Verschleiß am Schultereckgelenk

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von tazuro94, 22.04.2015.

  1. #1 tazuro94, 22.04.2015
    tazuro94

    tazuro94 Hantelträger

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    180
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2013
    Kniebeuge (in kg):
    160
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    130
    Hallo, liebe Freunde,

    ich habe das Thema ja schon einmal angesprochen. Ich war nun vor einiger Zeit in der Röhre und habe heute mein Ergebnis bekommen: leichter Verschleiß im rechten Schultereckgelenk.

    Das ist natürlich eine tolle Nachricht für einen Sportler! :shake:

    Die Frage ist nun: wie gehe ich damit um? Ich habe eine Überweisung zu einem Orthopäden bekommen der mir wahrscheinlich eine Spritze verabreichen wird um den Verschleiß einzustellen. Mein Hausarzt meinte, dass sobald der Verschleiß einmal da ist, er nie wieder weg geht. Was bedeutet das nun für mein Training? Muss ich ganz darauf verzichten oder reicht es wenn ich auf bestimmt Übungen verzichte bzw. diese nicht mit 100% Intensität trainiere?

    Wie würdet ihr mit dem Problem umgehen oder betrifft euch das vielleicht sogar selbst?

    LG
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.899
    Zustimmungen:
    31
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    hi,

    sowas ist natürlich extrem ärgerlich, noch dazu wenn man dein alter bedenkt.

    die frage ist jetzt, in wieweit er verschleiss schon fortgeschritten ist. da das schultergelenk bei nahezu allen druckübungen belastet wird sollte die intensität des trainings auf ein minimum reduziert werden. ob ein totaler verzicht anzuraten ist kann nur ein fachmann klären.

    ich habe de facto das gleiche problem mit meinem hüftgelenk(erhöhter verschleiss, mit grosser wahrscheinlichkeit zurückzuführen auf das jahrelange training mit schweren gewichten), allerdings bin ich zz. noch komplett schmerzfrei.
    ich habe meine konsequenz daraus gezogen und verzichte mittlerweile auf kreuzheben und kniebeuge in jeglicher ausführung. wenn überhaupt, dann werde ich diese übungen nur noch mit moderatem gewicht trainieren.

    abwarten was der orthopäde sagt und nicht nur mit einer spritze abspeisen lassen. diese sogn. fachärzte sind immer schnell mit der einfachsten(und für sie am schnellsten) lösung zur hand.

    ich wünsche dir für die zukunft alles gute.

    gruss
     
  4. #3 tazuro94, 22.04.2015
    tazuro94

    tazuro94 Hantelträger

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    180
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2013
    Kniebeuge (in kg):
    160
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    130
    Danke für die Antwort!

    Ich kann ja mal den Befund und die Beurteilung abschreiben:

    1. Normale Arikulation des Humeroglenoidalgelenkes und des AC-Gelenkes bei leicht ausgeprägter AC-Gelenksarthrose und einer gewissen Kapselschwellung als möglichen Hinweis auf Reizzustand. Der subacromiale Raum mit einer Breite von knapp 10 mm nicht relevant eingeengt, kein subacromiales Impingement. Kein Hinweis auf frische knöcherne Traumafolge.
    2. Insgesamt außerordentlich kräftige aber ansonsten strukturell unauffällige Muskulatur ohne Hinweis auf frische Traumafolge oder floride Entzündung. Völlig unauffällige Darstellung der Rotatorenmaschette ohne Hinweis auf Ruptur oder Degeneration. Normale Lage der langen Bizepssehne im Sulcus.
    3. Der Knorpel des Humeruskopfes und der Fossa intakt, das Labrum unauffällig, nur ganz diskreter Reizerguss.

    Klingt jetzt meiner Meinung nach eigentlich nicht ganz so wild :mrgreen:
     
  5. #4 eternity55, 20.05.2015
    eternity55

    eternity55 Newbie

    Dabei seit:
    20.05.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, hört sich echt nicht so wild an.

    Gut ist schon mal, dass dein Schultergelenk selber vollkommen in Ordnung ist.
    Was da ist, ist eine Reizung des Schultereckgelenkes, die man nicht ignorieren sollte, aber auch nicht überbewerten sollte.
    Zuerst alle Drückübungen aussetzen oder reduzieren. Dann mehr Schwerpunkt auf oberen Rücken und Schulterblattmuskulatur legen und bei der Ausführung darauf achten, dass die Schulter nicht zu sehr nach oben gehen.
     
  6. #5 tazuro94, 21.05.2015
    tazuro94

    tazuro94 Hantelträger

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    180
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2013
    Kniebeuge (in kg):
    160
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    130
    Danke für die Antwort.

    Ich hatte vorgestern den Termin bei einem Orthopäden zu dem ich überwiesen wurde.
    Meine Schulter wurde noch einmal geröntgt und sieht, seiner Meinung nach, absolut unauffällig aus. Das abstehende Schultereckgelenk ist scheinbar eine rein kosmetische Sache und nicht zwangsweise dem Verschleiß zu verschulden, sondern einer früheren Verletzung, die womöglich auch zu dem Verschleiß geführt hat. Er bezweifelt, dass die Verletzung von dem Bodybuilding kommt, dass ich nun seit 1 1/2 Jahre mache.

    Er meint ich muss mir darüber noch überhaupt garkeine Gedanken machen und kann wie gewohnt weiter trainieren, eventuell nicht voll auf Maximalkraft gehen, ansonsten passt das soweit. Wenn es schlimmer werden sollte dann wird die Schulter operiert, dies ist nur ein leichter Eingriff und behebt das Problem für immer.

    Also Entwarnung !! :mrgreen:
     
  7. Fame

    Fame Newbie

    Dabei seit:
    13.05.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Mit der Schulter ist nicht zu spaßen, mein Trainingskollege kann da ein Lied von singen, trainiert seit 4 Jahren jetzt, das erste Jahr mit einer miserablen Ausführung weil es nicht besser wusste sagt er.
    Hat 1 Jahr gedauert und das Impingement in der Schulter war da, danach hat er 1 Jahr nicht mehr trainiert und es selber behandelt mit diversen Übungen.
    Als er wieder angefangen hat, konnte er nur noch 40% von seinem Arbeitsgewicht nehmen, dafür hat er jetzt eine gute Bewegungsausführung. Also seit trotzdem vorsichtig was die Schulter angeht.
     
  8. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Verschleiß am Schultereckgelenk