über HCG, Insulin und Antöstrogene - (sind keine Anabolika)

Dieses Thema im Forum "Supplements / Nahrungsergänzungen" wurde erstellt von xmaus, 08.05.2001.

  1. xmaus

    xmaus Handtuchhalter

    Dabei seit:
    06.04.2001
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    5. Antiöstrogene und ähnliche Produkte:
    Sie werden verwendet, um die Aromatisierungs-prozesse von Steroiden abzuschwächen oder ganz zu verhindern, sofern das überhaupt möglich ist.

    Sie sollen beim Mann Probleme wie z.B. Brust-drüsenvergrößerung und Wasseransammlung unter der Haut verhindern. Durch hohe Steroid-gaben wird ein Teil der Steroide in Östrogen umgewandelt, dieses verursacht wiederum die oben erwähnten Probleme beim Mann. Antiöstrogene befinden sich nur teilweise auf der Dopingliste.

    Ich bezweifle überhaupt, daß diese Produkte alle Aromatisierungsprozesse, die durch zu hohe Anabolikagaben auftreten, abfangen können. Ein gerne verwendetes Medikament ist Nolvadex.


    6. HCG, Clomifencitrat (Clom 50), Dyneric und Pregnyl:
    Diese Medikamente regen die Hoden zur Testo-steronbildung an, HCG direkt und Clomifencitrat über kleine Umwege im männlichen Körper. Beide Produkte bereiten bei kurzer Anwendungsdauer kaum Probleme. So wurde es jedenfalls beobachtet und berichtet.

    Pregnyl und Clom 50 verwenden alle männlichen Powersportler nach den Steroidkuren, um ihre eigene Hormonproduktion wieder voll anzukurbeln. Das ist leider notwendig, da zusätzlich verabreichte Steroidhormone die körpereigene Produktion stören bzw. hemmen. Dadurch treten auch die Nebenwirkungen wie z.B. Hoden-verkleinerung oder einige Zeit nach der Steroidkur sexuelle Unlust auf. Durch die Zufuhr von außen sieht der Körper keinen Grund mehr eigene Hormone zu erzeugen, daher drosselt er die Produktion oder stellt sie bei „Dauerschluckern“ komplett ein. Durch HCG und Clom 50 werden die Regelkreise wieder in Schwung gebracht und der Körper beginnt wieder aus eigener Kraft Hormone zu produzieren, sofern man die Steroid-Einnahme zuvor nicht jahrelang übertrieben hat. Auch die Hoden werden wieder normal groß, wenn sie vorher wirklich kleiner geworden sind.

    HCG ist auf der Dopingliste !!! Clomifencitrat wurde bis zur Fertigstellung dieses Buches nicht getestet, obwohl es leicht nachweisbar wäre.

    Mögliche Nebenwirkungen sind unter anderem:
    Kopfschmerzen, Übelkeit am Morgen, Dauer-errektion. Die Nebenwirkungen treten aber selten auf, da die Produkte von den Sportlern nur kurze Zeit eingesetzt werden. Diese Präparate halfen auch einigen Senioren, die bei ihren Frauen oder Freundinnen wieder für einige Zeit so richtig „auf den Putz“ hauen wollten. Besonders bei der HCG-Anwendung erwachten wieder vergessene Triebe.
    HCG behebt nicht das PROBLEM nach einer KUR, das kann bis zu einem gewissen Punkt nur CLOM.


    7. Insulin und Schilddrüsenhormone T3 & T4:
    Beide werden meist bei der STH-Anwendung  zusätzlich eingenommen, um die volle STH-Wirkung zu gewährleisten. Insulin wird auch öfters nach dem Training zum „Aufladen“ der Kohlehydratspeicher eingesetzt. Die Schild-drüsenhormone T3 und T4 dienen beim Bodybuilding als Diäthilfen.

