diese Vorgehensweise ja auch empfehlenswert.
    Man ist von der menschlichen Motorik her überhaupt nicht in der Lage, z.B. den Lat isoliert zu trainieren, daran würde auch eine Umkehrung des Prinzips "erst schwer dann leicht" nichts ändern.
    Mal abgesehen davon, dass eine völlige Isolation überhaupt nicht möglich ist.
     
  11. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Die mir bekannten Zahlen gehen eher Richtung 45-60 min und das stimmt auch mit meiner persönlichen Erfahrung überein !

    Bin da aber nicht so der Experte.
     
Thema:

optimale Wachstums-hormon-ausschüttung

Die Seite wird geladen...

optimale Wachstums-hormon-ausschüttung - Ähnliche Themen

  1. optimales Training für Anfänger

    optimales Training für Anfänger: Guten Abend :) Als erstes stelle ich mal kurz vor. Ich bin ganz frisch im Forum und heisse Marcus, bin noch 22 Jahre und will mein Lebensstil...
  2. Optimales Training für mich - Trial & Fitnessstudio

    Optimales Training für mich - Trial & Fitnessstudio: Hallo, ich bin neu hier und möchte mich erstmal kurz vorstellen: Ich bin Jannis, bin 16 Jahre alt und fahre Trial. Für alle, die sich unter...
  3. Optimale Ernährung und Trainingsplan für Muskelmasse!

    Optimale Ernährung und Trainingsplan für Muskelmasse!: Wie viel muss man wovon essen (Eiweiß, Kohlenhydrate, Fette, Kalorien) und wie muss man trainieren um richtig Muskelmasse zuzunehmen? Hi, ich bin...
  4. Intensives optimales Training

    Intensives optimales Training: Guten Tag zusammen! Ich bin kein totaler Beginner sondern einer, der das Training wiederaufnimmt und es diesmal ernst nehmen moechte. Frueher:...
  5. Kein optimales Muskelwachstum?

    Kein optimales Muskelwachstum?: Hallo, ich habe in letzter zeit ordentlich masse aufgebaut - Zeitraum ca. 8 Monaten seit Beginn mit Fitness bei den armen ist natürlich auch was...