Trainingsplan, Knieprobleme, Grundlegendes

Diskutiere Trainingsplan, Knieprobleme, Grundlegendes im Trainingspläne Forum im Bereich Training; Hallo Leute, hier nun erstmal mein Trainingsplan. Leider kann ich nur am Wochenende trainieren, da ich beruflich unterwegs bin (Mo-Do)....

  1. #1 Behaarte Kante, 08.03.2008
    Behaarte Kante

    Behaarte Kante Newbie

    Dabei seit:
    10.01.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Leute,

    hier nun erstmal mein Trainingsplan. Leider kann ich nur am Wochenende trainieren, da ich beruflich unterwegs bin (Mo-Do).

    Freitag : Brust, Rücken

    1. Schrägbankdrücken
    2. Bankdrücken KH
    3. Butterfly (am Kabelzug)

    1. Rudern
    2. Latziehen (zur Brust)
    3. Reverse Butterfly
    4. Rückenstrecker

    Sa : Laufen an einem Sportplatz (400m Laufbahn)
    Ich laufe 25 Runden, also 10km insgesamt

    So: Schulter, Bizeps, Trizeps

    1. Schulterdrücken
    2. Seitheben
    3. Frontheben KH

    1. KH Curl
    2. LH Curl

    1. Trizepsdrücken
    2. Trizepsmaschine

    So das war mein Plan. Und jetzt einige Randnotizen :

    Ich mache immer pro Übung 3 Sätze. Immer 2 schwere Sätze (6-8Wdh.) und den letzten Satz immer leichter, also 10 Wdh.
    Meint ihr die Anzahl der Sätze pro Muskel reicht??? Oder sollte ich für Brust oder andere Muskelpartie eine Übung dazu nehmen???
    Beine trainiere ich ab dieser Woche mal nicht. Möchte eine Pause von ca. 2 Monaten machen. Warum?? Ich habe ziemlich dicke Oberschenkel bekommen und passe kaum in meine Jeans mehr rein. Ich möchte nicht noch mehr. Zudem ist mein Arsch zu groß geworden in den letzten Monaten, da ich auch Masse zugelegt habe. Also habe ich mich für das laufen entschieden.

    Noch eine sehr wichtige Frage : Wenn ich z.B. Trizepsdrücken mache oder Butterfly am Kabelzug soll ich die Beine ein bißchen beugen oder gerade lassen??? Wenn ich sie gerade/gestreckt lasse, belaste ich dadurch noch meine Knie?? Ich habe schon ein bißchen Knieschmerzen, auch mit ein Grund warum ich kein Beintraining an Geräten mache.

    Bitte um qualifizierte Antworten. Vielen vielen dank.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 08.03.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Als erstes solltest du dich mit deinen Knieproblemen an einen Arzt wenden, denn das Knie ist ein relativ wichtiges und empfindliches Gelenk. Joggen ist übrigens der völlig falsche weg in dem Zusammenhang, denn kaum etwas macht die Gelenke so viele Menschen kaputt wie joggen. Beintraining (im höheren Wdh.-Bereich) wirkt hier eher präventiv.

    Ansonsten passt der Plan nicht sonderlich gut. Wenn du tatsächlich die Beine VORÜBERGEHEND rauslassen willst, würde ich einen Brust und einen Rückentag machen.

    Brust / Vordere Schulter / Trizeps
    Rücken / Hintere Schulter / Nacken / Bizeps

    So als Orientierung zur Übungswahl:

    Bankdrücken / KH-Schrägbankdrücken / Dips / Schulterdrücken / Seitenheben / Frensh-Press / Bauch

    Kreuzheben / Klimmzüge im Untergriff / Vorgebeugtes Rudern / Vorg. Seitenheben / Aufrechtes Rudern / LH-Curls / Waden
     
  4. #3 Behaarte Kante, 08.03.2008
    Behaarte Kante

    Behaarte Kante Newbie

    Dabei seit:
    10.01.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke erstmal für deine Antwort.

    Also wegen den Kniebeschwerden war ich schon beim Arzt. Der Arzt hat mir gesagt, dass es nichts ernstes wäre. Ich habe "o" beine, typische fussballerbeine halt. Auf jeden fall reiben schon mal die knochen an einander an den beinen, was zu kniebeschwerden führen kann. das ist wohl ganz natürlich, sagte der orthopäde. der hat röntgenaufnahmen gemacht, ich denke der weiß schon was er erzählt.

    hohe wdhl. zahlen habe ich auch gemacht für beine (15-20). ist auch ganz gut, man kriegt auch einen guten pump. an der beinpresse mache ich 120kg 15mal und beinstrecker 80kg 15mal. ich mache zwar die übungen langsam und achte auf korrekte ausführung, aber der trainer meinte auch lass es lieber wenn du knieschmerzen hast.

    dein plan ist auch net schlecht, nur : wenn ich brust trainiere habe ich danach auf jeden fall weniger kraft für schulterdrücken als wenn ich das trenne. gleiches gilt auch für rücken / bizeps, daher mein plan. nun ja aber ich werde es mir trotzdem überlegen wie ich es machen soll. ich möchte auch nicht auf ausdauertraining verzichten.
     
  5. #4 Anonymous, 08.03.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Du kannst es natürlich auch umgekehrt machen, also Bizeps / Trizeps tauschen und evtl. die Schulter zum Rücken packen.

    Auf jeden Fall ist Brust / Rücken in einer Einheit garnicht gut.

    Was Ausdauer angeht, schwimm lieber oder fahr Rad.
     
  6. Anzeige

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Trainingsplan, Knieprobleme, Grundlegendes
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trainingsplan bei älteren knieprobleme

Die Seite wird geladen...

Trainingsplan, Knieprobleme, Grundlegendes - Ähnliche Themen

  1. Anfänger (mit Knieproblemen) braucht Trainingsplan

    Anfänger (mit Knieproblemen) braucht Trainingsplan: Hi an alle ;) tja wie der Titel es schon sagt, suche ich einen Trainingsplan. Ich bin 17 Jahre alt, trainiere ein bisschen, aber nur nach einem...
  2. Ergänzungsnahrungen und Trainingsplan

    Ergänzungsnahrungen und Trainingsplan: Hallo zusammen. Ich (m 16, 1.70 & 58kg) habe vor, 3 - 4 mal pro Woche zu trainieren, und wollte euch mal einige Sachen fragen, da ich zuvor noch...
  3. Brauche Hilfe bei der Erstellung eines Trainingsplans für Zuhause

    Brauche Hilfe bei der Erstellung eines Trainingsplans für Zuhause: Hey Leute, ich bin der neue Anfänger hier, 25 Jahre alt, 1,93 Groß & 78 KG (eher der Ektomorph-Typ). Ich habe mir Kurzhanteln und ne SZ-Stange...
  4. Trainingsplan Hochzeit

    Trainingsplan Hochzeit: Hallo, ich möchte für die Hochzeit (und darüber hinaus) möglichst sportlich aussehen. Ich vermute, das sind zum einen Übungen, die sehr viel...
  5. Anfänger-Trainingsplan so in Ordnung? Tipps?

    Anfänger-Trainingsplan so in Ordnung? Tipps?: Hallo, ich habe zwar schonmal ein paar Jahre Krafttraining betrieben, damals aber ohne richtigen "Plan", eher just for fun und ohne große Ziele....