Plan Moral Tipps und......

Diskutiere Plan Moral Tipps und...... im Gegen Doping, Steroide und Anabolika Forum im Bereich Sonstiges; PLAN Steroide, Training und Tipps.  Auch zum Thema erste Kur wer will!!! Habe lange überlegt! Warum Testo & Methandienon, weil es als einziges...

  1. xmaus

    xmaus Handtuchhalter

    Dabei seit:
    06.04.2001
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    PLAN Steroide, Training und Tipps.  Auch zum Thema erste Kur wer will!!!
    Habe lange überlegt! Warum Testo & Methandienon, weil es als einziges wirklich gut wirkt und bei 4 Stück pro Tag Erfolg und Wirkung ziemlich im Gleichgewicht bleiben. Außerdem hat die Leber kaum Probleme mit Testo, Methandienon und Primo. Aromatisierung ist bei dieser unten genannten Dosis eigentlich auch kein Thema.


    EIN Plan: (Keine Empfehlung, nur gesammelte Erfahrungen ohne Garantie!)
    ° Woche 1-7  
    Alle Wochen 2x 50mg Testopropionat
    und dazu 2x2 Thailänder Tag (Metandienon 5)  
    Anmerkung:
    Vielleicht habe ich selbst  Höchstdosis 2x3 pro Tag genommen mit entweder 200TP oder manchmal 500mg Testex Leo die Woche (das 8 Wochen lang und danach nur mehr 2-3 Wochen  100mg Norbertalon oder Superanabolon,  nach ende 10 tage Clom.) könnte so gewesen sein ...OK

    ° Woche 8,9, 10.
    1x pro Woche 200- 300mg Primobolan und keine Tabletten mehr .
    14 Tage danach 10 Tage lang 1-2Clom 50 am Tag.
    ° IMMER:  Eiweiß, Vitamine dazu
    und eventuell BCAAS (nach Training 2-3g)

    Ich würde noch Vitamin C & E extra dazunehmen (und GABA nur vor Schlafengehen 1000mg)
    Ich denke das dieser Plan 2x pro Jahr so denke ich, keine Probleme verursachen sollte und ihr wirklich gut sichtbaren Erfolg haben ohne euren Body Extrem zu Überfordern.
    Achtung Primo kann lange NACHGEWIESEN werden (ca. 12-17 Monate bei manchen Fällen)
    Wenn das ein Problem ist dann nimm statt Primobolan Trophobolene / Durabolin (6-8 Monate) (Nandrolon-acetat usw.), nicht verwechseln mit Deca Durabolin, denn das ist einTreffer auf 2-manchmal 4Jahre und laut letzten Infos noch länger! (2001)

    Beschaffen werde und will ich die Medikamente nicht (und niemanden), jedoch nicht wegen Angst vor Irgendjemanden oder Zoll / Polizei, sondern das würde gegen meine  Einstellung und Haltung verstoßen. „Etwas zu wissen heißt nicht es auch auszuführen“. Außerdem wäre ich ein absoluter Vollkoffer wenn, ich Bücher/Artikel darüber schreibe und damit zugleich handeln würde!!

    Ich hoffe du/ ihr kannst dass verstehen obwohl ich selbst  Jahrelang vielleicht „ANWENDER“ war.
    Etwas zu wissen heißt nicht damit zu Handeln, Ich mag die meisten Dealer überhaupt nicht, da sie aus Profitgier viel Schaden und Missstände punkto Dosierung und Wirksamkeit verbreiten. Du brauchst dich nur in den verschiedenen Foren umzuschauen, was oft für Idioten dort Meinungen und Tipps abgeben ( Clenbuterol, T3, T4, Ephedrin usw.)

    Sorry für meine manchmal etwas HARTEN Worte, aber ich habe Einblick und Zugang zu Informationen und Dingen, punkto Spitzensport wie nicht viele Leute.
    Darum kann ich dir/euch sagen das Geschwätz Anfänger, Einsteigerkur usw. ist meist nur absoluter Schwachsinn. Ein Vergleich: denkt mal nach was passiert mit Diätprodukten oder zu milden Zigaretten, ja richtig;  Die Leute konsumieren mehr, länger und intensiver und und und.........   Sie wollen mehr und länger oder hören nicht auf weil’s „EH NIX MACHT“.

    Androgen oder nicht androgen ist nicht das große Problem, die sogenannten Milden Mittel wie Winstrol, Nandrolon, Vebonol, Ganabol, Methandriol, Oxandrolon usw. werden meist schlechter/schwerer verstoffwechselt (LEBER) als Testo und körpereigene & ähnliche Androgene.
    Vor allem wirken sie nicht in minderer/nebenwirkungsfreier Dosierung oder kaum befriedigend.
    Androgen bedingte Nebenwirkungen, wenn nicht zu lange und hoch dosiert wurde sind meist  reversibel und der Körper kann damit gut/besser umgehen. Bei chem. Veränderten Steroiden ist das nicht immer so!!!  
    (Nandrolon und Primo sind aber trotzdem als sehr mild zu bezeichnen, aber leider auch in der WIRKUNG. Wenn Deca oder Primo halbwegs merklich wirken soll muss man schon 400mg pro Woche injizieren!
    Winstrol und Parobolan ( auch FINA USW....) zum Beispiel, sind die  Steroide mit den meisten Problemen gewesen im Powersport. ( Abszesse, Muskelrisse, Sehnenverletzungen, Nieren usw.)

