Packdienst und Muskeltraining?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von stupidfool, 01.08.2014.

  1. #1 stupidfool, 01.08.2014
    stupidfool

    stupidfool Newbie

    Dabei seit:
    01.08.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    175
    Gewicht (in kg):
    74
    Trainingsbeginn:
    2011
    Hey Leute, ich bin neu hier Forum, da mich folgendes Problem plagt:

    Ich habe mich bei UPS als Be- und Entlader beworben und hatte gestern einen Probearbeitstag. Dieser Job für den ich mich beworben habe soll zwar körperlich anstrengend sein, allerdings denke ich nach dem gestrigen Tag, dass ich das packen sollte.

    Das einzige Problem was ich habe, ist das ich mit einem 3er Split Trainigsplan trainieren gehe und die Befürchtung habe, dass sich das Training (besonders unterer Rücken und Beine) nicht mit diesem Job vereinbaren lässt.

    Mich würde interessieren, was ihr dazu sagt oder ob es sogar Leute mit Erfahrung in diesem Bereich gibt :)

    Grüße
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mario89, 03.08.2014
    mario89

    mario89 Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Größe (in cm):
    179
    Gewicht (in kg):
    79
    Trainingsbeginn:
    2013
    Ich weiß ja nicht, wie oft du den 3er trainierst, aber wenn es nur 3 Einheiten pro Woche wären, könntest du die Beinheit aufs WE legen, dann wäre das Problem komplett vom Tisch.

    Ansonsten geht das schon, kann halt ab und an vorkommen, dass du auf der Arbeit nicht topfit bist, vor allem am Morgen nach dem Training, aber das ist trotzdem zu bewältigen. Bei schwerer körperlicher Tätigkeit und hartem Training ist es allerdings um so wichtiger, genügend und vor allem die richtigen Nährstoffe aufzunehmen und auf ausreichend Regeneration zu achten. Ich merke es derzeit zum Beispiel wahnsinnig, weil ich unter der Woche nur zu max. 7 Std. Schlaf komme und im Moment ne 6 Tage Woche mit nicht gerade wenig Überstunden habe (bei mittlerer körperlicher Arbeit) und zu diesem perfekten Zeitpunkt natürlich noch ne Diät mache. --> Nicht gerade einfach, aber es geht.

    Ach und viel Spaß beim neuen Job.
     
  4. #3 tazuro94, 04.08.2014
    tazuro94

    tazuro94 Hantelträger

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    180
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2013
    Kniebeuge (in kg):
    160
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    130
    Warum sollte es sich nicht mit dem Job vereinbaren lassen? Wenn du am nächsten Tag den Muskel vom vorherigen Tag noch spürst dann ist das ein Zeichen für falsches Training. Sowas darf nur passieren, wenn du neue Übungen oder eine neue Trainingsmethode ausprobierst. Da du aber noch Anfänger sein wirst, wie ich es jetzt einschätzen würde, kannst du einen Trainingsplan ruhig einige Monate durchziehen und solltest daher auch am nächsten Morgen wieder top fit sein. ;)
     
  5. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Ich will keine Grundsatzdiskussion starten, aber bevor jemand den Satz von tazuro "man darf nachm Training am Folgetag nichts spüren" wörtlich nimmt, muss ich sagen, dass das falsch ist. Sobald irgendwo ein höheres Gewicht benutzt wird, kanns auch direkt wieder Muskelkater geben. Ich habe immer wieder welchen, zwar deutlich geringer als noch am Anfang, aber dass man von der vorherigen Einheit am Folgetag nichts spürt, kann glaub ich kaum jemand unterschreiben. Und dadurch trainiert man nicht gleich falsch :-)

    Lieben Gruß
     
  6. #5 tazuro94, 05.08.2014
    tazuro94

    tazuro94 Hantelträger

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    180
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2013
    Kniebeuge (in kg):
    160
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    130
    Ein Muskelkater ist in keinster Weise etwas positives, es entstehen Risse, wenn diese zu häufig entstehen kann es zu ernsten Muskelverletzungen kommen. Muskelkater entsteht wenn die Muskeln nicht mit der Belastung klar kommen. Man kann es einerseits als Zeichen für neue Reize sehen, aber du kannst dein Gewicht, bei der gleichen Trainingsmethode und der gleichen Übung, nicht plötzlich so weit erhöhen, dass der Muskel nicht damit klar kommt. Sowas kommt vielleicht die ersten Monate vor, danach allerdings nicht mehr.