    Bei HGH-Einnahme von mehr als 4 iE pro Tag und länger als 6 Wochen kann es zu einer Unter-versorgung an T3 kommen. Die Schilddrüse produziert dann dieses Hormon nicht mehr in jenen ausreichenden Mengen, die benötigt werden, um STH voll wirken zu lassen. Insulin wird in der Leber gebraucht, um im Zusammenwirken mit HGH Somatomedine (IGF) für das Muskel-wachstum zu erzeugen. Das alles könnte man sich sparen und gleich IGF injizieren, doch leider ist IGF viel zu teuer. Laut vielen Anwenderberichten ist es auch nicht so wirksam, wie „die alte STH-Methode.“ Von einigen „Sportlern“ wird sicher-heitshalber gleich beides genommen und das nicht zu knapp. Sehen Sie sich doch einmal die Monster-bodys in einer der Sportrevuen an und urteilen Sie selbst, wie so etwas sonst zustande kommen kann ??? Die Verantwortlichen dieser Zeit-schriften verurteilen Doping auf das Schärfste, denn die darin abgebildeten Bodybuilder sind nach ihren Angaben alle „sauber.“ Diese Athleten sind fast fettfrei, stark entwässert, knallhart, bis zu 135 kg schwer und das ganze Jahr in Topform. Alles wurde, laut diesen Zeitungsschreibern, mit Naturalmitteln „erzeugt“, denn mit Anabolika-monster will man ja kein „Schweinegeld“ verdienen. Nicht alle Fachzeitungen sind so ehrlich, wie die von Herrn ......., und reden ganz unbefangen über Dopingsubstanzen und klären die Leser über diese in eigenen Spalten auf. „FLEX“ zum Beispiel ist auf diesem Gebiet ganz vorbildlich.

    Nun zurück zu Insulin, IGF und den Schilddrüsen-hormonen T3 & T4 und schauen wir uns die möglichen Nebenwirkungen an:
    Alle, die schon bei HGH beschrieben wurden, gelten auch hier und dazu kommen noch: Zittern, Probleme mit der Schilddrüse, Zuckerkrankheit und Unruhe. Todesfälle sind ebenfalls schon aufgetreten. Wie mir auch berichtet wurde, kann ein zuviel an Insulin „FETT MACHEN“, da die Fett-depots im Körper aufgefüllt werden.

    Achtung: unbedingt immer einen Arzt zu Rate ziehen. Nur er kann und darf Empfehlungen abgeben, ich jedenfalls nicht !!!
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rompel

    rompel Newbie

    Dabei seit:
    23.04.2001
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    über HCG, Insulin und Antöstrogene

    Was ist mit Punkt 1-4?
     
Thema: über HCG, Insulin und Antöstrogene - (sind keine Anabolika)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hcg während der steroidkur

    ,
  2. hcg und insulin

Die Seite wird geladen...

über HCG, Insulin und Antöstrogene - (sind keine Anabolika) - Ähnliche Themen

  1. Überrascht

    Überrascht: Dieser Plan wurde mir gegeben von einem Anfänger der gerne Fitness machen will. Warum ich überrascht bin werde ich noch schreiben. Dieser Plan...
  2. Überfordert mit Kalorien, Fragen zur Trainingsgestaltung.

    Überfordert mit Kalorien, Fragen zur Trainingsgestaltung.: Hey, wie ihr dem Titel bereits entnehmen könnt habe ich starke Probleme damit meine Kalorienzufuhr zu decken, welche aber " nur " bei 2500 Kcal...
  3. Vielleicht könntet ihr ja mal drüber schauen, und Tipps geben

    Vielleicht könntet ihr ja mal drüber schauen, und Tipps geben: Moin, ich habe ein paar Fragen.. zur optimierung. Bei den Fragen wird es um allgemein den Sport, die übungen etc gehen, ob zu viel geplant ist...
  4. Hilfe bei Trainingsplan generell - Übertraining??

    Hilfe bei Trainingsplan generell - Übertraining??: Hallo Leute, Ich trainiere seit Anfang März dieses Jahres regelmäßig, gehe aber nicht ins Fitnessstudio sondern mache die Workouts entweder...
  5. McFit Geräteübersicht

    McFit Geräteübersicht: Hallo zusammen, ich stelle mir momentan einen neuen Trainingsplan zusammen und möchte den direkt auf die vorhandenen Geräte bei McFit anpassen....