    Das ist das Problem und natürlich der Sportler selbst, der keine Pausen macht, oder zu wenig!
    Die Kur OBEN ist  einigermaßen  (wenn man so überhaupt sagen darf) ausgewogen punkto  "Nutzen Wirkung und Nebenwirkung". Sie sollte keinerlei grobe Probleme verursachen in angegebener Dosierung.  (laut vielen Berichten von Sportlern entnommen)

    Die Unterlagen die ich dir/euch ins FORUM setze:  
    Es sind zwar nur INFOS die ich auch nach AUSSEN geben kann/darf, denke jedoch als Grundstock/Aufklärung nicht so schlecht.  Und hoffentlich informativ für EUCH!!!
    Sie wurden wirklich aus EHRLICHEN jahrelangen Erfahrungen zusammengestellt über die alle Aufzeichnungen existieren und EXISTIERTEN (STUDIEN, Dr.-Arbeiten, Ex-DDR, TESTS, BÜCHER, UNTERGRUNDINFOS, ANWENDERBERICHTE und EIGENE, PHARMAINFOS usw........) Es  hat die Erfolgreichsten Sportler Österr. , Deutschlands und........... hervorgebracht. Alle Diese Leute kannst du/ihr fast wöchentlich im TV bewundern.



    Zu Überlegen wäre auch eine Kur mit:

    Stanozolon ( mit n am Schluss nicht lol), 7-8 Wochen lang  (sind Pro Hormone, Ma Huang und Creatin)
    Dazu:
    GABA vor schlafen und Aminosäuren 2x am Tag halbwegs nüchtern HOCHDOSIERT!
    Das hat recht gut angeschlagen bei meinen Sportlern / inen.

    Training: Jeden Muskel 1x pro Woche voll belasten mit vielen Sätzen oder hohen Gewichten, auf max. 5 Tage aufgeteilt (besser 4.  *nicht vergessen: 2x pro Woche eine Stunde Ausdauer und hin und wieder Dehnen.

    Noch etwas: nach 1-2 Jahren Training oder mit 15-18 Jahre ALTER, wie manche im Forum über Stoff fragen, ist man sicher noch nicht so weit, oder an seinen Grenzen angelangt um unbedingt Steroide zu benötigen um weiterzukommen. (Mit 15 ist es eher ein Verbrechen!). Diese Leute nehmen sich meist selbst jede Chance oder wollen gar nicht richtig Trainieren (SICH PLAGEN) um an Muskel und Kraft zu kommen. OHNE DAS GEHT’S ABER LEIDER NICHT!  Oft/Meist ist auch nicht das was trainiert wird ausschlag-gebend sondern das WIE (die Intensität) um weiterzukommen.
    :engel:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Plan Moral Tipps und......

Die Seite wird geladen...

Plan Moral Tipps und...... - Ähnliche Themen

  1. WKM Plan mit höherer Frequentierung, sinnvoll?

    WKM Plan mit höherer Frequentierung, sinnvoll?: Nachdem man an allen Ecken den WKM Plan an die Stirn geworfen bekommt, und das dieser sehr gut sein soll für Anfänger, möchte ich nun damit...
  2. Ergänzungsnahrungen und Trainingsplan

    Ergänzungsnahrungen und Trainingsplan: Hallo zusammen. Ich (m 16, 1.70 & 58kg) habe vor, 3 - 4 mal pro Woche zu trainieren, und wollte euch mal einige Sachen fragen, da ich zuvor noch...
  3. Ernährungsplan gesucht (37, 185, 85)

    Ernährungsplan gesucht (37, 185, 85): Hallo, ich trainiere jetzt seit 1 1/2 Jahren. Ich konnte in der Zeit meine Kraft mehr als verdoppeln und man sieht mir auch deutlich an das die...
  4. Brauche Hilfe bei der Erstellung eines Trainingsplans für Zuhause

    Brauche Hilfe bei der Erstellung eines Trainingsplans für Zuhause: Hey Leute, ich bin der neue Anfänger hier, 25 Jahre alt, 1,93 Groß & 78 KG (eher der Ektomorph-Typ). Ich habe mir Kurzhanteln und ne SZ-Stange...
  5. PITT Force basisplan modifiziert

    PITT Force basisplan modifiziert: Hi, Hier der neue Thread zum pitt Plan. Ich bin mit eurer Hilfe so weit: Trainingseinheit 1: Schrägbankdrücken <---Multipresse Kniebeugen...