    Vlt. war es ein wenig übertrieben ausgedrückt, dass man den Muskel am nächsten Tag nicht mehr spüren darf, allerdings nicht in Form eines Muskelkaters. Denn Muskelkater bedeutet eben nicht immer, dass einer neuer Reiz gesetzt wurde und es positiv ist, es ist in erster Linie etwas negatives.
     
  7. #6 mario89, 07.08.2014
    mario89

    mario89 Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Größe (in cm):
    179
    Gewicht (in kg):
    79
    Trainingsbeginn:
    2013
    Wenn ich so trainieren müsste, dass ich nie auch nur ein bisschen was spüre am nächsten Tag, dann dürfte ich nicht mehr steigern und nur noch stur 3x8 mit mäßigem Gewicht absolvieren ohne auch nur in die Nähe meiner Grenzen zu kommen. Und das ist bestimmt ganz toll für den weiteren Aufbau
     
  8. #7 tazuro94, 08.08.2014
    tazuro94

    tazuro94 Hantelträger

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    180
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2013
    Kniebeuge (in kg):
    160
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    130
    Die Annahme, dass Muskelkater ein Zeichen für einen neuen Reiz ist leider weit verbreitet, jedoch falsch. Natürlich kommt es vor, dass man seinen Muskel manchmal noch spürt, vor allem bei den Schultern, den Beinen und dem unteren Rücken kommt das öfter vor. Allerdings bedeutet das nicht, dass du einen neuen Reiz gesetzt hast, sondern dass der Muskel eine Belastung gespürt hat auf die er nicht vorbereitet war.
    Neue Reize setzt du auch ohne Muskelkater zu bekommen. Deshalb ernährt man sich doch auch gesund, isst viele Vitamine und schläft ausreichend, damit man sich so stark regeneriert um am nächsten Tag wieder fit zu sein.

    Und du trainierst ja auch monatelang nach der selben Trainingsmethode, wie du es schon angesprochen hast, 3x8 beispielsweise, vor allem als Anfänger. Wenn du nach 3 Monaten mal deinen Plan wechselst und eventuell auch die Trainingsmethode kann es natürlich passieren, dass du beim ersten mal Muskelkater hast. Aber einige Leute zielen darauf ab, ihre Muskeln so zu belasten, dass sie nach jedem Training Muskelkater haben und das schadet den Muskeln und fördert sie nicht.

    €: Ich habe beim Bankdrücken immer mit 90kg trainiert, letztes mal dann die selbe Wiederholungszahl mit 100kg gemacht (war gut drauf wegen Booster dies das) und hatte keinen Muskelkater, nur so als Beispiel :P
     
  9. #8 mario89, 09.08.2014
    mario89

    mario89 Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Größe (in cm):
    179
    Gewicht (in kg):
    79
    Trainingsbeginn:
    2013
    Und mindestens genau so weit verbreitet, wie diese Aussage von dir (die grundsätzlich ja richtig ist), sind Pauschalisierungenm, die ich immer wieder von dir lese. Im BB und auch in vielen anderen Bereichen kann man nicht immer alles pauschalisieren. Das geht wegen verschiedener Faktoren einfach nicht.

    Es gibt Leute mit guter und schlechter Regeneration. Wenn du gleich nach 12 Stunden wieder topfit bist, dann ist das toll für dich. Ich trainiere von 19/20 bis 21/22 Uhr und geh um 22/23 Schlafen, damit ich wenigstens 6,5/7,5 Stunden Schlaf bekomme (mehr ist leider nicht drin). Da ist es m.M.n. unmöglich am Morgen und Mittag des nächsten Tages nichts zu spüren. Wenn du mir oder anderen etwas anderes verklickern willst, dann bitte - ich bleib bei meiner Meinung, denn außer der 1-2 Stunden Schlaf, die ich mehr haben sollte, mache ich nichts wirklich falsch.
     
  10. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Ich bin gerade zu müde um mehr zu schreiben, es wäre aber kein Problem tazuros Aussagen ausführlich zu widerlegen, alleine schon am genannten Punkt der Verallgemeinerungen und der geäußerten Weisheiten, die keine sind, zudem nicht mal eine Quelle angegeben ist.

    Alleine das hier:
    *keiner Weise. Keinste gibt's nicht, nur mal so, falls du es mal in einer anderen Diskussion bringst, also soll kein Klugscheißen sein :mrgreen:

    Zur Aussage an sich: Das ist so ein Unsinn, ich kanns nicht anders ausdrücken. Geh mal an eine Langhantel, mach Kniebeugen bis du richtig durch bist, trink deinen Shake und leg abends die Füße hoch. Dann wach am nächsten Morgen auf und sag mir, dass du nichts spürst und dass die Einheit schlecht war und sie dich nicht trainiert hat. Das wird wohl nichts...

    Und ich muss sagen: Überreizschwellige Belastungen führen immer zu spürbaren Folgen am Körper, allein die Feinmotorik wird doch gestört wenn du hart trainiert hast, das bildet sich zwar schnell wieder zurück, aber Folgen wie Muskelkater oder Kraftlosigkeit im trainierten Muskel sind völlig normal.

    Was mich auch stört tazuro: Du legst all deine Aussagen, wiederholt, als letztes Wort fest. Du akzeptierst nichts anderes, nicht mal, wenn man dir entgegenkommt und einen Kompromiss zu finden versucht. Das war schon so verdammt oft so, daran musst du arbeiten, auch im Privatleben, glaub mir. Man kann nicht immer seinen Kopf durchsetzen und alles, was da drin ist, für die absolute Wahrheit halten, das ist kindisches Denken und unreif.

    Lieben Gruß
     
  11. #10 tazuro94, 11.08.2014
    tazuro94

    tazuro94 Hantelträger

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    180
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2013
    Kniebeuge (in kg):
    160
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    130
    Ich fange garnicht erst an zu diskutieren wenn ich nicht weiß, dass ich Recht habe, so einfach ist das.
    Eins sage ich dir, wenn du nach jedem Training Muskelkater hast, dann wünsche ich dir viel Spaß in einigen Jahren wenn deine Muskeln völlig im Arsch sind. Es ist eine Tatsache, dass bei einem Muskelkater Risse entstehen, bei zu häufigem Muskelkater können sich diese Risse vertiefen und es bilden sich dauerhafte Narben. Eine Quelle brauche ich nicht zu nennen, google ist dein Freund wie man so schön sagt.
    Diese Risse entstehen natürlich immer, daher kann es natürlich sein, dass man am nächsten Tag seinen Muskel noch spürt, aber solltest du ihn in Form eines Muskelkaters spüren dann bedeutet das, dass dein Körper eine Pause braucht.

    Vielleicht bin ich einfach mit übermäßig, hammergeilen Genen ausgestattet und habe daher eine starke Regenerationsfähigkeit, aber das bezweifel ich ehrlich gesagt. Meiner Meinung nach trainiert ihr falsch wenn ihr nach jeder Einheit Muskelkater habt :ok:

    €: Wenn ich Kniebeugen mache bin ich nach der dusche i.d.R. wieder top fit, spätestens am nächsten Morgen spüre ich keinen Schmerz mehr im Muskel.

    Ich habe nie gesagt, dass das immer und zu 100% zutrifft. Das ist etwas, dass ihr nicht versteht. Ich verallgemeiner es, Ausnahmen gibt es immer, erst Recht in dieser Branche.
    Wenn ihr immer nur zwischen den Zeilen lest und versteht was ihr verstehen wollt werdet ihr es noch schwer im Leben haben.

    Und das "in keinster Weise" ist eine Hyperbel, ein rhetorisches Mittel um die Bedeutung zu verstärken :bash:

    !!!!!! Aber sollte es der Fall sein, dass es wirklich nur an meiner persönlichen Regenerationskraft liegt, dass meine Muskeln schnell wieder fit sind, dann braucht ihr das alles nicht zu ernst zu nehmen und ich freue mich einen Keks drüber. Vielleicht sollte ich ja auf die Bühne gehen wenn ich scheinbar so eine seltene Macht besitze :mrgreen: :rock:

    Und ganz ehrlich, ich glaube ihr habt vergessen worum es in dem Sport geht. Werdet nicht immer gleich persönlich, seht es locker und habt Spaß am Sport. Jeder macht seine eigenen Erfahrungen und kann auch nur von diesen erzählen. Jeder Körper ist anders und nur man selbst kann wissen, was gut für einen ist.
    Ich habe bloß meine Meinung und einige Fakten genannt, wenn ihr darauf reagiert als seid ihr ein Mädchen das ihre Periode hat dann kann ich dazu nur sagen: lasst euch Eier wachsen. Ein Forum ist für Diskussionen da. Wenn ich sehe wie genervt hier einige Leute sind wenn User Fragen stellen die schon einmal gestellt worden sind dann frage ich mich echt was ihr hier zu suchen habt..

    Wenn ihr keine Lust zu diskutieren habt bannt mich vom Forum und gut ist :ok:
     
  12. #11 Bavaria, 11.08.2014
    Bavaria

    Bavaria Foren Held

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Größe (in cm):
    185
    Gewicht (in kg):
    80
    Trainingsbeginn:
    2012
    Muskelkater wird erst negativ, sobald er zum Dauerzustand wird.
    Anatomisch unterscheiden sich der "normale" Reiz und der Muskelkater nur in der "Größenordnung" in welcher der Muskel einen Riss erleidet. Tazuro hat dahingehend recht, dass der Museklkater nicht das erklärte Trainingsziel sein sollte. Dauerhafter Muskelkater führt aber nicht zu Narben, sondern zu einem Muskelfaserriss (absolut nicht erstrebenswert).
    Nach einem Muskelkater reagiert der Körper aber genauso, wie nach einem normalen Reiz. Er baut mehr Masse auf d.h. er vergrößert den Muskel.
    Wer seinen Muskel am nächsten Tag nicht spürt, macht m.M. nach etwas falsch oder er ist die Ermüdung bereits gewohnt und nimmt sie daher nicht mehr als solche wahr.
    Fazit:
    Solange der Muskelkater kein Dauerzustand ist stellt er absolut kein Problem da. Auch den Muskel am nächsten Tag zu spüren ist absolut normal. Auch bei einer Gewichtssteigerrung ist der Muskelkater normal.

    LG
     
  13. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 tazuro94, 11.08.2014
    tazuro94

    tazuro94 Hantelträger

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    180
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2013
    Kniebeuge (in kg):
    160
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    130
    Mit der Antwort kann ich leben :ok:
     
  15. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Ich ebenso, dann ist das Thema ja abgehakt. :lach:
     
Thema: Packdienst und Muskeltraining?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motivation be- und entlader ups

Die Seite wird geladen...

Packdienst und Muskeltraining? - Ähnliche Themen

  1. Ich glaube ich brauche dringend Bewegung/Muskeltraining

    Ich glaube ich brauche dringend Bewegung/Muskeltraining: Hallo, also erstmals zur Vorgeschichte. Ich hatte mal eine depressive Phase und zugenommen. Ich bin knapp unter 1,70m groß und wog während dieser...
  2. (Muskeltraining) Ernährung für Anfänger

    (Muskeltraining) Ernährung für Anfänger: Hallo @ alle hier erst einmal. Das ist mein erster Beitrag hier. Sehr schönes Forum, es gibt vieles zu lernen für mich Anfänger. Als erstes möchte...
  3. Ein größes Hallo und Fragen zum Muskeltraining

    Ein größes Hallo und Fragen zum Muskeltraining: Hi, ich bin Jeetkunedo, 27 Jahre alt, Student und Karateka. Ich habe einige Fragen, die ich gern in einen Thread packen würden. Erst einige...
  4. Bauchmuskeltraining

    Bauchmuskeltraining: Wie findet ihr das bauchmuskeltraining <iframe width="500" height="300" src="https://www.youtube.com/embed/9e8k7AiMcMg?wmode=opaque"...
  5. extremes Bauchmuskeltraining

    extremes Bauchmuskeltraining: Hallo, ich bin auf der Suche nach effektiven Übungen für die Bauchmuskeln. Habe schon starke Bauchmuskeln die mir aber noch ein bischen zu...